Oudelande

Siedlung in den Niederlanden

Oudelande ist ein kleines Dorf innerhalb der Gemeinde Borsele in der niederländischen Provinz Zeeland und hat 700 Einwohner (Stand: 1. Januar 2020).[1] Das Dorf war bis 1970 eine selbstständige Gemeinde und wurde zu jenem Jahr in Borsele eingegliedert. Um das Dorf herum befinden sich Obstbaumfelder, auf denen hauptsächlich Apfelbäume angebaut werden.

Oudelande
Flagge des Ortes Oudelande
Flagge
Wappen des Ortes Oudelande
Wappen
Provinz  Zeeland
Gemeinde Flagge der Gemeinde Borsele Borsele
Einwohner 700 (1. Jan. 2020[1])
Koordinaten 51° 25′ N, 3° 51′ OKoordinaten: 51° 25′ N, 3° 51′ O
Vorwahl 0113
Postleitzahlen 4436
Lage von Oudelande in der Gemeinde Borsele
Lage von Oudelande in der Gemeinde BorseleVorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte
Die Klapbanke von Oudelande
Die Klapbanke von OudelandeVorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Bild1

GeschichteBearbeiten

Die Herren von Baarland, dem Nachbardorf, hatten in Oudelande früher viel Einfluss, sie erhoben Steuern und andere Verpflichtungen. Die evangelische Kirche des Ortes stammt aus dem 15. Jahrhundert, der Turm wurde um 1400 erbaut. Das Besondere ist, dass sich die Zifferblätter nicht in der Mitte der Turmfassaden befinden. Die Glocken wurden während des Krieges beschlagnahmt, aber später gefunden und wieder eingebaut. Neben der Kirche befindet sich die "Klapbanke" um einen Kastanienbaum, Bänke, auf denen der Dorfklatsch ausgetauscht wird. Während der Flutkatastrophe von 1953 wurde das Dorf teilweise überflutet, wodurch drei Einwohner ertrunken sind.[2] Nördlich von Oudelande befindet sich ein ehemaliger Bahnhof der Bahnstrecke Goes-Borsele. Seit 2007 gibt es im Ort kaum noch Verkehrsschilder. Dies geschah bewusst, um das Erscheinungsbild des Dorfes aufzuwerten, einer Idee des Dorfrates folgend, die von der Gemeinde übernommen wurde.[3] 2009 erklärte der Gemeinderat von Borsele, dass der Test erfolgreich war und Oudelande fortan verkehrszeichenfrei bleibt.[4]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Protestantse kerk
  • Klapbanke
  • Ehemaliger Bahnhof

WeblinksBearbeiten

Commons: Oudelande – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Kerncijfers wijken en buurten 2020. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek, 13. November 2020, abgerufen am 22. Juli 2021 (niederländisch).
  2. Een plaats voor herinneringen aan slachtoffers van de watersnood 1953. In: deramp.nl. Watersnoodmuseum Ouwerkerk, abgerufen am 22. Juli 2021 (niederländisch).
  3. Zeeuws dorp bant alle verkeersborden. In: gva.be. Gazet van Antwerpen, 26. Januar 2007, abgerufen am 22. Juli 2021 (flämisch).
  4. Oudelande blijft zonder verkeersborden. In: pzc.nl. Provinciale Zeeuwse Courant, 11. März 2009, abgerufen am 22. Juli 2021 (niederländisch).