Hauptmenü öffnen

Die Perlmutt-Insel (russisch Перламутровый; Perlamutrowy) war eine Insel des zu Russland gehörenden arktischen Franz-Josef-Landes. Nach dem Abschmelzen ihrer Eiskappe ist sie am Ende des 20. Jahrhunderts verschwunden.

Perlmutt-Insel
Karte der Graham-Bell-Insel mit der Perlmutt-Insel nordöstlich von Kap Leiter
Karte der Graham-Bell-Insel mit der Perlmutt-Insel nordöstlich von Kap Leiter
Gewässer Arktischer Ozean
Inselgruppe Franz-Josef-Land
Geographische Lage 80° 39′ 58″ N, 63° 37′ 47″ OKoordinaten: 80° 39′ 58″ N, 63° 37′ 47″ O
Perlmutt-Insel (Franz-Josef-Land)
Perlmutt-Insel
Länge 1,4 km
Breite 1,4 km
Fläche 1,5 km²
Höchste Erhebung 22 m
Einwohner unbewohnt

Die Insel lag 200 m vor der Südküste der Graham-Bell-Insel. Sie war von einer annähernd kreisrunden Eiskappe mit einer Fläche von 1,5 km² bedeckt und erreichte eine Höhe von 22 m über Meeresniveau.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aleksey I. Sharov: Studying changes of ice coasts in the European Arctic (PDF; 854 kB). In: Geo-Marine Letters 25, 2005, S. 153–166. doi:10.1007/s00367-004-0197-7

WeblinksBearbeiten