Hauptmenü öffnen

Die Pentland Hills, auch kurz Pentlands, sind eine Hügelkette in Schottland. Sie erstreckt sich über eine Länge von 25 km von den südlichen Ausläufern Edinburghs im Nordosten bis zu den Weilern Newbigging und Dunsyre im Südwesten. Administrativ erstrecken sich die Pentland Hills damit über fünf Council Areas: Edinburgh, West Lothian, South Lanarkshire, Midlothian und Scottish Borders, wobei das größte Gebiet auf Midlothian entfällt.[1]

Pentland Hills
Blick von Mauldslie Hill (Moorfoot Hills) auf die Nordostflanke der Pentland Hills

Blick von Mauldslie Hill (Moorfoot Hills) auf die Nordostflanke der Pentland Hills

Höchster Gipfel Scald Law (579 m ASL)
Lage Schottland
Pentland Hills (Schottland)
Pentland Hills
Koordinaten 55° 50′ N, 3° 20′ WKoordinaten: 55° 50′ N, 3° 20′ W
Alter des Gesteins ca. 400 Mio. Jahre

Inhaltsverzeichnis

BeschreibungBearbeiten

Die Hügelkette besteht großteils aus Sandstein, dessen Alter auf rund 400 Mio. Jahre geschätzt wird. Hinzu kommen vulkanische Gesteine aus dem Zeitalter des Devon.[1] Die Pentland Hills sind durch zahlreiche weite Täler und tiefe Scharten geprägt, sodass kein durchgängiger Grat vorhanden ist. Zu den bedeutendsten Einschnitten zählen das Tal des Glencorse Burn im Nordosten sowie der Pass Cauldstane Slap im Zentrum der Pentland Hills. Im Süden verbinden mehrere einzelne Hügel die Kette mit den Southern Uplands.[2]

Gipfel in den PentlandsBearbeiten

Name Höhe Council Area Bild
Scald Law 579 m[3] Midlothian  
Carnethy Hill 573 m[4] Midlothian  
East Cairn Hill 567 m[5] West Lothian/
Edinburgh/
Scottish Borders
 
South Black Hill 563 m[6] Midlothian  
West Cairn Hill 562 m[7] West Lothian/
Scottish Borders
 
West Kip 551 m[8] Midlothian  
Byrehope Mount 536 m[9] Scottish Borders  
Mount Maw 535 m[10] Scottish Borders  
East Kip 534 m[11] Midlothian  
Grain Heads 532 m[12] Scottish Borders  
Spittal Hill 526 m[13] Midlothian  
Green Law 525 m[14] Midlothian  
Craigengar 519 m[15] Scottish Borders/
West Lothian
 
Wether Law 519 m[16] Scottish Borders
Turnhouse Hill 506 m[17] Midlothian  
Black Hill 501 m[18] Midlothian  
Cap Law 497 m[19] Midlothian  
Allermuir Hill 493 m[20] Edinburgh/
Midlothian
 
Castlelaw Hill 488 m[21] Midlothian  
Cock Rig 479 m[22] Midlothian  
Caerketton Hill 478 m[23] Edinburgh/
Midlothian
 
Colzium Hill 477 m[24] West Lothian
Patie’s Hill 475 m[25] Midlothian  
King Seat 463 m[26] Scottish Borders
Capelaw Hill 454 m[27] Edinburgh  
Mendick Hill 451 m[28] Scottish Borders  
Hare Hill 449 m[29] Midlothian  
Catstone Hill 448 m[30] Scottish Borders  
Darlees Rig 448 m[31] South Lanarkshire  
Bleak Law 445 m[32] South Lanarkshire  
Mealowther 444 m[33] West Lothian  
Millstone Rig 439 m[2] Scottish Borders
Braid Law 436 m[34] Midlothian  
White Craig 434 m[35] South Lanarkshire  
Harbour Hill 421 m[36] Midlothian  
Faw Mount 416 m[2] Scottish Borders  
Henshaw Hill 416 m[37] West Lothian/
South Lanarkshire
 
Harrows Law 414 m[38] South Lanarkshire  
Bell’s Hill 406 m[39] Midlothian  
Torweaving Hill 403 m[40] West Lothian  
Dunsyre Hill 401 m[41] South Lanarkshire  
Woodhouselee Hill 383 m[42] Midlothian  
Black Birn 370 m[2] South Lanarkshire
Left Law 360 m[43] South Lanarkshire

GewässerBearbeiten

In den Pentland Hills entspringen zahlreiche Bäche. Sie entwässern im Wesentlichen über den North Esk (entlang der Ostflanke), das Water of Leith (entlang der Westflanke) und den Clyde im Süden. Zur Wasserversorgung des Ballungsraums Edinburgh wurden bereits im 19. Jahrhundert Stauseen in den Pentland Hills angelegt. Torduff, Clubbiedean und Bonaly Reservoir liegen im Nordteil unweit von Edinburgh. Auf Höhe von Penicuik und über den Glencorse Burn (zum North Esk) entwässernd liegen das Loganlea sowie das Glencorse Reservoir. Sowohl das Threipmuir als auch das Harlaw Reservoir fließen nach Westen in das Water of Leith ab. Ferner existiert noch das North Esk Reservoir, das der Regulierung des Abflusses des North Esk diente, an dem zahlreiche wassergetriebene Mühlen angesiedelt waren. Die Stauseen Cobbinshaw und Crosswood wurden zur Versorgung des Union Canal eingerichtet.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Eintrag im Gazetteer for Scotland
  2. a b c d e Pentland Hills, in: F. H. Groome: Ordnance Gazetteer of Scotland: A Survey of Scottish Topography, Statistical, Biographical and Historical. Grange Publishing, Edinburgh, 1885.
  3. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  4. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  5. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  6. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  7. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  8. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  9. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  10. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  11. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  12. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  13. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  14. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  15. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  16. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  17. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  18. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  19. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  20. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  21. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  22. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  23. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  24. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  25. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  26. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  27. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  28. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  29. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  30. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  31. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  32. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  33. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  34. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  35. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  36. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  37. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  38. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  39. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  40. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  41. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  42. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  43. Eintrag im Gazetteer for Scotland

WeblinksBearbeiten

  Commons: Pentland Hills – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien