Ostersode

Siedlung in Deutschland

Ostersode ist ein Ortsteil der Gemeinde Worpswede im niedersächsischen Landkreis Osterholz.

Ostersode
Gemeinde Worpswede
Koordinaten: 53° 18′ 46″ N, 8° 58′ 25″ O
Höhe: 3 m
Einwohner: 417 (31. Dez. 2010)[1]
Eingemeindung: 1. März 1974
Postleitzahl: 27726
Vorwahl: 04794
Ostersode (Niedersachsen)
Ostersode

Lage von Ostersode in Niedersachsen

Geografie und VerkehrsanbindungBearbeiten

Ostersode liegt nördlich des Kernortes Worpswede an der Landesstraße L 165.

Westlich des Ortes fließt die Hamme, ein Quellfluss der Lesum, und südlich die Rummeldeisbeek.

NaturschutzgebieteBearbeiten

Südwestlich des Ortes und westlich der Hamme liegen fünf Naturschutzgebiete:

GeschichteBearbeiten

Ostersode wurde im Rahmen der Moorkolonisierung des Teufelsmoores im Jahr 1761 gegründet.[2] Im Jahr 1789 wird angegeben, dass der Ort über 25 Häuser verfüge, in denen 138 Einwohner, darunter 83 Kinder, lebten.[2] Im Jahr 1910 hatte der Ort 155 Einwohner.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. worpswede.de – Wissenswertes (Memento des Originals vom 23. Juli 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.worpswede.de, abgerufen am 23. Juli 2015
  2. a b Dietrich Heinrich Stöver: Historisch-statistische Beyträge zur nähern Kenntniß der Staaten und der neuern Weltbegebenheiten. Benjamin Gottlob Hoffmann, Hamburg 1789, S. 346 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  3. Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900. Königreich Preußen - Provinz Hannover - Regierungsbezirk Stade - Landkreis OsterholzLandkreis Osterholz. In: gemeindeverzeichnis.de. 2014, abgerufen am 25. November 2017.