Operation Phoenix – Jäger zwischen den Welten

elfteilige Mystery-Fernsehserie

Operation Phoenix – Jäger zwischen den Welten ist eine elfteilige Mystery-Fernsehserie, die von RTL produziert und 1997 sowie 1999 ausgestrahlt wurde.

Fernsehserie
OriginaltitelOperation Phoenix – Jäger zwischen den Welten
Operation Phoenix Logo.jpg
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) 1997, 1999
Produktions-
unternehmen
Phoenix Film
RTL
Länge 45 Minuten
Episoden 11 (Liste)
Genre Mystery
Horrorfilm
Regie Edzard Onneken
Peter Fratzscher
Berno Kürten
Wilhelm Engelhardt
Drehbuch Volker Maria Arend
Patrick Bennat
Ulrich A. Kaiser
Marco Rossi
Alexander M. Rümelin
Marc Terjung
Musik Martin Todsharow
Erstausstrahlung 28. Oktober 1997 auf RTL

HandlungBearbeiten

Das Team Operation Phoenix bestehend aus Christoph Volz, Mark Pohl, Kris Mertens und Richard Lorentz ermittelt im Auftrag des Bundesinnenministeriums in mysteriösen Fällen. Während Mark an das Übersinnliche glaubt, will Kris die Phänomene psychologisch angehen. Richard und Christoph sind eher skeptisch veranlagt und glauben nur das, was sie sehen. Im Verlauf der Serie treiben eine aggressive Geistererscheinung, ein mysteriöser altägyptischer Pharao, ein göttlicher Racheengel, keltische Druiden und ein skrupelloser Teufelskult ihr Unwesen. Zudem befindet sich ein U-Boot der deutschen Wehrmacht offensichtlich auf einer Zeitreise und ein verstorbener Fremdenlegionär mordet mittels Seelenwanderung.

HintergrundBearbeiten

Operation Phoenix – Jäger zwischen den Welten wurde seinerzeit publikumswirksam als die erste deutsche Mysterieserie angekündigt und war als deutsche Variante der vor allem in den USA sehr erfolgreichen Serie Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI geplant. Der Pilotfilm wurde im Oktober 1997 ausgestrahlt, weitere zehn Episoden folgten erst 1999. Da die Serie aber deutlich weniger erfolgreich beim deutschen Publikum ankam als ihr Pendant in den USA, wurde sie 1999 abgesetzt.[1]

Schauspieler und RollenBearbeiten

Die folgende Tabelle zeigt die Stammbesetzung. Gastrollen hatten beispielsweise Anke Sevenich, Christian Wittmann, Jan Sosniok, Walter Kreye, Walo Lüönd und Sophie Schütt.

Schauspieler Rolle Episoden
Alana Bock Kris Mertens 11
Robert Jarczyk Richard Lorentz 11
Dirk Martens Mark Pohl 11
Hans-Georg Panczak Christoph Volz 9

EpisodenBearbeiten

Folge Titel Ausstrahlung
1 Das Baby und die Bestie (Pilotfilm) 28. Oktober 1997
2 Im Körper der Feinde 21. Januar 1999
3 Grausame Visionen 28. Januar 1999
4 Wettlauf mit der Zeit 29. April 1999
5 Nur einer kann überleben 6. Mai 1999
6 Tunnel des Todes 20. Mai 1999
7 Im Zeichen der Pharaonen 10. Juni 1999
8 Der Erlkönig 17. Juni 1999
9 Auge um Auge 24. Juni 1999
10 Frevel 1. Juli 1999
11 Erntedank 8. Juli 1999

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Michael Reufsteck, Stefan Niggemeier: Das Fernsehlexikon. Alles über 7000 Sendungen von Ally McBeal bis zur ZDF-Hitparade. Goldmann, München 2005, ISBN 3-442-30124-6.

WeblinksBearbeiten