Pakistanische Cricket-Nationalmannschaft in England in der Saison 2003

Die Tour der pakistanischen Cricket-Nationalmannschaft nach England in der Saison 2003 fand vom 17. bis zum 22. Juni 2003 statt. Die internationale Cricket-Tour war Bestandteil der Internationalen Cricket-Saison 2003 und umfasste drei ODIs. England gewann die Serie 2–1.

VorgeschichteBearbeiten

England spielte zuvor eine Tour gegen Simbabwe und Pakistan ein Drei-Nationen-Turnier in Sri Lanka. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften bei einer Tour fand in der Saison 2001 in England statt.

StadienBearbeiten

London (Lord’s)
London (Oval)
Austragungsorte der Tour

Die folgenden Stadien wurden für die Tour als Austragungsort vorgesehen.

Stadion Stadt Kapazität Spiele
The Oval London 23.500 2. ODI
Lord’s Cricket Ground London 30.000 3. ODI
Old Trafford Cricket Ground Manchester 19.000 1. ODI

KaderlistenBearbeiten

Pakistan benannte seinen Kader am 27. Mai 2003.[1]

ODI
  England   Pakistan
  • Michael Vaughan (K)
  • James Anderson
  • Rikki Clarke
  • Andrew Flintoff
  • Anthony McGrath
  • Ashley Giles
  • Darren Gough
  • Chris Read (wk)
  • Vikram Solanki
  • Marcus Trescothick
  • Jim Troughton
  • Rashid Latif (K & wk)
  • Abdul Razzaq
  • Azhar Mahmood
  • Imran Nazir
  • Mohammad Hafeez
  • Mohammad Sami
  • Shoaib Malik
  • Shoaib Akhtar
  • Umar Gul
  • Yasir Hameed
  • Younis Khan
  • Yousuf Yohana

Tour MatchesBearbeiten

7. Juni
Scorecard
Glasgow   Schottland
169 (45.1)
  Pakistanis
170-9 (47)
Pakistanis gewinnt mit 1 Wicket
9. Juni
Scorecard
Chelmsford Essex
284-6 (50)
  Pakistanis
234 (46.1)
Essex gewinnt mit 50 Runs
11. Juni
Scorecard
Northampton   Pakistanis
298-7 (50)
Northamptonshire
236 (45.3)
Pakistanis gewinnt mit 62 Runs
14. Juni
Scorecard
Leicester Leicestershire
231-7 (50)
  Pakistanis
232-5 (46.5)
Pakistanis gewinnt mit 5 Wickets

One-Day InternationalsBearbeiten

Erstes ODI in ManchesterBearbeiten

17. Juni
Scorecard
Manchester   England
204-9 (50)
  Pakistan
208-4 (49.2)
Pakistan gewinnt mit 2 Wickets

Nach dem Spiel kam es zur Erstürmung des Platzes durch pakistanische Fans.[2]

Zweites ODI in LondonBearbeiten

20. Juni
Scorecard
London (The Oval)   Pakistan
185 (44)
  England
189-3 (22)
England gewinnt mit 7 Wickets

Drittes ODI in LondonBearbeiten

22. Juni
Scorecard
London (Lord’s)   Pakistan
229-7 (50)
  England
231-6 (48.3)
England gewinnt mit 4 Wickets

StatistikenBearbeiten

Die folgenden Cricketstatistiken wurden bei dieser Tour erzielt.

ODIs
Batting[3]
Spieler Mannschaft Spiele Innings Runs Average HS 100s 50s
Marcus Trescothick   England 3 3 212 106,00 108* 1 1
Mohammad Hafeez   Pakistan 3 3 102 34,00 69 0 1
Abdul Razzaq   Pakistan 3 3 93 46,50 64 0 1
Vikram Solanki   England 3 3 88 44,00 40* 0 0
Yousuf Youhana   Pakistan 3 3 88 44,00 75* 0 1
Bowling[4]
Spieler Mannschaft Spiele Overs Wickets Average BBI 5W 10W
James Anderson   England 3 29 8 17,25 4/27 0 0
Andrew Flintoff   England 3 28 5 18,20 4/32 0 0
Darren Gough   England 3 27 5 22,20 2/28 0 0
Shoaib Malik   Pakistan 3 17 4 13,00 3/26 0 0
Mohammad Hafeez   Pakistan 3 21 4 22,75 3/31 0 0

Player of the SeriesBearbeiten

Als Player of the Series wurden die folgenden Spieler ausgezeichnet.

Serie Player of the Series
ODI England  Marcus Trescothick

Player of the MatchBearbeiten

Als Player of the Match wurden die folgenden Spieler ausgezeichnet.

Spiel Player of the Match
1. ODI Pakistan  Mohammad Hafeez
2. ODI England  Marcus Trescothick
3. ODI England  Marcus Trescothick

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. No place for Razzaq and Inzamam (englisch) Cricinfo. 27. Mai 2003. Abgerufen am 28. Januar 2017.
  2. ECB to press government to act after pitch invasion (englisch) Cricinfo. 18. Juni 2003. Abgerufen am 28. Januar 2017.
  3. Records / NatWest Challenge, 2003 / Most runs (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 2. Februar 2017.
  4. Records / NatWest Challenge, 2003 / Most wickets (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 2. Februar 2017.