Hauptmenü öffnen
Osmaci
Осмаци
Osmaci (Bosnien und Herzegowina)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Bosnien und Herzegowina
Entität: Republika Srpska
Koordinaten: 44° 23′ N, 18° 54′ OKoordinaten: 44° 23′ 6″ N, 18° 54′ 30″ O
Höhe: 280 m. i. J.
Fläche: 71 km²
Einwohner: 5.380 (2018[1])
Bevölkerungsdichte: 76 Einwohner je km²
Struktur und Verwaltung (Stand: 2016)
Bürgermeister: Ljubo Petrović (SDS)
Webpräsenz:
SokolacRogaticaRudoVišegradPaleFočaGackoKalinovikNevesinjeBilećaTrebinjeRavnoLjubinjeKonjicIstočni MostarBerkovićiNeumMostarStolacČapljinaČajničeGoraždePale-PračaUstipračaFoča-UstikolinaSrebrenicaBratunacMilićiHan PijesakZvornikBijeljinaBrčkoUgljevikLopareVlasenicaŠekovićiOsmaciOlovoIlijašHadžićiIlidžaTrnovoIstočni Stari GradIstočna IlidžaVogošćaSarajevo-Stari GradSarajevo-CentarSarajevo-Novi GradIstočno Novo SarajevoNovo SarajevoVisokoGlamočLivnoBosansko GrahovoKupresKupres (RS)ŠipovoJajceDonji VakufBugojnoGornji VakufProzor-RamaJablanicaTomislavgradPosušjeGrudeŠiroki BrijegLjubuškiČitlukFojnicaKreševoKiseljakBusovačaNovi TravnikTravnikZenicaVitezKakanjVarešBrezaKladanjŽiviniceKalesijaSapnaTeočakTuzlaLukavacČelićSrebrenikBanovićiZavidovićiŽepčeMaglajTešanjUsoraDobretićiGradačacGračanicaDoboj IstokVelika KladušaCazinBužimBosanska KrupaBihaćBosanski PetrovacDrvarSanski MostKljučPetrovac (RS)Istočni DrvarRibnikMrkonjić GradJezeroKneževoKotor VarošTeslićBanja LukaOštra LukaKrupa na UniPrijedorNovi GradKostajnicaKozarska DubicaGradiškaSrbacLaktašiČelinacPrnjavorDerventaDobojStanariModričaBrodPelagićevoDonji ŽabarOrašjeDomaljevac-ŠamacŠamacOdžakVukosavljeLage der Gemeinde Osmaci in Bosnien und Herzegowina (anklickbare Karte)
Über dieses Bild

Osmaci (serbisch-kyrillisch Осмаци) ist eine Gemeinde im Nordosten von Bosnien und Herzegowina. Sie gehört zur Republika Srpska und entstand durch die Abtrennung des östlichen Teils der Verbandsgemeinde Kalesija infolge des Dayton-Abkommens nach dem Bosnienkrieg. Die restlichen drei Viertel der alten Gemeinde Kalesija gehören heute zur Föderation Bosnien und Herzegowina.

Inhaltsverzeichnis

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde befindet sich zwischen den Städten Kalesija und Zvornik. Die Ortsteile liegen zwischen 200 und 400 Meter über dem Meeresspiegel.

Zur Gemeinde gehören die Dörfer Borogovo, Caparde, Gojčin (unbesiedelter Teil), Hajvazi, Kosovača, Kulina, Kusonje, Mahala, Matkovac, Osmaci (teilweise), Rakino Brdo, Sajtovići, Šeher, Viličevići und Zelina (teilweise).

BevölkerungBearbeiten

Zur letzten Volkszählung 1991 hatten jene besiedelten Ortsteile von Kalesija, die heute die Gemeinde Osmaci bilden, insgesamt 7252 Einwohner. Davon bezeichneten sich 4034 als Serben (55,6 %) und 3170 als Bosniaken (43,7 %). Neun Dörfer hatten eine serbische Bevölkerungsmehrheit, fünf eine bosniakische. In den drei Dörfern Borogovo, Kosovača und Rakino Brdo lebten ausschließlich Serben.

Zur Volkszählung 2013 hatte die Gemeinde Osmaci insgesamt reichlich 6000 Einwohner.[2]

InfrastrukturBearbeiten

Durch das Gemeindegebiet verlaufen die Magistralstraße 4 (Tuzla–Zvornik) und die Bahnstrecke Tuzla–Zvornik.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://rzs.rs.ba/front/article/3630/ Fortgeschriebene Bevölkerungszahlen für 2018 vom Institut für Statistik der Republika Srpska. Abgerufen am 9. Juni 2019.
  2. Vorläufige Ergebnisse der Volkszählung 2013 (PDF; 752 kB)