Hauptmenü öffnen

Otto VII. († 18. August 1189)[1] war Pfalzgraf von Bayern.

LebenBearbeiten

Otto VII. war ein Sohn Ottos V. von Scheyern und dessen Gattin Heilika von Lengenfeld. Er war nach der Ernennung seines Bruders Otto zum Herzog von 1180 bis 1189 Pfalzgraf von Bayern. Er war verheiratet mit Benedicta von Donauwörth, der Tochter des Grafen Mangold von (Donau)wörth und Dillingen.[2]

Berüchtigt ist sein Sohn Otto VIII. von Wittelsbach wegen dessen Mord am römisch-deutschen König Philipp von Schwaben. Mit diesem starb diese Seitenlinie der Wittelsbacher im Mannesstamm aus. Seine Tochter Agnes heiratete Graf Albert III. von Everstein.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Liste der Herzöge von 1101–1231
  2. Johann Heinrich von Falckenstein: Vollständige Geschichten der alten, mittlern und neuern Zeiten Des großen Herzogthums und ehemaligen Königreichs Bayern. 3. Theil. Johann Franz Xaver Crätz & Thomas Summer, Augsburg 1763 (online).
VorgängerAmtNachfolger
Otto VI.Pfalzgraf von Bayern
1180–1189
Otto VIII.