Otto Klauwell

deutscher Komponist

Otto Adolf Klauwell (* 7. April 1851 in Langensalza; † 11. Mai 1917 in Köln) war ein deutscher Komponist.

Otto Klauwell studierte in Leipzig und war später ein gefragter Kompositionslehrer in Köln sowie ein bekannter Musikschriftsteller.

WerkeBearbeiten

Klauwells Werke sind im nachromantischen Stil gehalten und umfassen Kammermusik sowie zwei Opern.

  • Das Mädchen vom See (Köln 1889)
  • Die heimlichen Richter (Elberf, 1902)
  • Abendfrieden für Chor und Orchester
  • Ouvertüren
  • Kammermusikwerke, Klavierstücke, Lieder,

SchriftenBearbeiten

  • Die Formen der Instrumentalmusik, Leipzig: Internationale Verlags- und Kunstanstalt, 1893, Leipzig : Leuckart, 1918
  • Geschichte Der Sonate: Von Ihren Anfangen Bis Zur Gegenwart, 1899 (Kessinger Legacy Reprints, 2010)
  • Theodor Gouvy. Sein Leben und seine Werke, Berlin, Harmonie, 1902
  • Studien Und Erinnerungen : Gesammelte Aufsätze Über Musik, H. Beyer & Söhne (Beyer & Mann), Langensalza, 1906
  • Geschichte Der Programmusik Von Ihren Anfangen Bis Zur Gegenwart. Breitkopf u. Härtel, Leipzig, 1910 (Wiesbaden : M. Sändig, 1968)

WeblinksBearbeiten