Paul-Grüninger-Stadion

Fußballstadion in der Schweiz

Das Paul-Grüninger-Stadion liegt im Krontalquartier der Schweizer Stadt St. Gallen und ist Heimstätte des Fussballclubs SC Brühl St. Gallen. Das Fussballstadion ist im Besitz der Stadt St. Gallen. Die Kapazität beträgt insgesamt 4'200 Zuschauer, davon 900 auf Sitzplätzen und 3'300 auf Stehplätzen. Die Spielfläche besteht aus Naturrasen.

Paul-Grüninger-Stadion
Daten
Ort SchweizSchweiz St. Gallen, Schweiz
Koordinaten 748388 / 255541Koordinaten: 47° 26′ 2,2″ N, 9° 24′ 20,7″ O; CH1903: 748388 / 255541
Eigentümer Stadt St. Gallen
Eröffnung 21. Mai 1911
Renovierungen 1914, 1960, 2006
Oberfläche Naturrasen
Kosten 22'567.95 CHF (Holztribüne von 1914)
Kapazität 4'200 Plätze
Spielfläche 104 × 67 m
Verein(e)

GeschichteBearbeiten

Die Sportanlage Krontal wurde am 21. Mai 1911 eingeweiht, errichtet wurde sie wahrscheinlich zum Teil auf dem Gelände der ehemaligen Velorennbahn St. Gallen.[1] Die erste Tribüne wurde 1913 in Fronarbeit errichtet, die jedoch von einem Sturm niedergerissen wurde. 1914 wurde für 22'567.95 CHF eine stabile Holztribüne erstellt. Die Holztribüne von 1914 brannte am 13. Oktober 1958 nieder und wurde 1960 durch eine neue Tribüne ersetzt. Der Stadionrekord von 10'500 Zuschauern datiert vom 22. November 1970 anlässlich des NLB-Stadtderbys gegen den FC St. Gallen (0:2).[2] In den Jahren 2005 und 2006 wurde das Stadion Krontal umfassend renoviert und am 20. Mai 2006, zu Ehren des St. Gallers Paul Grüninger, in Paul-Grüninger-Stadion umbenannt.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fredi Kurth: Drei Jahre im Kreis. In: St.Galler Tagblatt. (tagblatt.ch [abgerufen am 13. August 2018]).
  2. Das PGS-Stadion auf scbruehl.ch