Orée d’Anjou

französische Gemeinde

Orée d’Anjou ist eine französische Gemeinde mit 16.025 Einwohnern im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Angers und zum Kanton Mauges-sur-Loire. Die Einwohner werden Oréens genannt.

Orée d’Anjou
Orée d’Anjou (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Pays de la Loire
Département (Nr.) Maine-et-Loire (49)
Arrondissement Angers
Kanton Mauges-sur-Loire
Gemeindeverband Mauges Communauté
Koordinaten 47° 18′ N, 1° 15′ WKoordinaten: 47° 18′ N, 1° 15′ W
Höhe 19–216 m
Fläche 157,61 km²
Einwohner 16.429 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 104 Einw./km²
Postleitzahl 49270, 49530
INSEE-Code

Sie wurde am 15. Dezember 2015 als Commune nouvelle aus der Gemeinde Champtoceaux und den umliegenden Gemeinden Bouzillé, Drain, Landemont, Liré, Saint-Christophe-la-Couperie, Saint-Laurent-des-Autels, Saint-Sauveur-de-Landemont und La Varenne gebildet.

GeographieBearbeiten

Orée d’Anjou ist die westlichste Gemeinde des Départements Maine-et-Loire. Sie liegt etwa 16 Kilometer nordöstlich von Cholet und gehört zum Weinbaugebiet Anjou. Die Loire begrenzt die Gemeinde im Norden.

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl (2016)[1]
Bouzillé 49040 18,50 1.519
Champtoceaux (Verwaltungssitz) 49069 15,67 2.484
Drain 49126 19,48 2.162
Landemont 49172 18,70 1.797
Liré 49177 32,15 2.523
Saint-Christophe-la-Couperie 49270 08,43 .0811
Saint-Laurent-des-Autels 49296 18,73 2.276
Saint-Sauveur-de-Landemont 49320 11,77 1.010
La Varenne 49360 14,18 1.742

WeinbauBearbeiten

Der Ort gehört zum Weinbaugebiet Anjou.

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Mit der deutschen Gemeinde Niederheimbach in Rheinland-Pfalz unterhält Champtoceaux seit 1981 eine Partnerschaft.

WeblinksBearbeiten

Commons: Orée d'Anjou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Einwohnerzahlen rückwirkend zum 1. Januar 2016