Hauptmenü öffnen

Das Orient-Institut Istanbul (OIIST) ist ein turkologisches und regionalwissenschaftliches deutsches Forschungsinstitut. Es ist eines der zehn deutschen Auslandsinstitute der bundesunmittelbaren Max Weber Stiftung.

Orient-Institut Istanbul
Orient-Institut Istanbul
OIIST Logo
Kategorie: Wissenschaftliche Einrichtung
Träger: Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland
Rechtsform des Trägers: Bundesunmittelbare Stiftung
Sitz des Trägers: Bonn
Standort der Einrichtung: Istanbul, Türkei
Art der Forschung: Geistes- und sozialwissenschaftliche Erforschung des Nahen Ostens, speziell der Türkei, Irans und Zentralasiens.
Fächer: Interdisziplinäre Forschung (Turkologie, Osmanistik, Islamwissenschaft, Geschichte, Politologie, Anthropologie, Literaturwissenschaft etc.)
Fachgebiete: Geistes- und Sozialwissenschaften
Grundfinanzierung: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Leitung: Raoul Motika
Mitarbeiter: ca. 20
Homepage: http://www.oiist.org/

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Von 1989 bis 2008 war das OIIST als Nebenstelle des Orient-Instituts in Beirut tätig, das 1961 von der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft (DMG) gegründet wurde. 2009 wurde das OIIST eine eigenständige, vom Mutterhaus in Beirut unabhängige Forschungseinrichtung.

Aufgaben und wissenschaftliches ProfilBearbeiten

Aufgabe des OIIST ist einerseits der wissenschaftliche Austausch zwischen Deutschland und der Türkei. Das OIIST betreibt historische und gegenwartsbezogene Forschung in den Fachgebieten Turkologie, Osmanistik, Zentralasienwissenschaft, Islamwissenschaft und Iranistik; des Weiteren regionalbezogene Forschungen in den Geistes- und Sozialwissenschaften.

BibliothekBearbeiten

Die öffentlich zugängliche Bibliothek umfasst ca. 39.000 Monographien und 1320 osmanische, türkische und anderssprachige Zeitschriftentitel. Es werden ca. 140 laufende Zeitschriften gehalten.

PublikationsreihenBearbeiten

  • Pera-Blätter online
  • Istanbuler Texte und Studien
  • Orient-Institut Studies zusammen mit dem Orient-Institut Beirut.

DirektorBearbeiten

Seit 2010 ist Raoul Motika Direktor des OIIST.

WeblinksBearbeiten