Oriental (Region)

Region in Marokko

Die Region Oriental (arabisch الجهة الشرقية, Zentralatlas-Tamazight ⵜⴰⴳⵎⵓⴹⴰⵏⵜ Tagmuḍant) ist eine der 12 – nach einer Verwaltungsreform im Jahr 2015 – neu zusammengesetzten Regionen Marokkos. Sie befindet sich im Nordosten des Königreichs an der Grenze zu Algerien; die Hauptstadt ist Oujda.

Oriental
Tanger-Tétouan-Al HoceïmaOrientalFès-MeknèsRabat-Salé-KénitraBéni Mellal-KhénifraCasablanca-SettatMarrakesch-SafiDrâa-TafilaletSouss-MassaGuelmim-Oued NounLaâyoune-Sakia El HamraDakhla-Oued Ed-DahabLage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Marokko
Hauptstadt Oujda
Fläche 88.681 km²
Einwohner 2.354.056 (2016[1])
Dichte 27 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 MA-02
Koordinaten: 34° 0′ N, 2° 35′ W
Uferpromenade von Nador
Berge bei Oujda
Stadtzentrum von Oujda
Oase Figuig

GeographieBearbeiten

Die Region erstreckt sich in Höhenlagen von etwa 0 bis 1000 m von der Mittelmeerküste bzw. dem Rifgebirge im Norden über die östlichen Ausläufer des Atlasgebirges bis zu den hochgelegenen (Halb-)Wüsten im Süden.

BevölkerungBearbeiten

In der Region Oriental leben ca. 2,314 Millionen Menschen meist berberischer und arabischer Abstammung; davon leben ca. 1,514 Millionen in Städten (municipalités) und ca. 800.000 in Landgemeinden (communes rurales).

InfrastrukturBearbeiten

Die Autobahn A2 verbindet Oujda mit Zentral- und Westmarokko (FèsRabat); außerdem gibt es eine Eisenbahnverbindung nach Nador, die Flughäfen Nador und Oujda-Angads und den Fährhafen von Beni Ansar (bei Nador), der die Region mit Europa (Sète, Almería, Málaga) verbindet.

ProvinzenBearbeiten

Die Region besteht aus folgenden Präfekturen und Provinzen, deren Hauptstädte oft denselben Namen tragen:

WeblinksBearbeiten

Commons: Oriental – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Annuaire Statistique du Maroc, année 2017. Haut-Commissariat au Plan, 22. November 2018, S. 22, abgerufen am 9. Dezember 2018 (französisch).