Hauptmenü öffnen

Orkun Uşak (* 5. November 1980 in Istanbul) ist ein türkischer Fußballtorhüter.

Orkun Uşak
Orkun Usak'14.JPG
Orkun Usak (2014)
Personalia
Geburtstag 5. November 1980
Geburtsort IstanbulTürkei
Größe 183 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
1995–1999 Galatasaray Istanbul
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1999–2000 Beykozspor
2000–2001 Bakırköyspor
2001–2002 Üsküdar Anadolu
2002–2003 Elazığspor 15 (0)
2003–2006 MKE Ankaragücü 56 (0)
2007 Kayseri Erciyesspor 16 (0)
2007–2009 Galatasaray Istanbul 23 (0)
2009–2010 Manisaspor 4 (0)
2010–2011 Konyaspor 5 (0)
2011–2012 Karabükspor 9 (0)
2012 Antalyaspor 2 (0)
2012–2013 Mersin İdman Yurdu 5 (0)
2014– Istanbul BB 01 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1996–1997 Türkei U-16 10 (0)
1997–1998 Türkei U-17 6 (0)
1997–1998 Türkei U-18 10 (0)
1999 Türkei U-19 11 (0)
2001 Türkei U-20 2 (0)
2000–2001 Türkei U-21 1 (0)
2003–2004 Türkei A-2 0 (0)
2005–2007 Türkei 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 20. April 2014

Inhaltsverzeichnis

Sportliche KarriereBearbeiten

VereinsfußballBearbeiten

Uşak begann seine Karriere bei der Jugendmannschaft von Galatasaray Istanbul, wo er bis zu seinem 19. Lebensjahr tätig war. Sein erster Transfer erfolgte 1999 und er ging zum Istanbuler Verein Beykozspor. Bis zur Saison 2002/03 spielte Uşak für Beykozspor, Bakırköyspor und Üsküdar Anadolu. Sein erstes Spiel in der türkischen Süper Lig machte er in der Saison 2002/03 für den damaligen Erstligisten Elazığspor. Trotz seiner geringen Erfahrung als Profifußballer kam Orkun am Ende der Saison zu 15 Spielen. 2003 verließ Orkun Uşak Elazığspor und wechselte zu MKE Ankaragücü. Bis zur Winterpause der Saison 2006/07 war Orkun dort tätig. In dieser Zeit bestritt Uşak 56 Spiele. Sein neuer Klub hieß Kayseri Erciyesspor. Kayseri Erciyesspor steckte mitten im Abstiegskampf, trotz seiner guten Leistung (16 Spiele und nur 10 Gegentore) stieg Kayseri in die Zweitklassigkeit ab. Galatasaray war zufrieden mit der Leistung des ehemaligen Jugendspielers und verpflichtete ihn als Nachfolger für den nach Deutschland wechselnden Stammtorhüter Faryd Mondragón. In der Rückrunde der Saison 2007/08 verlor er seinen Stammplatz an Aykut Erçetin. Im Sommer 2009 wechselte er zu Manisaspor. Bei Manisaspor kam er in der Hinrunde zu vier Einsätzen, in der Winterpause wechselte Orkun ablösefrei zu Konyaspor.

Nach dem Abstieg Konyaspors in die TFF 1. Lig verließ Orkun den Verein und heuerte beim Erstligisten Karabükspor an. Hier gelang ihm der Durchbruch zum Stammtorwart nicht, so wechselte er zur Winterpause zum Ligakonkurrenten Antalyaspor.

Bereits nach einer halben Spielzeit verließ er auch Antalyaspor und ging zum Ligakonkurrenten Mersin İdman Yurdu. Auch bei Mersin İY blieb er nur eine Spielzeit und wechselte zum Sommer 2013 innerhalb der Liga zum Erstligaabsteiger Orduspor.[1] Der Wechsel zu Orduspor kam später doch nicht zustande, sodass Uşak Anfang Juli 2013 mit dem Zweitligisten Adana Demirspor einen Zweijahresvertrag unterschrieb.[2] Noch vor Saisonstart wurde sein Vertrag mit Demirspor wieder aufgelöst.

Nachdem Uşak für die Hinrunde der Saison 2013/14 vereinslos geblieben war, heuerte er für die Rückrunde beim Zweitligisten Istanbul Büyükşehir Belediyespor an.

NationalmannschaftBearbeiten

Orkun Uşak wurde insgesamt neunmal für die Türkei nominiert und machte sein erstes und bisher einziges Länderspiel in einer Freundschaftspartie gegen die Mazedonische Nationalmannschaft.[3] Er wurde u. a. zweimal vom türkischen Nationaltrainer Fatih Terim als Ersatztorwart für die EM-Qualifikationsspiele gegen Dänemark und die Ukraine im Jahr 2006 nominiert.

ErfolgeBearbeiten

Galatasaray Istanbul
Istanbul BB

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. tribundergi.com: „Orkun Uşak ve Ziya Alkurt Orduspor'da“ (abgerufen am 20. Juni 2013)
  2. mackolik.com: „Adana Demir'den 3 transfer birden“ (abgerufen am 4. Juli 2013)
  3. Spielbericht Türkei-Mazedonien am 4. Juni 2006 in tff.org.