Hauptmenü öffnen

Opposition (Anatomie)

Fähigkeit des Daumens, den anderen Fingern gegenübergestellt zu werden
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Opposition bei der menschlichen Hand

Als Opposition oder Opponierbarkeit bezeichnet man in der Anatomie die Fähigkeit des Daumens, den anderen Fingern gegenübergestellt zu werden, beziehungsweise bei manchen Tieren die Fähigkeit, die erste Zehe den anderen gegenüberzustellen.

Beim Menschen ist der Daumen gegenüber den anderen Fingern um 130° verdreht, wodurch der Pinzettengriff zwischen Daumen und Zeigefinger erst ermöglicht wird.

Zur Opposition des Daumens bzw. der Großzehe sind neben den Menschen auch folgende Tiere fähig: