Peania

Stadt in Griechenland
Gemeinde Peania
Δημος Παιανίας
Peania (Griechenland)
Bluedot.svg
Basisdaten
Staat: GriechenlandGriechenland Griechenland
Region: Attika
Regionalbezirk: Ostattika
Geographische Koordinaten: 37° 57′ N, 23° 51′ OKoordinaten: 37° 57′ N, 23° 51′ O
Fläche: 51,918 km²
Einwohner: 26.668 (2011[1])
Bevölkerungsdichte: 513,7 Ew./km²
Postleitzahl: 19002
Sitz: Peania
LAU-1-Code-Nr.: 4908
Gemeindebezirke: 2 Gemeindebezirke
Lokale Selbstverwaltung: f122 Stadtbezirke
f12
Website: www.paiania.gov.gr
Lage in der Region Attika
Datei:2011 Dimos Peanias.png

Peania (griechisch Παιανία (f. sg.)) ist eine Gemeinde im Regionalbezirk Ostattika der Region Attika. Sie besteht aus den beiden Gemeindebezirken Glyka Nera und Peania, die vor der Vereinigung 2011 eigenständige Gemeinden waren. Der Ort wurde 1915 von Liopesi (Λιόπεσι) nach dem antiken attischen Demos Paiania umbenannt.

LageBearbeiten

Die Gemeinde Peania nimmt die Ostseite des Hymettos ein. Dessen Höhenlagen bildet die Grenze zu den Athener Vorstadtgemeinden Agia Paraskevi, Papagos-Cholargos, Zografos und Kesariani. Die Ethniki Odos 54 begrenzt das Gemeindegebiet nach Norden. Im Osten reicht Peania über die Attiki Odos (A6) bis Spata, wo auch der südliche Bereich des Athener Flughafens auf dem Gemeindegebiet liegt. Die Gemeinde Kropia grenzt südlich an.

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Im Rahmen der Verwaltungsreform 2010 wurde die Gemeinde Peania aus den beiden ehemaligen Gemeinden Glyka Nera und Peania gebildet, Verwaltungssitz ist Peania.[2]

Gemeindebezirk griechischer Name Code Fläche (km²) Einwohner 2011 Stadtbezirke / Ortsgemeinschaften
(Δημοτική /Τοπική Κοινότητα)
Lage
Peania Δημοτική Ενότητα Παιανίας 490801 43,907 15.619 Peania, Argithea
Glyka Nera Δημοτική Ενότητα Γλυκών Νερών 490802 08,011 11.049 Glyka Nera
Gesamt 4908 51,918 26.668

SonstigesBearbeiten

Neben dem Vorres Museum (Μουσείο Βορρέ) befinden sich hier Studios des Mega TV und der Sitz des Pharmaunternehmens Lavipharm.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Excel-Dokument, 2,6 MB)
  2. Kallikratis-Programm, Gesetz 3852/2010, «Νέα Αρχιτεκτονική της Αυτοδιοίκησης και της Αποκεντρωμένης Διοίκησης − Πρόγραμμα Καλλικράτης.» ΦΕΚ 87 Α/7.6.2010, Άρθρο 1. Σύσταση δήμων. S. 1788. PDF Online (griechisch)