Origny-Sainte-Benoite

französische Gemeinde im Département Aisne

Origny-Sainte-Benoite ist eine französische Gemeinde mit 1.660 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2020) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France; sie gehört zum Arrondissement Saint-Quentin und ist Teil des Kantons Ribemont.

Origny-Sainte-Benoite
Origny-Sainte-Benoite (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Hauts-de-France
Département (Nr.) Aisne (02)
Arrondissement Saint-Quentin
Kanton Ribemont
Gemeindeverband Val de l’Oise
Koordinaten 49° 50′ N, 3° 29′ OKoordinaten: 49° 50′ N, 3° 29′ O
Höhe 67–139 m
Fläche 23,30 km²
Einwohner 1.660 (1. Januar 2020)
Bevölkerungsdichte 71 Einw./km²
Postleitzahl 02390
INSEE-Code
Website http://origny-sainte-benoite.e-monsite.com/

GeografieBearbeiten

Origny-Sainte-Benoite liegt etwa 20 Kilometer östlich von Saint-Quentin am östlichen Ufer des Flusses Oise sowie am parallel verlaufenden Sambre-Oise-Kanal.

Umgeben wird Origny-Sainte-Benoite von den Nachbargemeinden Neuvillette im Norden und Nordwesten, Mont-d’Origny im Norden, Macquigny im Nordosten, Landifay-et-Bertaignemont im Osten, Parpeville im Süden und Südosten, Pleine-Selve im Süden, Ribemont im Süden und Südwesten sowie Thenelles im Westen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 2.135 2.366 2.341 2.260 2.145 1.769 1.701 1.706

SehenswürdigkeitenBearbeiten

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Origny-Sainte-Benoite – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien