Parlamentswahl in Frankreich 2022

Wahl der Abgeordneten zur 16. Nationalversammlung Frankreichs im Jahre 2022
2017Parlamentswahl in Frankreich 20222027
Erster Wahlgang – Vorläufiges Endergebnis [1]
 %
30
20
10
0
25,75
25,66
18,68
10,42
4,24
3,14
2,67
2,33
7,11
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2017
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
−6,57
+0,18
+5,48
−5,35
+4,24
+1,54
+2,67
−0,43
−1,76
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
a 2017: LREM und MoDem
b 2017: FI, EELV, PS & PCF
c 2017: Front National
i u. a.: Divers centre, Regionalisten, PRG, UDI und Andere

Die Parlamentswahl in Frankreich fand am 12. und 19. Juni 2022 statt. In zwei Wahlgängen wurden die 577 Abgeordneten der 16. Nationalversammlung der Fünften Republik bestimmt. Zuvor wurde bei der Präsidentschaftswahl im April 2022 Emmanuel Macron als amtierender Präsident wiedergewählt.

           
Insgesamt 577 Sitze
Zusammensetzung nach Parteien
             
Insgesamt 577 Sitze

Für Auslandsfranzosen, etwa in Deutschland, fand der erste Wahlgang bereits am 5. Juni statt. Die Stimme konnte im Vorfeld auch online abgegeben werden – eine Möglichkeit, die es bei der Präsidentschaftswahl nicht gibt.[2]

Die Wahl endete mit starken Verlusten für den Block von Staatspräsident Emmanuel Macron und war die erste Wahl seit 2002, in welcher die Partei des Präsidenten zusammen mit ihren Verbündeten nicht die absolute Mehrheit erhielt.

WahlmodusBearbeiten

Die Abgeordneten werden nach einem Mehrheitswahlrecht in zwei Wahlgängen gewählt. Im ersten Wahlgang ist ein Abgeordneter eines Wahlkreises gewählt, wenn er mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erreicht hat, sofern seine Stimmenzahl mindestens 25 % der Zahl der Wahlberechtigten des Wahlkreises beträgt. Sollte dies kein Kandidat erreichen, so rücken diejenigen Kandidaten, die wenigstens die Stimmen von 12,5 % der Wahlberechtigten des Wahlkreises auf sich vereinigen konnten, in den zweiten Wahlgang vor; immer jedoch mindestens die zwei Kandidaten, welche die meisten der abgegebenen Stimmen im ersten Wahlgang erzielen konnten. Im zweiten Wahlgang reicht die relative Mehrheit der Stimmen, um den Parlamentssitz eines Wahlkreises zu gewinnen; alle anderen Stimmen bleiben unberücksichtigt. Der Mehrheitskandidat repräsentiert den Wahlkreis in seiner Gänze.

Dieser Wahlmodus ist der gleiche wie bei den Parlamentswahlen 2017 und 2012. François Hollande hatte bei seiner Kandidatur zur Präsidentschaftswahl 2012 die Einführung der Verhältniswahl für künftige Parlamentswahlen versprochen, doch wurde dieses Vorhaben 2015 aufgegeben.[3]

AusgangslageBearbeiten

Parlamentswahl in Frankreich 2017 (erster Wahlgang)
 %
30
20
10
0
28,21
15,77
13,20
11,02
7,44
4,30
4,11
3,03
2,76
10,16

Bei der Parlamentswahl in Frankreich 2017 erhielt La République en Marche (LREM) des kurz zuvor zum Staatspräsidenten gewählten Emmanuel Macron im ersten Wahlgang die meisten Stimmen, gefolgt von den Konservativen (Les Républicains, LR), den Rechtsextremen (Rassemblement National, RN) und den Linkspopulisten (La France insoumise, FI). Die bis dahin regierenden Sozialisten (Parti socialiste, PS) kamen auf Platz 5. Im zweiten Wahlgang errang LREM die absolute Mehrheit der Sitze im französischen Parlament (Nationalversammlung).

Seit 2002 hat stets die Partei oder Gruppierung des neugewählten Präsidenten in den folgenden Parlamentswahlen die Mehrheit der Sitze, die er zur Umsetzung seiner Politik benötigte, gewonnen. Doch ist es nach dem starken Abschneiden Marine Le Pens (RN) und Jean-Luc Mélenchons (FI) bei den Präsidentschaftswahlen im April 2022 fraglich, ob das von Macron geführte Wahlbündnis Ensemble citoyens auch die Mehrheit der Parlamentssitze gewinnt. Bei der Stichwahl um das Präsidentenamt hatte Macron 58,55 Prozent der abgegebenen Stimmen erhalten und wurde somit für eine zweite Amtszeit gewählt. Umfragen ergaben jedoch, dass 42 Prozent derer, die für ihn stimmten, dies vor allem taten, weil sie den Zugang zum Präsidentenamt für die im ersten Wahlgang Zweitplatzierte, Le Pen, blockieren wollten, und nicht, weil sie Macron für einen guten Kandidaten hielten.[4] 61 Prozent der Franzosen wünschten in den Tagen nach Macrons Sieg, die Mehrheit der am 12. und 19. Juni 2022 zu wählenden Volksvertreter in der Nationalversammlung möge aus Gegnern Macrons bestehen; demnach bevorzugte zu diesem Zeitpunkt die Mehrheit der Franzosen eine erneute Cohabitation, wie sie bereits in mehreren Phasen zwischen 1986 und 2002 bestand.[5]

Laut Umfragen wird die Parlamentswahl 2022 vor allem zwischen der Mitte und den beiden Polen links und weit rechts der Mitte entschieden. Den Mitte-Rechts- und Mitte-Links-Parteien (LR und PS) drohen hingegen Verluste. Um im Mehrheitswahlsystem bestehen zu können, strebt Mélenchon (FI) ein breites linkes Bündnis mit Sozialisten, Grünen und Kommunisten an.[6] In der Nacht vom 1. auf den 2. Mai wurde ein Wahlbündnis von FI und Grünen (Europe Écologie-Les Verts) geschlossen, das unter dem Namen Nouvelle Union populaire écologique et sociale (NUPES) zur Wahl antritt. In den Tagen darauf traten auch die Französische Kommunistische Partei und die Sozialistische Partei dem Bündnis bei.

Parteien und BündnisseBearbeiten

Bündnis / Partei Europäische
Partei/Fraktion
Sitze
aktuell
Ensemble
Renaissance Renew 174
Mouvement démocrate EDP 51
Territoires de Progrès Renew 50
Horizons Renew 16
En Commun 10
Parti radical ALDE 10
Agir Renew 9
Nouvelle union populaire écologique et sociale
La France insoumise Linke 17
Pôle écologiste EGP 3
Parti socialiste SPE 24
Parti communiste français EL 11
Parti de Gauche Linke 1
Parti ouvrier indépendant
Ensemble! EL (Partner) 1
Picardie Debout 1
Révolution écologique pour le vivant
Place publique S&D 1
Nouvelle Donne S&D
Union de la droite et du centre
Les Républicains EVP 100
Union des démocrates et indépendants ALDE 14
Les Centristes EVP 1
Rassemblement National IDP 8
Fédération de la Gauche Républicaine
Mouvement républicain et citoyen 1
Gauche républicaine et socialiste
Nouvelle Gauche socialiste
Les Radicaux de gauche
Engagement
Union pour la France
Debout la France 1
Les Patriotes
Reconquête 2
Parti radical de gauche 2
Lutte Ouvrière
Nouveau Parti anticapitaliste
Régions et peuples solidaires
Parti de la Nation Corse EFA 1
Eusko Alkartasuna EFA
Parti Nationaliste Basque EDP
Esquerra Republicana de Catalunya EFA
Convergència Democràtica de Catalunya EFA
Partit Occitan EFA
Unvaniezh Demokratel Breizh EFA
Unser Land EFA
Volt Frankreich Volt

UmfragenBearbeiten

Umfragen für den ersten WahlgangBearbeiten

Die nebenstehende Tabelle zeigt die Ergebnisse repräsentativer Umfragen über das beabsichtigte Wahlverhalten der Franzosen. Sie lässt noch keine Rückschlüsse auf die Verteilung der Sitze im Parlament zu. Durch das Mehrheitswahlrecht kann die Sitzverteilung in der Nationalversammlung von den hier angezeigten Werten erheblich abweichen, da aus jedem Wahlkreis nur der Kandidat mit den meisten Stimmen als Abgeordneter in die Nationalversammlung einzieht, während alle anderen Wählerstimmen bei der Sitzverteilung nicht berücksichtigt sind.

Institut Datum ENS LRa RN NUPES DLF LO-NPA REC Sonst.
Erste Runde der Parlamentswahl[7] 12.06.2022 25,75 % 13,62 % 18,67 % 25,66 % keine Angabe 4,24 % 12,05 %
Ipsos-Sopra Steria[8] 10.06.2022 28,5 % 11 % 19 % 27 % 1 % 1 % 5,5 % 7 %
Harris Interactive[9] 10.06.2022 27% 11 % 20 % 26 % 2 % 1 % 6 % 7 %
Elabe[10] 10.06.2022 27% 12 % 19,5 % 26,5 % 1,5 % 1,5 % 4,5 % 7,5 %
Ifop-Fiducial[11] 09.06.2022 26 % 12 % 19 % 26,5 % 1,5 % 1 % 5,5 % 8,5 %
Cluster17[12] 09.06.2022 27 % 11,5 % 17,5 % 29,5 % 1,5 % 0,5 % 5,5 % 7 %
OpinionWay[13] 09.06.2022 28% 12 % 18 % 25 % 1 % 1 % 6 % 9 %
YouGov[14] 08.06.2022 26% 9 % 21 % 25 % 1 % 2 % 8 % 8 %
Harris Interactive[15] 08.06.2022 27% 11 % 20 % 24 % 2 % 2 % 5 % 8 %
Ipsos-Sopra Steria[16] 07.06.2022 27,5 % 11 % 19,5 % 28% 1 % 1,5 % 6 % 6 %
Ifop-Fiducial[17] 07.06.2022 25 % 13 % 21 % 26% 2 % 1 % 5 % 8 %
Ipsos-Sopra Steria[18] 06.06.2022 28,5 % 11 % 20 % 27,5 % 1 % 1 % 5,5 % 5,5 %
OpinionWay[19] 02.06.2022 27% 12 % 20 % 26 % 1 % 1 % 6 % 7 %
Cluster17[20] 01.06.2022 27 % 10 % 19 % 31% 2 % 1 % 5 % 6 %
Elabe[21] 01.06.2022 24,5 % 14 % 22 % 25% 1,5 % 1,5 % 4,5 % 7 %
Harris Interactive[22] 01.06.2022 28% 10 % 21 % 24 % 1 % 2 % 7 % 7 %
Ifop-Fiducial[23] 01.06.2022 27% 11 % 21 % 25 % 2 % 1 % 6 % 7 %
Cluster17[24] 27.05.2022 26 % 10,5 % 19 % 30% 1,5 % 0,5 % 6 % 6,5 %
OpinionWay[25] 25.05.2022 26% 11 % 21 % 25 % 3 % 2 % 5 % 7 %
Harris Interactive[26] 25.05.2022 26 % 9 % 21 % 28% 2 % 3 % 7 % 4 %
Ipsos-Sopra Steria[27] 23.05.2022 28% 9 % 21 % 27 % 1 % 1 % 6 % 7 %
Cluster17[28][29] 19.05.2022 26 % 9 % 20 % 31% 2 % 0,5 % 5,5 % 6 %
Elabe[30] 18.05.2022 27 % 11 % 21,5 % 27,5 % 1 % 2 % 5 % 6 %
OpinionWay[31] 18.05.2022 27% 11 % 22 % 24 % 2 % 2 % 5 % 7 %
Ifop-Fiducial[32] 18.05.2022 26 % 11 % 23 % 27 % 2,5 % 1,5 % 6 % 3 %
Harris Interactive[33] 18.05.2022 26 % 10 % 23 % 29 % 1 % 3 % 5 % 3 %
Cluster 17[34] 12.05.2022 27 % 9,5 % 19 % 31 % 2 % 1 % 5,5 % 5 %
Harris Interactive[35] 11.05.2022 26 % 9 % 24 % 28 % 1 % 3 % 6 % 3 %
OpinionWay[36] 11.05.2022 26 % 12 % 23 % 23 % 2 % 2 % 5 % 7 %
Cluster 17[37] 06.05.2022 24,5 % 8,5 % 19,5 % 34 % 1,5 % 1 % 5 % 6 %
am 1. Mai 2022 wurde die Vereinigung Nouvelle Union Populaire écologique et sociale unter der Führung von LFI gegründet.
Parlamentswahl 2017 11.06.2017 32,33 % 21,57 % 13,20 % 27,55 % 1,17 % 0,77 % 3,41 %
Institut Datum ENS LRa RN LFI PSa EELV PCF DLF LO-NPA REC Sonst.
Harris Interactive[38] 04.05.2022 24 % 8 % 23 % 19 % 7 % 7 % 2 % 1 % 2 % 6 % 1 %
Cluster 17[39] 29.04.2022 24 % 7,5 % 21 % 20 % 5,5 % 7,5 % 2 % 2 % 1 % 6 % 3,5 %
Harris Interactive[40] 25.04.2022 24 % 8 % 23 % 19 % 5 % 8 % 3 % 1 % 1 % 7 % 1 %
Parlamentswahl 2017 11.06.2017 32,33 % 21,57 % 13,20 % 11,02 % 11,11 % 4,30 % 2,72 % 1,17 % 0,77 % 3,41 %
a Inklusive Verbündete

Projektion der Sitzverteilung nach dem zweiten WahlgangBearbeiten

Die Verteilung der Mandate in der französischen Nationalversammlung sind Projektionen von Meinungsforschern anhand von repräsentativen Umfragen. Diese Projektionen sind Momentaufnahmen und lassen keine verlässlichen Rückschlüsse auf die künftige Sitzverteilung im Parlament zu.

Institut Datum ENS LRa NUPES RN DLF LO-NPA REC Sonst.
Ifop-Fiducial[41] 17.06.2022 270–300 56-78 160-190 25-45 keine Angabe 10-19
Elabe[42] 17.06.2022 258–300 57-79 150-200 30-50 keine Angabe 14-23
Ipsos-Sopra Steria[43] 17.06.2022 267–309 60-80 140-180 20-50 keine Angabe 17-34
Cluster17[44] 17.06.2022 233–295 68-80 170-220 40-60 keine Angabe 11-17
Odoxa[45] 16.06.2022 252–292 44-70 179-225 25-49 keine Angabe 5-13
OpinionWay[46] 16.06.2022 275–305 60-75 165-210 20-40 keine Angabe 7-13
Ifop-Fiducial[47] 15.06.2022 265–300 42-71 180-210 20-40 keine Angabe 6-14
Harris Interactive[48] 15.06.2022 257–298 48-73 161-219 23-45 0-1 keine Angabe 7-18
Ipsos-Sopra Steria[7] 13.06.2022 255–295 50-80 150-190 20-45 keine Angabe 25-42
Ipsos-Sopra Steria[8] 10.06.2022 275–315 35-55 155-190 20-45 keine Angabe 23-40
Harris Interactive[9] 10.06.2022 265–307 41-66 145-203 25-48 0-1 k. A. 0-4 9-22
Elabe[10] 10.06.2022 280–320 40-60 165-190 25-50 keine Angabe 10-15
Ifop-Fiducial[11] 09.06.2022 270–305 40-55 180-210 15-35 keine Angabe 0-2 16-26
OpinionWay[13] 09.06.2022 290–330 50-70 160-190 13-33 keine Angabe 0-2 6-11
Harris Interactive[15] 08.06.2022 285–337 41-66 120-184 30-50 0-1 k. A. 0-4 3-7
Ipsos-Sopra Steria[16] 07.06.2022 260–300 35-55 175-215 20-50 keine Angabe 15-28
Ifop-Fiducial[17] 07.06.2022 250–290 40-55 195-230 20-45 keine Angabe 0-2 10-20
Ipsos-Sopra Steria[18] 06.06.2022 275–315 30-55 160-200 20-55 keine Angabe 16-36
OpinionWay[19] 02.06.2022 290–330 50-70 160-190 13-33 keine Angabe 0-2 6-11
Elabe[21] 01.06.2022 275–315 40-65 155-180 35-65 keine Angabe 10-15
Harris Interactive[22] 01.06.2022 300–351 38-63 96-160 38-55 0-1 k. A. 0-4 3-13
Ifop-Fiducial[23] 01.06.2022 275–310 35-55 170-205 20-50 keine Angabe 1-4 13-25
OpinionWay[25] 25.05.2022 295–335 50-70 155-185 14-34 keine Angabe 6-11
Harris Interactive[26] 25.05.2022 295–345 32-52 107-171 42-68 0-1 k. A. 0-3 3-7
Ipsos-Sopra Steria[27] 23.05.2022 290–330 35–65 165–195 20–45 keine Angabe 5–10
Elabe[49] 18.05.2022 290–330 25–50 160–185 35–65 5–15
OpinionWay[50] 18.05.2022 310–350 50–70 140–170 15–35 keine Angabe 5–10
Harris Interactive[51] 18.05.2022 300–350 35–55 108–172 48–75 0–1 k. A. 0–2 3–7
Harris Interactive[52] 11.05.2022 300–350 30–48 105–168 52–80 0–1 k. A. 0–2 3–7
OpinionWay-Kéa[53] 10.05.2022 310–350 50–70 135–165 20–40 keine Angabe 5–10
am 1. Mai 2022 wurde die Vereinigung Nouvelle Union Populaire écologique et sociale unter der Führung von LFI gegründet.
Harris Interactive[54] 04.05.2022 338–378 35–65 51–100 65–95 keine Angabe 3–7
Harris Interactive[55] 27.04.2022 328–368 35–65 51–100 70–105 keine Angabe 3–7
Parlamentswahl 2017 11.06.2017 350 130 58 8 1 0 0 8
a Inklusive Verbündete

ErgebnisseBearbeiten

Zusammensetzung nach Bündnissen
           
Insgesamt 577 Sitze
Zusammensetzung nach Parteien
             
Insgesamt 577 Sitze

Die Wahlbeteiligung lag mit 47,5 Prozent in der ersten Runde und 46,2 Prozent in der zweiten Runde auf einem historischen Tiefstand.

Wahlvorschlag 1. Wahlgang 2. Wahlgang Sitze insgesamt
Stimmen
(absolut)
Stimmen
(in %)
Sitze Stimmen
(absolut)
Stimmen
(in %)
Sitze absolut +/− in %
Ensemble (ENS) 5.857.561 25,75 1 8.003.240 38,57 244 245  105 42,46
Nouvelle union populaire écologique et sociale (NUPES) 5.836.202 25,66 4 6.556.711 31,60 127 131  69 22,70
Rassemblement national (RN) 4.248.626 18,68 3.589.465 17,30 89 89  81 15,42
Les Républicains (LR) 2.370.811 10,42 1.447.838 6,98 61 61  51 10,57
Reconquête (REC) 964.868 4,24 0   0,00
Divers gauche (DVG) 713.641 3,14 443.282 2,14 22 22  10 3,81
Ecologistes (ECO) 608.179 2,67 0  1 0,00
Divers droite (DVD) 530.775 2,33 231.071 1,11 10 10  4 1,73
Régionaliste (REG) 291.392 1,28 264.780 1,28 10 10  5 1,73
Divers centre (DVC) 283.613 1,25 99.142 0,48 4 4   0,69
Divers extrême gauche (DXG) 266.371 1,17 11.229 0,02 0 0   0,00
Droite souverainiste (DSV) 249.610 1,10 19.306 0,09 1 1  1 0,17
Union des démocrates et indépendants (UDI) 198.055 0,87 64.443 0,31 3 3  15 0,52
Divers (DIV) 192.630 0,85 18.295 0,09 1 1  1 0,17
Parti radical de gauche (PRG) 126.707 0,56 0  3 0,00
Divers extrême droite (DXD) 6.457 0,03 0  1 0,00
Gesamt 22.744.708 100,00 5 20.748.802 100,00 572 577   100,00
Registrierte Wähler 48.953.984 48.589.371
Nichtwähler 25.697.541 52,49 26.124.364 53,77
Abgegebene Stimmen 23.256.207 47,51 22.465.007 46,23
Leere Stimmzettel 362.193 1,56 1.235.844 5,50
Ungültige Stimmen 149.306 0,64 480.962 2,14
Gültige Stimmen 22.744.708 97,80 20.748.802 92,36
Quelle: Innenministerium

Erster WahlgangBearbeiten

 
Karte der Wahlkreise und Darstellung der politischen Zugehörigkeit des Kandidaten, der im ersten Wahlgang die meisten Stimmen erhalten hat

Im ersten Wahlgang konnten fünf Kandidaten direkt ihren Wahlkreis gewinnen.

Name Partei Wahlkreis Stimmen in %
Sophia Chikirou LFI Paris 6 53,74
Alexis Corbière LFI Seine-Saint-Denis 7 62,94
Yannick Favennec Becot Horizons Mayenne 3 57,13
Sarah Legrain LFI Paris 16 56,51
Danièle Obono LFI Paris 17 57,07

Zweiter WahlgangBearbeiten

 
Karte der Wahlkreise und Darstellung der politischen Zugehörigkeit des Kandidaten, der im zweiten Wahlgang die meisten Stimmen erhalten hat

Sitzverteilung insgesamt nach Bündnissen und Parteien / offiziell und alternativ

In Folge der unterschiedlichen Kandidatenzuordnung hat Le Monde nach dem 2. Wahlgang auch eine unterschiedliche Gesamtsitzverteilung veröffentlicht[56], die sich von den offiziellen Zahlen des Innenministeriums oder TF1Info[57] unterschieden:

Bündnis Sitze insgesamt
Gruppe offiziell alternativ
Partei Innenministerium Le Monde
NUPES 131 142
LFI 71 71
PS 24 24
Pôle écologiste 22 22
EELV 16 16
G.s 4 4
GE 2 2
PCF 12 12
POI / LFI 1 1
LND / DVG 1 1
DVG 22 13
PS 5 5
PRG 1 1
PPM 1 1
GUSR 1 1
PPDG 1 1
PS / DVG 1 1
DVG 2 2
PS 3 3
DVG / LFI 3 3
PLR 1 1
PLR / DVG 1 1
Péyi-A 1 1
MoDem 1 1
DIV 1 1
DIV 1 1
REG 10 6
Femu-RPS 2 2
PNC-RPS 1 1
Péyi-A 1 1
Péyi-A 1 1
MDES 1 1
DVG / REG 1 1
Tavini 3 3
ENS 245 246
LREM 110 152
TdP 52
MoDem 48 48
Horizons 27 27
Agir 10
PRV 4 4
FP / LREM 1 1
CE / UL 1 1
GNC / UL 1 1
LREM / DVD 1 1
DVC 4 5
LREM 2 2
DVC / LREM 1 1
DVC 1 1
UDC (LR+UDI) 64 64
UDI 3 3
LR 60 60
LR / DVD 1 1
DVD 10 9
DVD 3 3
AD 1 1
LC 1 1
DVD / UDI 1 1
DVD / LR 1 1
DVD / PRV 1 1
DVD / UDI 1 1
DVD / DXD 1 1
REC 0 0
DSV 1 0
UPF / DLF 1 1
RN 89 89
RN 89 89
DXD 0 2
gesamt 577 577

Kontroverse um das WahlresultatBearbeiten

Seit 2001 werden alle Kandidaten durch das Innenministerium offiziell einer politischen Richtung (nuance) zugeordnet. Für Kandidaten größerer Parteien wird die Parteibezeichnung verwendet, für Kandidaten von Kleinparteien und Parteilose werden seither Sammelbezeichnungen wie „divers gauche“ oder „divers droite“ verwendet. Dem vom Innenministerium veröffentlichten Wahlresultat (Stimmenanteile) liegt diese Einordnung zugrunde.

Ursprünglich sollten die Wahlresultate von Ensemble einheitlich zusammengefasst werden, während die Wähleranteile der NUPES-Mitgliedsparteien separat gezählt werden. NUPES-Vertreter befürchteten daher, dass Ensemble citoyens selbst im Fall eines NUPES-Wahlsiegs in der ersten Runde aufgrund der offiziellen Zählweise als Sieger wahrgenommen werden könnte, was sich negativ auf die eigene Mobilisierung in der Stichwahl auswirken könnte, und warfen dem Innenminister Gérald Darmanin Manipulation zugunsten der Regierungsallianz vor. NUPES klagte gegen die Entscheidung und bekam am 7. Juni 2022 vor dem Conseil d’État Recht, woraufhin das Innenministerium die NUPES-Kandidaten einheitlich zusammenfasste.[58]

Am Wahlabend wurde die Kontroverse erneut befeuert, nachdem Ensemble citoyens die Wahl nach offiziellen Zahlen knapp vor NUPES gewonnen hatte. NUPES-Vertreter warfen dem Innenministerium vor, mehrere Kandidaten, die NUPES für sich reklamierte, den diversen Linken zugeordnet zu haben, und beanspruchten den Wahlsieg für sich. Jean-Luc Mélenchon warf Darmanin vor, die Zahlen „manipuliert“ zu haben, während Premierministerin Élisabeth Borne Mélenchon als „obersten Lügner“ bezeichnete.[59] Le Monde publizierte ein davon abweichendes Wahlergebnis, wonach NUPES mit 26,10 % der Stimmen den ersten Platz erzielt hatte.[60]

WeblinksBearbeiten

Commons: Parlamentswahl in Frankreich 2022 – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Résultats au 1er tour. Abgerufen am 13. Juni 2022.
  2. Hélène Maillasson: Frankreich wählt neue Abgeordnete: Franzosen im Saarland können bei Parlamentswahl online abstimmen. 17. Mai 2022, abgerufen am 5. Juni 2022.
  3. François Hollande enterre la proportionnelle. In: valeursactuelles.com. 17. Dezember 2015, abgerufen am 9. Juni 2017 (französisch).
  4. https://www.liberation.fr/checknews/emmanuel-macron-est-il-le-president-le-plus-mal-elu-de-la-ve-republique-comme-laffirme-jean-luc-melenchon-20220425_WTLT6SBORBCPTPFR3BWRZT7WAY/, abgerufen am 28. April 2022.
  5. https://www.linternaute.com/actualite/politique/2594611-direct-legislatives-2022-des-negociations-dans-l-impasse-actus-dates-sondages-les-infos-essentielles/, abgerufen am 28. April 2022.
  6. Will France’s left-wing parties manage to build an anti-Macron alliance? 29. April 2022, abgerufen am 1. Mai 2022 (englisch).
  7. a b Résultats des élections législatives 2022 au premier tour. Abgerufen am 13. Juni 2022 (fr-FR).
  8. a b Législatives : Ensemble et Nupes au coude à coude, faible participation attendue. Abgerufen am 12. Juni 2022.
  9. a b Baromètre d’intentions de vote aux élections législatives de 2022 Vague 52 (sur offre réelle). Abgerufen am 12. Juni 2022.
  10. a b Les Français et les élections législatives 2022. Abgerufen am 12. Juni 2022.
  11. a b Baromètre des élections législatives – Vague 5. Abgerufen am 12. Juni 2022.
  12. ÉLECTIONS LÉGISLATIVES 2022. Abgerufen am 12. Juni 2022.
  13. a b Le baromètre OpinionWay - Kéa Partners pour Les Echos et Radio Classique. Abgerufen am 12. Juni 2022.
  14. YouGov/Datapraxis Survey Results. Abgerufen am 12. Juni 2022.
  15. a b Baromètre d’intentions de vote aux élections législatives de 2022 Vague 51 (sur offre réelle). Abgerufen am 8. Juni 2022.
  16. a b INTENTIONS DE VOTE AUX ÉLECTIONS LÉGISLATIVES DE 2022. Abgerufen am 12. Juni 2022.
  17. a b SONDAGE EXCLUSIF - Législatives : l'union de gauche repasse en tête, devant Ensemble! 7. Juni 2022, abgerufen am 8. Juni 2022 (französisch).
  18. a b ENQUÊTE ÉLECTORALE 2022 VAGUE 12. Abgerufen am 8. Juni 2022.
  19. a b Baromètre OpinionWay - Kea Partners pour Les Echos et Radio Classique. Abgerufen am 4. Juni 2022.
  20. ÉLECTIONS LÉGISLATIVES 2022. Abgerufen am 4. Juni 2022.
  21. a b Les Français et les élections législatives 2022 Sondage ELABE pour BFMTV, L’EXPRESS et SFR 1 er juin 2022. Abgerufen am 4. Juni 2022.
  22. a b Baromètre d’intentions de vote aux élections législatives de 2022 Vague 50 (sur offre réelle) Semaine du 1er juin 2022. Abgerufen am 4. Juni 2022.
  23. a b SONDAGE EXCLUSIF - Législatives : Ensemble! en tête, mais pas certain d'avoir la majorité absolue. 31. Mai 2022, abgerufen am 4. Juni 2022 (französisch).
  24. ENQUÊTE INTENTIONS DE VOTE : ÉLECTION LÉGISLATIVES 2022 24-26 mai 2022. Abgerufen am 29. Mai 2022.
  25. a b barometre-opinionway-kea-partners-pour-les-echos-et-radio-classique-25-mai-vague-3. Abgerufen am 26. Mai 2022.
  26. a b Baromètre d’intentions de vote aux élections législatives de 2022 Vague 49. Abgerufen am 25. Mai 2022.
  27. a b NOTICE TECHNIQUE ENQUETE ELECTORALE 2022 – VAGUE 11. Abgerufen am 23. Mai 2022.
  28. https://mobile.twitter.com/europeelects/status/1527562263942529024. Abgerufen am 21. Mai 2022.
  29. ENQUÊTE - INTENTIONS DE VOTE : ÉLECTION LÉGISLATIVES 2022 - 17-19 mai 2022. Abgerufen am 25. Mai 2022.
  30. Les Français, les élections législatives 2022 et la nouvelle Première ministre. Abgerufen am 21. Mai 2022.
  31. « Le baromètre OpinionWay – Kéa Partners pour Les Echos et Radio Classique » Deuxième vague. Abgerufen am 21. Mai 2022.
  32. EXCLUSIF - Sondage législatives : la gauche maintient sa légère avance au 1er tour. 18. Mai 2022, abgerufen am 21. Mai 2022 (französisch).
  33. Baromètre d’intentions de vote aux élections législatives de 2022 Vague 48. Abgerufen am 21. Mai 2022.
  34. notice-politique.pdf. Abgerufen am 15. Mai 2022.
  35. https://www.ifop.com/wp-content/uploads/2022/05/119165-Rapport.pdf
  36. https://www.opinion-way.com/fr/component/edocman/barometre-opinionway-kea-partners-pour-les-echos-et-radio-classique-11-mai-vague-1/viewdocument/2860.html?Itemid=0
  37. Baromètre hebdomadaire S18 : Législatives 2022. Abgerufen am 7. Mai 2022 (französisch).
  38. Baromètre d’intentions de vote aux élections législatives de 2022. Vague 46. Semaine du 04 mai 2022. Abgerufen am 4. Mai 2022 (französisch).
  39. Législatives : un sondage donne la gauche largement devant en cas d'union entre LFI, PS, EELV et PCF. Abgerufen am 1. Mai 2022 (französisch).
  40. Baromètre d’intentions de vote aux élections législatives de 2022. Abgerufen am 27. April 2022 (französisch).
  41. Baromètre des élections législatives – Vague 6. Abgerufen am 18. Juni 2022.
  42. Emmanuel Macron pourrait ne pas obtenir de majorité absolue à l’Assemblée nationale. In: ELABE. 17. Juni 2022, abgerufen am 18. Juni 2022 (fr-FR).
  43. Législatives : Ensemble ! garde l'avantage. Abgerufen am 18. Juni 2022.
  44. https://twitter.com/cluster_17/status/1537712621528522752. Abgerufen am 18. Juni 2022.
  45. Vers une chambre introuvable ? Abgerufen am 18. Juni 2022 (fr-FR).
  46. barometre-opinionway-kea-partners-pour-les-echos-et-radio-classique-16-juin-vague-6. Abgerufen am 18. Juni 2022.
  47. Baromètre des élections législatives – Vague 7. Abgerufen am 18. Juni 2022.
  48. Baromètre d’intentions de vote aux élections législatives de 2022 Vague 53. Abgerufen am 18. Juni 2022.
  49. Les Français, les élections législatives 2022 et la nouvelle Première ministre. Abgerufen am 21. Mai 2022.
  50. « Le baromètre OpinionWay – Kéa Partners pour Les Echos et Radio Classique » Deuxième vague - 18 mai 2022. Abgerufen am 21. Mai 2022.
  51. Baromètre d’intentions de vote aux élections législatives de 2022 Vague 48. Abgerufen am 21. Mai 2022.
  52. Baromètre d’intentions de vote aux élections législatives de 2022 Vague 47. Abgerufen am 15. Mai 2022.
  53. SONDAGE EXCLUSIF - Législatives : Emmanuel Macron bien parti pour conserver une large majorité à l'Assemblée. 10. Mai 2022, abgerufen am 15. Mai 2022 (französisch).
  54. Baromètre d’intentions de vote aux élections législatives de 2022 Vague 46. Abgerufen am 15. Mai 2022.
  55. Baromètre d’intentions de vote aux élections législatives de 2022 Vague 45. Abgerufen am 15. Mai 2022 (französisch).
  56. [1]
  57. [2]
  58. John Timsit: Législatives 2022 : le Conseil d'État demande à considérer la Nupes comme une «nuance politique». Le Figaro, 7. Juni 2022, abgerufen am 15. Juni 2022 (französisch).
  59. Michaela Wiegel: Mélenchon zweifelt Wahlergebnis an. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13. Juni 2022, abgerufen am 15. Juni 2022.
  60. Nupes ou Ensemble ! en tête aux législatives ? Les raisons de la divergence entre « Le Monde » et le ministère de l’intérieur. Le Monde, 13. Juni 2022, abgerufen am 15. Juni 2022 (französisch).