Paulina Rümmelein

deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin

Paulina Rümmelein (* 30. Januar 1998 in München) ist eine deutsche Schauspielerin, Synchron- und Hörspielsprecherin.

Paulina Rümmelein, 2017

LebenBearbeiten

Paulina Rümmelein begann bereits mit 5 Jahren als Synchronsprecherin für verschiedene TV-Serien und Filme, unter anderem als Mei in Hayao Miyazakis Animefilm Mein Nachbar Totoro und in der Fernsehserie Kleine Prinzessin, in der sie die Hauptrolle sprach. 2008 spielte sie als Bob ihre erste Filmrolle in Die Wilden Hühner und das Leben von Vivian Naefe. Seitdem war sie hauptsächlich in Fernsehserien zu sehen, u. a. in Die Bergretter und der Reihe Liebe, Babys und ein großes Herz.

Sie war Ensemblemitglied der Musicalproduktion Der kleine Erdbär – Ein Jazzical für Kinder von Sabine Bohlmann und Carolyn Breuer, wo sie die Titelrolle spielte und sang.[1] Unter dem Titel Der Kleine Erdbär feat. Paulina Rümmelein – Paulis Grashüpfer Rap wurde im Vertrieb von ZYX Music eine Single veröffentlicht.

In der deutschen Version der HBO-Fernsehserie Game of Thrones leiht sie der Schauspielerin Maisie Williams als Arya Stark ihre Stimme.

Sie absolvierte ihre Schauspielausbildung von 2019 bis 2022 an der Schauspielschule Schauspielschule Zerboni in München.[2]

Rümmelein ist die Tochter der Schauspielerin, Synchronsprecherin und Buchautorin Sabine Bohlmann.

FilmografieBearbeiten

SynchronsprecherinBearbeiten

HörspielsprecherinBearbeiten

  • seit 2017: Tommy Krappweis: Ghostsitter (Staffel 1–13, als Geistermädchen Mimi) – Bearbeitung und Regie: Tommy Krappweis (Audible Original)
  • seit 2018: Josef Göhlen: Bill Bo und seine Bande (Staffel 1–2, als Prinzessin Ding Ding) – Hörspielfassung und Regie: Tommy Krappweis (Audible Original)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Der kleine Erdbär – Das Ensemble
  2. Paulina Rümmelein bei castforward.de, abgerufen am 29. August 2022
  3. »Violet Evergarden«: Erste deutsche Sprecher bekannt. In: Anime2You – your anime-news source. (anime2you.de [abgerufen am 12. Januar 2018]).