Pascal Meiser

deutscher Politiker

Pascal Meiser (* 7. März 1975 in Saarbrücken) ist ein deutscher Politikwissenschaftler und Mitglied des Bundestags (Die Linke).

LebenBearbeiten

Pascal Meiser wuchs in Nalbach-Körprich auf. In Lebach legte er 1994 sein Abitur am Johannes-Kepler Gymnasium ab. Anschließend studierte er Politikwissenschaft, Publizistik und Psychologie an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, der University of Leeds und der Freien Universität Berlin. Nach dem Abschluss als Diplom-Politikwissenschaftler 2005 folgte eine Ausbildung zum Gewerkschaftssekretär bei der IG Metall. Er ist Leiter des Bereichs Kampagnen und Parteientwicklung der Partei DIE LINKE.

Seit 2011 ist Pascal Meiser im Bezirksvorstand Die Linke Friedrichshain-Kreuzberg, seit 2013 ist er Bezirksvorsitzender.

PolitikBearbeiten

BundestagBearbeiten

Er war Direktkandidat zur Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis Berlin-Friedrichshain – Kreuzberg – Prenzlauer Berg Ost (Wahlkreis 83) und auf Platz vier der Landesliste der Partei Die Linke. Über die Landesliste wurde er in den Bundestag gewählt.[1]

Abgeordnetenhaus von BerlinBearbeiten

Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2016 erreichte er im Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg 2 mit 22,4 % den zweiten Platz bei den Erststimmen.

Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2011 erreichte er im Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg 2 mit 7,7 % den dritten Platz bei den Erststimmen.

MitgliedschaftenBearbeiten

Meiser ist u. a. Mitglied der IG Metall, des Berliner Mietervereins, der Volkssolidarität und von Pro Asyl.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wahlergebnisse beim Bundeswahlleiter