Penobscot (Maine)

Ort im US-Bundesstaat Maine

Penobscot[1] ist eine Town im Hancock County des Bundesstaates Maine in den Vereinigten Staaten. Im Jahr 2010 lebten dort 1263 Einwohner in 593 Haushalten auf einer Fläche von 120,56 km².[2]

Penobscot
Penobscot (Maine)
Penobscot (44° 28′ 57,73″ N, 68° 42′ 21,6″W)
Penobscot
Lage in Maine
Basisdaten
Gründung: 13. Februar 1787
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County: Hancock County
Koordinaten: 44° 29′ N, 68° 42′ WKoordinaten: 44° 29′ N, 68° 42′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 1.263 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 12 Einwohner je km2
Fläche: 120,56 km2 (ca. 47 mi²)
davon 103,26 km2 (ca. 40 mi²) Land
Höhe: 26 m
Postleitzahl: 04476
Vorwahl: +1 207
FIPS: 23-57920
GNIS-ID: 0582668
Website: penobscotmaine.org

GeografieBearbeiten

Nach dem United States Census Bureau hat Penobscot eine Gesamtfläche von 120,56 km², von denen 103,26 km² Land sind und 17,30 km² aus Gewässern bestehen.

Geografische LageBearbeiten

Penobscot liegt an der Mündung des Penobscot River in der Penobscot Bay am Atlantischen Ozean, im Südwesten des Hancock Countys. Im Norden grenzt der Today Pond an und im Süden der Bagaduce River. Auf dem Gebiet der Town liegen der Wight Pond im Osten und zentral der Pierce Pond. Die Oberfläche ist eben, ohne nennenswerte Erhebungen.

NachbargemeindenBearbeiten

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.[3]

StadtgliederungBearbeiten

In Penobscot gibt es mehrere Siedlungsgebiete: Marks Corner, North Penobscot, Penobscot, Penobscot Center, South Penobscot und West Penobscot.[4]

KlimaBearbeiten

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Penobscot liegt zwischen −6,1 °C (21° Fahrenheit) im Januar und 20,6 °C (69° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 6 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Oktober und Mai liegen mit bis zu zweieinhalb Metern mehr als doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA; die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA.[5]

GeschichteBearbeiten

Penobscot gehörte zum Bezirk der Siedlung Pentagoet, einer der ersten Siedlungen auf dem Gebiet von Nordamerika. Der Name stammt vom indianischen „Penobskeag“, auch „Penopeauke“, welches „felsiger Ort“ bedeutet. Ursprünglich gehörten zu diesem Gebiet auch die Gebiete der Towns Castine und Brooksville.[6] Es wurde als Township No. 3 East of Penobscot River, Livermore Survey (T3 EPR LS) oder Township No. 3 West of Union River bezeichnet. Weitere Namen waren Majorbigwaduce, Magorbigwaduce, Magabagwaduce und Maja Bagadoose.[4]

Den ersten Grant für das Gebiet bekamen David Marsh und weitere, vermessen wurde es von John Peters. Erste Siedler waren die Schotten Duncan und Findley Malcolm sowie Daniel und Neil Brown. Der erste permanente Siedler war Charles Hutebings, der sich auf dem Gebiet im Jahr 1765 niederließ.[6]

Penobscot wurde 1787 als Town unter dem Namen Penobscot organisiert. Castine wurde 1796 und Brooksville 1817 ausgegliedert. Weiteres Land wurde 1817, 1839 und 1927 an Castine und 1843 an die Town Surry abgetreten. 1845 wurden Teile von Surry und Blue Hill zum Gebiet dazugenommen und im Jahr 1857 Teile der Town Sedgwick.[4]

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Volkszählungsergebnisse[7] – Town of Penobscot, Maine
Jahr 1700 1710 1720 1730 1740 1750 1760 1770 1780 1790
Einwohner 1048
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 935 1302 1009 1271 1474 1556 1557 1418 1341 1313
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 1156 985 870 708 680 699 706 786 1104 1131
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 1344 1263

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

VerkehrBearbeiten

In westöstlicher Richtung verlaufen die Maine Staate Route 175 und die 177 durch Penobscot, die 15, 199 und 166 verlaufen in nordsüdlicher Richtung.

Öffentliche EinrichtungenBearbeiten

Es gibt keine medizinischen Einrichtungen und Krankenhäuser in Penobscot. Die nächstgelegenen befinden sich in Belfast und Ellsworth.[5]

In Penobscot gibt es keine Bücherei. Die nächstgelegenen befinden sich in Brooksville, Bucksport und Bangor.

BildungBearbeiten

Penobscot gehört mit Blue Hill, Brooksville, Castine und Surry zur School Union 93.[8] In Penobscot ist für die Schulbildung das Penobscot School Department zuständig.

In Penobscot befindet sich die Penobscot Community School mit Klassen von Pre-Kindergarten bis zum 8. Schuljahr. Middle- und High School werden durch die School Union angeboten.[9]

PersönlichkeitenBearbeiten

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Penobscot (Maine) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Penobscot im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 16. Juni 2018
  2. Volkszählungsergebnisse Maine 2010; offizielle Publikation der Census-Behörde, (englisch; PDF; 32,5 MB)
  3. Koordinaten der Orte der Census-Behörde 2010
  4. a b c Penobscot, Hancock County | Maine Genealogy. In: mainegenealogy.net. Abgerufen am 16. Juni 2018 (englisch).
  5. a b Penobscot, Maine (ME) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 16. Juni 2018 (englisch).
  6. a b History of Penobscot, Maine. In: rays-place.com. history.rays-place.com, abgerufen am 16. Juni 2018.
  7. Einwohnerzahl 1790–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  8. School Union 93 (Memento des Originals vom 14. Dezember 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.schoolunion93.org, abgerufen am 15. Mai 2018
  9. penobscotschool. In: penobscotschool.org. penobscotschool, abgerufen am 16. Juni 2018 (englisch).