Partido Demokratiko Pilipino – Lakas ng Bayan

Die Partido Demokratiko Pilipino – Lakas ng Bayan (abgekürzt PDP-Laban; deutsch Demokratischen Partei der Philippinen – Macht des Volkes) ist eine politische Partei auf den Philippinen. Von 2016 bis 2022 war sie die Regierungspartei und stellte mit Rodrigo Duterte den Präsidenten.

Partido Demokratiko Pilipino-Lakas ng Bayan
PDP-Laban
Alfonso Cusi NAPOCOR.jpg
Partei­vorsitzender Alfonso Cusi
Gründung 1986
Haupt­sitz Pasay, Metro Manila
Aus­richtung Mitte-links bis Links
Farbe(n) Gelb, Blau und Rot
Parlamentssitze 5 von 24 (Senat), 65 von 304 (Repräsentantenhaus)

GeschichteBearbeiten

Die Partido Demokratiko Pilipino (PDP) wurde am 6. Februar 1982 in Cebu City von Aquilino „Nene“ Pimentel junior und einer Gruppe von Demonstranten gegen die autoritäre Regierung von Ferdinand Marcos gegründet.[1] 1986 schloss sie sich mit der Partei Lakas ng Bayan zur neuen PDP-Laban zusammen. In dieser Zeit war PDP-Laban die größte Oppositionsgruppe, die bei den vorgezogenen Präsidentschaftswahlen 1986 gegen Ferdinand Marcos antrat. Corazon Aquino, die Witwe des ermordeten Senators Benigno Aquino Jr., wurde die Kandidatin der Partei für die Präsidentschaft. Aquino wurde nach den Wahlen und der anschließenden EDSA-Revolution zur Präsidentin.

2015 wurde Rodrigo Duterte zum neuen Präsidentschaftskandidaten der Partei. Nach seinem Wahlsieg bei der Präsidentschaftswahl 2016 wurde PDP-Laban zur Regierungspartei. 2020 wurde der ehemalige Profiboxer Manny Pacquiao von Duterte zum Parteipräsidenten ernannt.[2] 2021 wurde Pacquiao von dem Posten entfernt, nachdem er Duterte öffentlich kritisiert hatte und mit der Parteiführung in Konflikt geraten war.[3][4]

AusrichtungBearbeiten

Die Partei wird dem demokratischen Sozialismus bzw. dem Linkspopulismus zugerechnet. Die Politik im Land ist allerdings häufig stark personalisiert und weniger von Parteipolitik geprägt. Laut selbstveröffentlichtem Material strebt PDP-LABAN eine friedliche und demokratische Lebensweise an, die durch „Freiheit, Solidarität, Gerechtigkeit, soziale Verantwortung, Eigenverantwortung, Effizienz und aufgeklärten Nationalismus“ gekennzeichnet ist.[5] Sie gibt Theismus, authentischen Humanismus, aufgeklärten Nationalismus, demokratischen Sozialismus sowie teilhabende und partizipative Demokratie als ihre fünf Leitprinzipien an.[6]

Die Partei setzt sich zudem für eine Föderalisierung des Landes und die Einführung einer stärker parlamentarischen Regierungsform gegenüber dem aktuellen Präsidialsystem ein.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Elfren S. Cruz: How PDP-Laban began. Abgerufen am 6. Dezember 2020.
  2. Ishaan Bhattacharya: Manny Pacquiao Could Become the New President of the Philippines. In: EssentiallySports. 3. Dezember 2020, abgerufen am 6. Dezember 2020 (amerikanisches Englisch).
  3. Cristina Eloisa Baclig: PDP-Laban: From fighting dictatorship to fighting each other. 16. Juli 2021, abgerufen am 22. Juli 2021 (englisch).
  4. PDP-Laban ousts Pacquiao as president, installs Cusi. Abgerufen am 22. Juli 2021 (englisch).
  5. Press Release - Pimentel: PDP Laban at 36: Fulfilling the promise of Change. Abgerufen am 6. Dezember 2020.
  6. Christine O. Avendaño: Pimentel allays concerns over PDP-Laban ties with China’s reds. 1. März 2018, abgerufen am 6. Dezember 2020 (englisch).