Hauptmenü öffnen
Ozuna (2017)

Juan Carlos Ozuna Rosado, bekannt unter seinem Künstlernamen Ozuna (* 13. März 1992 in San Juan) ist ein puerto-ricanischer Reggaetón-Sänger. Mit seinen Songs schaffte es er in mehrere Charts und wurde zu einem der bekanntesten Musiker in der lateinamerikanischen Musik.[1] Ozuna hat mit seinen Songs mehrere Hundert Millionen Aufrufe auf YouTube erreicht, was an die Anfänge anderer erfolgreicher Urban-Künstler wie Farruko und Maluma erinnert[2][3] und befindet sich auf Platz 10 der meistgestreamten Künstler auf Spotify.

Inhaltsverzeichnis

Leben und KarriereBearbeiten

Frühen JahreBearbeiten

Ozuna wurde in San Juan von dominikanischen Eltern geboren. Er wuchs in eher ärmlichen Verhältnissen auf und wurde hauptsächlich von seiner Großmutter väterlicherseits erzogen. Sein Vater, der drei Jahre lang als Tänzer für den Reggaeton-Künstler Vico C arbeitete, verstarb als Ozuna drei Jahre alt war. Seine Mutter hatte sehr wenig Geld um ihn richtig großziehen zu können.[4] 2010 zog er nach New York City, wo er drei Jahre lebte.[5] Schon früh hatte er eine Leidenschaft für die lateinamerikanische Musik entwickelt und begann bereits im Alter von zwölf Jahren Lieder zu komponieren.[6]

Musikalische AnfängeBearbeiten

Er debütierte 2012 als Sänger mit dem Song Imaginando. Früher arbeitete er unter dem Künstlernamen J Oz und arbeitete mit Musicologo & Menes zusammen, bevor er bekannt wurde.

2014 unterschrieb er einen Plattenvertrag bei Golden Family Records und begann seine Songs auf YouTube zu veröffentlichen. Im selben Jahr begann seine anhaltende Popularität mit dem Song Si No Te Quiere, den er zusammen mit Rapper D.OZi aufnahm. Dieses Lied war erfolgreich im Radio und wurde schließlich in ganz Lateinamerika bekannt. Seitdem hat er in vielen Shows in Südamerika Auftritte gehabt.[7]

DurchbruchBearbeiten

Anfang 2016 wurde Ozuna bekannt für seinen Auftritt in der Single La Ocasión, die in einer Zusammenarbeit mit DJ Luian, Mambo Kingz, De La Ghetto, Arcángel und Anuel AA entstanden ist. Die Single erreichte Platz 22 der Billboard Hot Latin Songs Charts. Im März veröffentlichte Ozuna einen Remix seines Songs No Quiere Enamorarse mit Daddy Yankee. Im September veröffentlichte er seine bekannteste Single zu der Zeit Dile Que Tu Me Quieres, die ihm Ende des Jahres auf Platz 13 der Billboard Latin Charts brachte.

Im Juni 2017 unterzeichnete der Präsident von VP Entertainment, Vicente Saavedra, eine Vereinbarung mit Sony Music Latin, die den Vertrieb von Songs von Saavedras-Agenturen ermöglicht und startete mit dem erstem Studioalbum von Ozuna mit dem Namen Odisea. Es wurde am 11. August veröffentlicht.[8] Die Tour zu dem Album begann am 26. Mai 2017 in Atlanta und umfasste über 25 Städte, darunter Chicago, Miami und Los Angeles.[9][10] Schließlich wurde es in die Odiea World Tour umbenannt, was dazu führte, dass Ozuna auch europäische Städte und Lateinamerika besuchte.[11]

Die Single Te Vas erreichte auf YouTube mehr als 670 Millionen Aufrufe und ist damit Ozunas meistgespielter Song auf der Seite (ohne Kollaborationen).[12] Im Jahr 2017 veröffentlichte Ozuna viele Singles, die es in die Charts schafften und mehrere hundert Millionen Aufrufe auf YouTube generierten. Aufgrund seines Erfolges hatte er auch mehrere Kollobrationen mit bekannten lateinamerikanischen Künstlern wie Daddy Yankee, Bad Bunny, Chris Jeday, Arcángel, Cardi B und J Balvin.

Im Dezember 2017 veröffentlichte Ozuna die Single La Modelo mit Cardi B und schaffte es damit auf Platz 3 der Hot Latin Songs Charts.[13]

Sein zweites Studioalbum Aura, das am 24. August 2018 veröffentlicht wurde, debütierte auf Platz sieben der US Billboard 200.[14] Um das Album zu promoten, nahm Ozuna an der Aura Tour teil, die am 26. Juli 2018 in Madrid begann.[15][16] Sein YouTube-Kanal wurde über 19 Millionen Mal abonniert.

Privatleben und EngagementBearbeiten

Ozuna ist mit Tania Meléndez verheiratet.[17] Sie haben zwei Kinder, namens Sofía (geboren 2014) und Juan Andrés (geboren 2016).[18] Im Jahr 2017 gründete er die Wohltätigkeitsorganisation Odisea Children.[19] Er hat eine enge Freundschaft mit dem umstrittenen Rapper Anuel AA.[20]

StilBearbeiten

Ozuna ist Teil einer modernden Welle von Sängern, die aus Puerto Rico und der Dominikanischen Republik kommen. Während viele seiner Songs explizite sexuelle Texte enthalten, vermeidet er Texte, die Frauen explizit objektivieren oder respektlos darstellen.[21] Wie in einem Artikel der New York Times beschrieben wird, kann Ozuna mehrere Genres gleichzeitig verarbeiten und ist ein Beweis für die gegenwärtige Vielfalt des Latin Pop und die für die Effektivität seines Singens. Er hat eine süße, flinke Stimme, die sich manchmal entfaltet wie bei einer Ballade und manchmal wie bei einem Rapper.[22]

DiskografieBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen[23] Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH Vereinigtes Konigreich  UK Vereinigte Staaten  US
2017 Odisea
300! 300! 300! 300! 22
  Diamant + Platin (Latin)

(80 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. August 2017
2018 Aura
300! 300! 10
(6 Wo.)
300! 7
 Diamant (Latin)

(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. August 2018

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[23] Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH Vereinigtes Konigreich  UK Vereinigte Staaten  US
2017 Escápate conmigo
Victory
300! 300! 300! 300! 63
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 31. März 2017
mit Wisin
Criminal
300! 300! 91
(7 Wo.)
300! 95
  Diamant + Fünffachplatin (Latin)

(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. September 2017
mit Natti Natasha
La modelo
Aura
300! 300! 300! 300! 52
(14 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Dezember 2017
mit Cardi B
2018 El farsante
Odisea
300! 300! 300! 300! 49
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. Januar 2018
mit Romeo Santos
Me niego
300! 300! 63
(15 Wo.)
300! 77
 Diamant (Latin)

(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Februar 2018
mit Reik
Te boté (Remix)
300! 300! 38
(26 Wo.)
300! 36
  Fünffachdiamant + Dreifachplatin (Latin)

(21 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. April 2018
mit Nio García, Darell, Casper Mágico, Bad Bunny & Nicky Jam
Única
Aura
300! 300! 300! 300! 72
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 26. April 2018
Vaina loca
Aura
300! 300! 63
(8 Wo.)
300! 94
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. Juni 2018
mit Manuel Turizo
Me dijeron
Aura
300! 300! 95
(1 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 24. August 2018
als Albumtrack
Taki taki
8
 Gold

(30 Wo.)
13
 Gold

(22 Wo.)
3
(… Wo.)
15
 Silber

(15 Wo.)
11
 Doppelplatin

(26 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. September 2018
mit DJ Snake, Selena Gomez & Cardi B
Imposible
Vida
300! 300! 17
(2 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 19. Oktober 2018
mit Luis Fonsi
2019 Baila baila baila
92
(2 Wo.)
300! 14
(… Wo.)
300! 69
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. Januar 2019
Te robaré
300! 300! 28
(… Wo.)
300! 95
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. März 2019
mit Nicky Jam

Weitere SinglesBearbeiten

  • 2014: Si no te quiere (feat. D.OZi oder Arcángel & Farruko)
  • 2016: No quiere enamorarse (Remix) (feat. Daddy Yankee)
  • 2016: Te vas
  • 2016: Me ama me odia (mit Cosculluela & Revol)
  • 2016: Dile que tu me quieres
  • 2017: Tu foto
  • 2017: Que va (mit Alex Sensation)
  • 2017: Se preparó
  • 2017: La fórmula (mit De La Ghetto & Daddy Yankee feat. Chris Jeday)
  • 2017: Síguelo bailando
  • 2018: Bipolar (mit Chris Jeday & Brytiago)
  • 2018: Solita (mit Mambo Kingz & DJ Luian feat. Bad Bunny, Wisin & Almighty)
  • 2018: Balenciaga (mit El Dominio)
  • 2018: Bebé (feat. Anuel AA)
  • 2018: El anillo (Remix) (mit Jennifer Lopez)
  • 2019: Cama vacía
  • 2019: Esclavo de tus besos (mit Manuel Turizo)

FeaturingsBearbeiten

  • 2017: La rompe corazones (Daddy Yankee feat. Ozuna)
  • 2017: Ahora dice (Chris Jeday feat. J Balvin, Ozuna & Arcángel)
  • 2018: Sobredosis (Romeo Santos feat. Ozuna)
  • 2018: X (Remix) (Nicky Jam & J Balvin feat. Maluma & Ozuna)
  • 2018: Quisiera alejarme (Wisin feat. Ozuna)

Andere Songs in den ChartsBearbeiten

  • 2017: Quiero repetir (feat. J Balvin)
  • 2018: Tu olor
  • 2018: Supuestamente (feat. Anuel AA)
  • 2018: Escape
  • 2018: Haciéndolo
  • 2018: Coméntale
  • 2018: Hola
  • 2018: Aunque me porté mal
  • 2018: Ibiza (feat. Romeo Santos)
  • 2018: Aura (feat. Arthur Hanlon)
  • 2018: Pasado y presente (feat. Anuel AA)
  • 2018: Devuélveme
  • 2018: Sígueme los pasos (feat. J Balvin & Natti Natasha)
  • 2018: Quiero más (feat. Wisin & Yandel)
  • 2018: Brindemos (Anuel AA feat. Ozuna)
  • 2018: Luz apaga (Ozuna feat. Lunay, Rauw Alejandro & Lyanno)

Weitere SongsBearbeiten

  • 2012: Igual como tú
  • 2012: Juegos de amor
  • 2013: Fanática
  • 2013: Luce bien
  • 2013: Se suelta sola
  • 2013: El proceso
  • 2014: Me heches la culpa
  • 2014: Detrás del mic
  • 2014: Contigo lo tengo todo
  • 2014: Se toca todita
  • 2014: En otro mundo
  • 2014: Mai que locura
  • 2014: Dime bebe
  • 2014: Dialogue con mi corazón
  • 2014: Te paso a buscar
  • 2014: Que bien te ves
  • 2014: Mírame
  • 2014: Juega tu posición
  • 2015: Pasión & deseo
  • 2015: Donde están las gatas (Remix)
  • 2015: Sexo x Money
  • 2015: No se que tienes
  • 2015: Enfermita
  • 2015: Todos los días me pregunto
  • 2015: Dicen
  • 2015: Búrlate
  • 2015: Si te dejas llevar (mit Juanka El Problematik)
  • 2015: Si tu marido no te quiere
  • 2015: Se dejaron ver
  • 2015: Bailen (Remix)
  • 2015: Calentamiento
  • 2015: Nos fuimos conociendo
  • 2015: Falsas mentiras
  • 2015: Corazón de seda
  • 2015: No force
  • 2015: Si no te quiere (Remix) (feat. Arcángel & Farruko)
  • 2015: No quiere enamorarse
  • 2016: Dime quién
  • 2016: 69
  • 2016: Mil maneras
  • 2016: Leal
  • 2016: Infidelidad
  • 2016: No forcen (Remix)
  • 2016: No quiere enamorarse (Remix) (feat. Daddy Yankee)
  • 2016: Dile que tu me quieres
  • 2016: Te vas
  • 2016: Un bellaqueo (mit Pusho, Alexio La Bestia & Juanka El Problematik)
  • 2016: Me ama me odia (mit Arcángel, Cosculluela & Brytiago)
  • 2016: En la intimidad
  • 2016: El pecado
  • 2017: Dile que tu me quieres (Remix) (feat. Yandel)
  • 2017: Después de las 12
  • 2017: Tu foto
  • 2017: Si tu quieres (mit Pusho & Anuel AA)
  • 2017: Bebé (mit Anuel AA)
  • 2017: Se preparó
  • 2017: Que va (mit Alex Sensation)
  • 2017/2018: Sobredosis (mit Romeo Santos)
  • 2017: Egoísta (feat. Zion & Lennox)
  • 2017: Siguelo bailando
  • 2018: Solita (mit Mambo Kingz & DJ Luian feat. Bad Bunny, Wisin & Almighty)
  • 2018: Ahora Dice (Real hasta la muerte) (mit Chris Jeday, J Balvin, Arcángel, Anuel AA, Cardi B & Offset)

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Goldene Schallplatte

  • Danemark  Dänemark
    • 2019: für die Single Taki Taki
  • Italien  Italien
    • 2017: für die Single Ahora Dice
    • 2017: für die Single La Rompe Corazones
    • 2018: für die Single Dile Que Tu Me Quieres
    • 2018: für die Single Tu Foto
    • 2018: für die Single Que Va
    • 2019: für das Album Odisea
  • Spanien  Spanien
    • 2017: für die Single Bipolar
    • 2018: für die Single Diles
    • 2018: für die Single Quiero Repetir
    • 2018: für die Single Solita
    • 2018: für die Single Me Dijeron
    • 2019: für die Single Luz apaga
    • 2019: für die Single Esclavo de tus besos
  • Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
    • 2018: für die Single Pa Mi (Latin)
    • 2018: für die Single Choka Choka (Latin)
    • 2019: für die Single Ella Y Yo (Remix) (Latin)

Platin-Schallplatte

  • Australien  Australien
    • 2019: für die Single Taki Taki
  • Belgien  Belgien
    • 2019: für die Single Taki Taki
  • Frankreich  Frankreich
    • 2019: für die Single Taki Taki
  • Italien  Italien
    • 2018: für die Single Escápate Conmigo
    • 2018: für die Single Criminal
    • 2018: für die Single Me Niego
    • 2018: für die Single Síguelo Bailando
    • 2018: für die Single Vaina Loca
    • 2018: für die Single El Farsante
    • 2019: für die Single Se Preparó
    • 2019: für die Single Baila Baila Baila
  • Spanien  Spanien
    • 2018: für die Single X (Remix)
    • 2018: für die Single Unica
    • 2018: für die Single Dile Que Tu Me Quieres
    • 2019: für die Single Devuelveme
    • 2019: für die Single Te robaré
  • Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
    • 2018: für die Single Karma (Latin)
    • 2018: für die Single Me ama me odia (Latin)
    • 2019: für die Single Si Te Dejas Llevar (Latin)
    • 2019: für die Single Esclavo de tus besos (Latin)
    • 2019: für die Single Simple (Latin)
    • 2019: für die Single Soy Peor (Remix) (Latin)

2× Platin-Schallplatte

  • Italien  Italien
    • 2019: für die Single Taki Taki
  • Spanien  Spanien
    • 2017: für die Single Que Va
    • 2018: für die Single Siguelo Bailando
    • 2018: für die Single El Farsante
    • 2018: für die Single Tu Foto
    • 2019: für die Single Ibiza
    • 2019: für die Single Imposible
    • 2019: für die Single Baila Baila Baila
  • Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
    • 2018: für die Single Te Fuiste (Latin)

3× Platin-Schallplatte

  • Spanien  Spanien
    • 2017: für die Single La Rompe Corazones
    • 2017: für die Single Bonita (Remix)
    • 2018: für die Single Me Niego
    • 2018: für die Single Se Preparó
    • 2019: für die Single Taki Taki
  • Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
    • 2018: für die Single La fórmula (Latin)

4× Platin-Schallplatte

  • Spanien  Spanien
    • 2018: für die Single Ahora Dice
    • 2017: für die Single Criminal
    • 2018: für die Single Escápate Conmigo
    • 2019: für die Single Vaina Loca
  • Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
    • 2018: für die Single Diles (Latin)
    • 2018: für die Single Una Flor (Latin)
    • 2018: für die Single Egoista (Latin)
    • 2019: für die Single Asesina (Remix) (Latin)

6× Platin-Schallplatte

7× Platin-Schallplatte

11× Platin-Schallplatte

12× Platin-Schallplatte

13× Platin-Schallplatte

21× Platin-Schallplatte

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region   Silber   Gold   Platin   Diamant Verkäufe Quellen
Australien  Australien (ARIA) 0! S 0! G 1 0! D 70.000 aria.com.au
Belgien  Belgien (BEA) 0! S 0! G 1 0! D 40.000 ultratop.be
Danemark  Dänemark (IFPI) 0! S 1 0! P 0! D 45.000 ifpi.dk
Deutschland  Deutschland (BVMI) 0! S 1 0! P 0! D 200.000 musikindustrie.de
Frankreich  Frankreich (SNEP) 0! S 0! G 1 0! D 200.000 snepmusique.com
Italien  Italien (FIMI) 0! S 6 10 0! D 650.000 fimi.it
Osterreich  Österreich (IFPI) 0! S 1 0! P 0! D 15.000 ifpi.at
Spanien  Spanien (Promusicae) 0! S 7 50 0! D 2.140.000 elportaldemusica.es
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S 3 58 14 13.850.000 riaa.com
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (BPI) 1 0! G 0! P 0! D 200.000 bpi.co.uk
Insgesamt 1 19 121 14

Künstlerauszeichnungen und NominierungenBearbeiten

Jahr Auszeichnung Kategorie Für Result
2017 Premios Juventud[24] Best Breakthrough Artist ihn als Künstler Gewonnen
2018 iHeartRadio Music Awards[25] Best New Latin Artist Gewonnen
Best New Artist Nominiert
Billboard Latin Music Awards[26] Artist of the Year ihn als Künstler Gewonnen
Hot Latin Song of the Year Escápate Conmigo Nominiert
Hot Latin Song of the Year, Vocal Event Nominiert
Hot Latin Songs Artist of the Year, Male ihn als Künstler Nominiert
Airplay Song of the Year Escápate Conmigo Nominiert
Top Latin Album of the Year Odisea Nominiert
Top Latin Albums Artist of the Year, Male ihn als Künstler Nominiert
Latin Rhythm Artist of the Year, Solo Nominiert
Latin Rhythm Song of the Year Escápate Conmigo Nominiert
Latin Rhythm Album of the Year Odisea Nominiert
Billboard Music Awards[27] Top Latin Artist ihn als Künstler Gewonnen
Top Latin Album Odisea Gewonnen
Top Latin Song Escápate Conmigo Nominiert
American Music Awards[28] Favorite Artist – Latin ihn als Künstler Noch ausstehend
Latin American Music Awards[29] Artist of the Year ihn als Künstler Noch ausstehend
Song of the Year Escápate Conmigo Noch ausstehend
Album of the Year Odisea Noch ausstehend
Favorite Artist - Male ihn als Künstler Noch ausstehend
Favorite Song - Pop Me Niego Noch ausstehend
Favorite Artist - Urban ihn als Künstler Noch ausstehend
Favorite Song - Urban Escápate Conmigo Noch ausstehend
Favorite Album - Urban Odisea Noch ausstehend
Favorite Song - Tropical Sobredosis Noch ausstehend
Latin Grammy Awards[30] Best Urban Music Album Odisea Noch ausstehend

WeblinksBearbeiten

  Commons: Ozuna (singer) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Arcángel señala a Ozuna como el mejor de la nueva – THL. 5. Oktober 2016, abgerufen am 30. September 2018.
  2. Artist on the rise de Billboard: Ozuna. In: Telemundo. (telemundo.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  3. ¿Ozuna, dentro de la categoría de leyenda del reggaetón? | Noticias | Radio Moda. Abgerufen am 30. September 2018 (european Spanish).
  4. Ozuna: el hijo fiel de Puerto Rico | Billboard. Abgerufen am 30. September 2018 (spanisch).
  5. Jon Caramanica: ¿Reguetón, bachata o trap latino? Ozuna lo tiene todo. (nytimes.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  6. Ozuna alista gira por los Estados Unidos - El Diario de Yucatán. Abgerufen am 30. September 2018 (european Spanish).
  7. Ozuna Biografía ReggaetonColombia.Net. 20. Dezember 2016, abgerufen am 30. September 2018.
  8. Dimelo Vi & Ozuna Sign Distribution Agreement with Sony Music Latin. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  9. Ozuna, la promesa urbana del momento. Abgerufen am 30. September 2018 (european Spanish).
  10. Ozuna Announces First U.S. Tour Dates. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  11. De youtuber a protagonista de una gira mundial: el espectacular éxito de Ozuna. In: Infobae. (infobae.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  12. Ozuna. In: ELGENERO. (elgenero.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  13. Cardi B Joins The Beatles & Ashanti With First 3 Hot 100 Hits in Top 10 Simultaneously; Ed Sheeran & Beyonce's 'Perfect' No. 1. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  14. BTS Scores Second No. 1 Album on Billboard 200 Chart With 'Love Yourself: Answer'. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  15. Ozuna Announces 2018 Aura Tour Dates. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  16. Ozuna inicia con éxito nueva gira de conciertos en Europa. Abgerufen am 30. September 2018 (european Spanish).
  17. Redacción EC: Instagram: Ozuna y la sorpresiva foto junto a toda su familia que cautiva en la red. In: El Comercio. 17. Dezember 2017 (elcomercio.pe [abgerufen am 30. September 2018]).
  18. Globovision: El cantante Ozuna se encuentra "emocionau" por nacimiento de su segundo hijo. In: Globovisión. (globovision.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  19. Ozuna Talks Charity Odisea Children: 'It Comes From My Heart'. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  20. Ozuna Talks Charity Odisea Children: 'It Comes From My Heart'. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  21. Clarín.com: Ozuna: "El reggaetón es lo más importante que está pasando en la música". (clarin.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  22. Reggaeton, Bachata, Latin Trap? Ozuna Does It All. (nytimes.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  23. a b Chartquellen: DE AT CH US
  24. Univision Programas: Ozuna recibió su premio a 'Mejor Artista Revelación' de manos del mismísimo Gianluca Vacchi. Abgerufen am 30. September 2018 (englisch).
  25. iHeartRadio Music Award Winners 2018: Complete List. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  26. Billboard Latin Music Award Winners 2018: Complete List. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  27. Here Are All the Winners From the 2018 Billboard Music Awards. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  28. American Music Awards: Drake, Cardi B Lead 2018 Nominations. In: The Hollywood Reporter. (hollywoodreporter.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  29. Latin American Music Awards 2018: Ozuna and J Balvin Lead Nominations. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  30. J Balvin lidera la lista con 8 nominaciones al Latin GRAMMY®, seguido por Rosalía con cinco; El David Aguilar, Jorge Drexler, Kany García, Natalia Lafourcade y los productores Mauricio Rengifo y Andrés Torres cuentan con cuatro nominaciones cada uno. Abgerufen am 30. September 2018 (spanisch).