Per Svartvadet

schwedischer Eishockeyspieler

Per Eric Svartvadet (* 17. Mai 1975 in Sollefteå) ist ein ehemaliger schwedischer Eishockeyspieler und derzeitiger -funktionär, der seit 2012 in verschiedenen Positionen bei MODO Hockey in der Svenska Hockeyligan tätig ist. Auch einen Großteil seiner aktiven Karriere verbrachte er bei MODO und agierte insgesamt acht Jahre als deren Mannschaftskapitän.

SchwedenSchweden  Per Svartvadet Eishockeyspieler
Geburtsdatum 17. Mai 1975
Geburtsort Sollefteå, Schweden
Größe 187 cm
Gewicht 92 kg
Position Center
Schusshand Links
Karrierestationen
1990–1991 Sollefteå HK
1991–1999 MODO Hockey
1999–2003 Atlanta Thrashers
2003–2011 MODO Hockey

KarriereBearbeiten

Zu Beginn der Karriere stand Svartvadet zunächst für seinen Heimatverein Sollefteå HK in der Division 1 auf dem Eis, bevor er zur Saison 1991/92 in die U20-Nachwuchsmannschaft von MODO Hockey wechselte. In der Spielzeit 1993/94 lief er erstmals für die Profimannschaft in der Elitserien auf und konnte sich anschließend als Stammspieler etablieren. Bei der Weltmeisterschaft 1997 erreichte Svartvadet mit der schwedischen Nationalmannschaft das Finale, wo man jedoch Kanada unterlag und infolgedessen die Silbermedaille gewann.

Nachdem der Schwede bereits im NHL Entry Draft 1993 von den Dallas Stars ausgewählt wurde, wechselte er im Sommer 1999 nach Nordamerika und unterschrieb einen Vertrag bei den Atlanta Thrashers, welche sich zuvor die Transferrechte infolge eines Tauschgeschäftes mit Dallas gesichert hatten. In der anschließenden Saison 1999/2000 bestritt Svartvadet insgesamt 38 Partien für die Thrashers in der National Hockey League und verbrachte den Rest der Spielzeit beim Farmteam Orlando Solar Bears in der International Hockey League. Im folgenden Jahr konnte der Center mit soliden Offensivstatistiken überzeugen und absolvierte insgesamt 69 Spiele in der höchsten Spielklasse Nordamerikas. Auch in den folgenden zwei Spielzeiten war er ein fester Bestandteil des NHL-Kaders, verzeichnete jedoch in der Saison 2002/03 lediglich acht Scorerpunkte aus 62 Partien und erhielt daraufhin keinen neuen Vertrag.

Daraufhin kehrte Svartvadet im Sommer 2003 zu seinem ehemaligen Klub MODO Hockey zurück, wo er ab der Saison 2003/04 als Kapitän der Mannschaft fungierte. In der Spielzeit 2006/07 bestritt der Angreifer die punktbeste Saison seiner Karriere und markierte insgesamt 35 Scorerpunkten. In den Play-offs hatte er mit acht Treffern und zehn Torvorlagen maßgeblichen Anteil am Gewinn der Schwedischen Meisterschaft seiner Mannschaft. Mit 18 Scorerpunkten war er der offensivstärkste Akteur in den Play-offs und wurde im Anschluss an die Saison mit dem Guldpucken als bester schwedischer Spieler der Elitserien ausgezeichnet. Im Dezember 2011 beendete Svartvadet aufgrund anhaltender Verletzungsprobleme seine aktive Profikarriere und wechselte zur Saison 2012/13 in das Management von MODO Hockey, wo er zunächst bis 2014 als Verantwortlicher für Spielerentwicklung tätig war. Seit der Spielzeit 2014/15 fungiert der Schwede als Sportdirektor des Klubs.

Seine Trikotnummer #39 ist sowohl bei MODO Hockey als auch bei seinem Jugendverein Sollefteå HK gesperrt.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

InternationalBearbeiten

WeblinksBearbeiten