Peace for our time

Peace for our time oder Frieden für unsere Zeit war eine Erklärung, die der Premierminister des Vereinigten Königreichs Neville Chamberlain in seiner Rede vom 30. September 1938 zum Münchner Abkommen und der anschließenden Deutsch-Britischen Erklärung abgab.[1]

Chamberlain mit dem Text des Münchner Abkommens, Flughafen Heston, 30. September 1938

Die Phrase ist ein Zitat von Benjamin Disraeli, der bei seiner Rückkehr vom Berliner Kongress 1878 erklärte: "Ich bin mit Frieden für unsere Zeit aus Deutschland zurückgekehrt". Er ist vor allem wegen seines ironischen Werts in Erinnerung geblieben: Weniger als ein Jahr nach dem Abkommen folgten auf den anhaltenden Druck Hitlers, den polnischen Korridor zurückzugeben, und auf den Überfall auf Polen Kriegserklärungen Frankreichs und Großbritanniens an Deutschland.

Er wird oft fälschlicherweise als "Frieden in unserer Zeit" zitiert, der lange zuvor im Buch des gemeinsamen Gebets als "Gib Frieden in unserer Zeit, o Herr" erschienen war, wahrscheinlich in Anlehnung an den Hymnus des 7. Jahrhunderts "Da pacem Domine! in diebus nostris, Alleluja".[2] Es ist unbekannt, wie absichtlich Chamberlain dies verwendet hat.

Chamberlains Flugzeug landete am 30. September 1938 auf dem Flugplatz von Heston, und er sprach zu den Menschenmengen dort:

"Die Lösung des tschechoslowakischen Problems, die jetzt erreicht wurde, ist meiner Ansicht nach nur der Auftakt zu einer größeren Regelung, in der ganz Europa Frieden finden kann. Heute morgen hatte ich ein weiteres Gespräch mit dem deutschen Kanzler, Herrn Hitler, und hier ist das Papier, das seinen Namen trägt und auch meinen. Einige von Ihnen haben vielleicht schon gehört, was es enthält, aber ich möchte es Ihnen nur vorlesen: ... Wir betrachten das gestern Abend unterzeichnete Abkommen und das deutsch-englische Flottenabkommen als symbolisch für den Wunsch unserer beiden Völker, nie wieder Krieg gegeneinander zu führen"[3]

Später an diesem Tag stand er vor 10 Downing Street und las erneut aus dem Dokument und schloss:

"Meine lieben Freunde, zum zweiten Mal in unserer Geschichte ist ein britischer Premierminister aus Deutschland zurückgekehrt und bringt den Frieden mit Ehre. Ich glaube, es ist Frieden für unsere Zeit. Wir danken Ihnen von ganzem Herzen. Gehen Sie nach Hause und schlafen Sie sich ausgiebig aus"[3]

Chamberlains Rückkehr wurde nicht überall gut aufgenommen. 15.000 Menschen protestierten am selben Tag auf dem Trafalgar Square gegen das Münchner Abkommen, dreimal mehr als ihn in der Downing Street 10 begrüßten. Wegen Chamberlains anhaltender Manipulation der BBC wurde diese Nachricht damals weitgehend unterdrückt.[4] Der Sprecher der Labour-Partei, Hugh Dalton, deutete öffentlich an, dass das Papier, das Chamberlain schwenkte, "aus den Seiten von Mein Kampf herausgerissen" sei.[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Neville Chamberlain's "Peace For Our Time" speech
  2. The Order for Morning Prayer. Abgerufen am 4. Mai 2020 (englisch).
  3. a b Neville Chamberlain's "Peace For Our Time" speech - EuroDocs. Abgerufen am 4. Mai 2020.
  4. Frank McDonough: Neville Chamberlain, Appeasement, and the British Road to War. Manchester University Press, 1998, ISBN 978-0-7190-4832-6 (google.com [abgerufen am 4. Mai 2020]).
  5. Internet Archive: The early Asimov; or, Eleven years of trying. Garden City, N.Y., Doubleday, 1972 (archive.org [abgerufen am 4. Mai 2020]).