Patty Ryan

deutsche Sängerin

Patty Ryan (* 6. Mai 1961 in Wuppertal) ist eine Sängerin, die vor allem bekannt ist durch ihre Europop-Songs.

WerdegangBearbeiten

Ihre Anfänge im Musikgeschäft hatte Ryan mit der Rockabilly-Formation Susi & die Rockets, die 1981 auch in der ZDF-Hitparade mit dem Titel Dieses Haus ist kein Bahnhof (deutsche Version von Sweet Lolita der britischen Rockabilly-Band Matchbox) auftraten.

Ab 1986 änderte Ryan ihren Stil, der von dort an dem von Modern Talking, London Boys und Bad Boys Blue ähnelte (bei einigen Gelegenheiten arbeitete sie auch direkt mit Dieter Bohlen zusammen). Ryans bekanntester Song ist You're My Love, You're My Life. Sie singt auch die Hits Stay With Me Tonight, Love is the Name of the Game und I Don't Wanna Lose You Tonight (alle von ihrem Debut Album Love is the Name of the Game). Einige ihrer Songs auf ihrem Debüt-Album gleichen denen von Modern Talking sehr, so z. B. You're My Love, You're My Life (You're My Heart, You're My Soul) und I'm Feeling So Blue (There's Too Much Blue In Missing You). Der Song Chinese Eyes basiert sogar auf Melodien von You're My Heart, You're My Soul. Ryan sang außerdem den auch von Danuta Lato gesungenen Hit Touch My Heart.

Ryans neueste Veröffentlichungen sind die Maxi-Singles Ohne Zweifel (2004), I Gave You All My Love, Du bist Frei sowie Lass mir doch mal meinen Spass von 2005, die CD-Kompilation All The Best (Otre-Media) von 2006, und die Maxi-CD Wind im offenen Haar (2011).

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

Jahr Titel Anmerkungen
1987 Love Is The Name Of The Game
1988 Top Of The Line
2006 All The Best

KompilationenBearbeiten

Jahr Titel Anmerkungen
2007 Female voices of Italo disco
2009 Gina T. vs Patty Ryan - Greatest Hits

SinglesBearbeiten

Jahr Titel Anmerkungen
1981 Dieses Haus ist kein Bahnhof (Sweet Lolita) als Susi & die Rockets (Vinyl)
1982 Wenn ich eins nicht mag als Susi & die Rockets (Vinyl)
1986 Stay With Me Tonight (Vinyl)
1986 (You're) My Love, (You're) My Life (Vinyl)
1987 I Don't Wanna Loose You Tonight (Vinyl)
1988 Love Is The Name Of The Game (Vinyl)
1988 Dance Mix Vol.19 mit L'Affair
1989 Since You Came Into My Life
1998 You're My Love (My Life) '98
2003 Lay Love On You
2003 Das Matterhorn
2004 Ohne Zweifel
2005 Wind im offnen Haar auch Komponistin
2005 Lass mir doch mal meinen Spass auch Komponistin
2005 Du bist frei auch Komponistin
2005 I Gave You All My Love auch Komponistin
2006 Hier in Wuppertal, nur hier bin ich daheim auch Komponistin
2006 Time to say goodbye auch Komponistin
200? Rheinische Stimmung mit De Fleech

AuszeichnungenBearbeiten

  • 2005: Best Return bei den Golden Artists Gala Awards

WeblinksBearbeiten