Hauptmenü öffnen
1913Parlamentswahlen in
Italien 1919[1]
1921
Wahlbeteiligung: 56,6 %
 %
40
30
20
10
0
32,3
20,5
15,9
10,9
8,6
4,1
1,9
1,5
1,4
2,7
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu
 %p
 20
 15
 10
   5
   0
  -5
-10
-15
-20
-25
-30
-35
-40
+14,7
+14,5
+15,9
+2,6
-39,0
+4,1
-8,5
+1,5
-5,3
-1,5
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
156
1
12
9
6
60
96
100
41
20
7
156 12 60 96 100 41 20 
Insgesamt 508 Sitze

Die Parlamentswahlen in Italien 1919 fanden am 16. November 1919 statt.

ErgebnisseBearbeiten

Partei Anzahl der Stimmen % Mandate
Partito Socialista Italiano 1.834-792 32,3 % 156
Partito Popolare Italiano 1.167.354 20,5 % 100
Partito Liberale Democratico 904.195 15,9 % 96
Partito Democratico Sociale Italiano 622.310 10,9 % 60
Unione Liberale 490.384 8,6 % 41
Partito dei Combattenti 232.923 4,1 % 20
Partito Radicale Italiano 110.697 1,9 % 12
Partito Economico 87.450 1,5 % 7
Partito Socialista Riformista Italiano 82.157 1,4 % 6
PPI-Dissidenten 65.421 1,2 % 0
Partito Repubblicano Italiano 53.197 0,9 % 9
Unabhängige Sozialisten 33.938 0,6 % 1
Insgesamt 5.793.492 100 508

Spätestens jetzt wurde das alte Parteienspektrum abgelöst. Die Liberalen wurden nun abgewählt und die PSI wurde zum ersten Mal stärkste Partei. Die Wahl zur Deutschen Nationalversammlung und die Wahl zur Konstituierenden Nationalversammlung 1919 in Österreich zeigte ähnliche Gewinne der Sozialdemokraten, Katholiken und Linksliberale und Verluste der bisherigen Regierungsparteien bzw. regierungstreue (meist nationalliberal-konservative) Parteien.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistica delle elezioni generali politiche per la XXV legislatura. (16 novembre 1919). Roma 1920, Statistica.