Parti du Peuple pour la Reconstruction et la Démocratie

Partei in der Demokratischen Republik Kongo

Die Parti du Peuple pour la Reconstruction et la Démocratie (kurz PPRD; deutsch etwa: „Volkspartei für Wiederaufbau und Demokratie“) ist eine politische Partei der Demokratischen Republik Kongo.

Parti du Peuple pour la Reconstruction et la Démocratie
General­sekretär Évariste Boshab
Gründung 2002
Haupt­sitz Gombe, Kinshasa
Farbe(n) Gelb, blau
Website pprd.cd

Ihre politische Struktur wurde durch den früheren Präsidenten des Landes, Joseph Kabila, etabliert.

Bei den allgemeinen Wahlen 2006 gewann die PPRD insgesamt 111 der 500 Sitze in der Nationalversammlung und wurde zur größten Partei im Parlament. Am 27. November 2006 wurde der Kandidat der PPRD, Joseph Kabila, durch den Obersten Gerichtshof zum Gewinner der Präsidentschaftswahl von 2006 erklärt.

Bei der Senatswahl vom 19. Januar 2007 gewann die PPRD 22 von insgesamt 108 Sitzen.

Die PPRD bildet einen Teil der Front Commun pour le Congo (FCC), der auch nach den Wahlen 2018 mit rund 400 der 500 Sitze den Mehrheitsblock in der Nationalversammlung bildet.

Geschichte der ParteiführungBearbeiten

Liste der Generalsekretäre Stellvertretende Generalsekretäre
2002 Ghislain Chikez Diemu 2002 Paul Bondoma
Ayanne Sombo Safi
Anastasie Moleko Moliwa
2004 Vital Kamerhe 2004

2005
Marie-Ange Lukiana Mufwankol
Philémon Mukendi
Maker Mwangu Famba
2007 Évariste Boshab 2007 Marie-Madeleine Mienze Kiaku

WeblinksBearbeiten