Hauptmenü öffnen

Open de Nice Côte d’Azur 2016

Tennisturnier
Open de Nice Côte d’Azur 2016
Logo des Turniers „Open de Nice Côte d’Azur 2016“
Datum 15.5.2016 – 21.5.2016
Auflage 31
Navigation 2015 ◄ 2016 ► 2017
ATP World Tour
Austragungsort Nizza
FrankreichFrankreich Frankreich
Turniernummer 6120
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 463.520 
Finanz. Verpflichtung 520.070 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) OsterreichÖsterreich Dominic Thiem
Vorjahressieger (Doppel) KroatienKroatien Mate Pavić
NeuseelandNeuseeland Michael Venus
Sieger (Einzel) OsterreichÖsterreich Dominic Thiem
Sieger (Doppel) KolumbienKolumbien Juan Sebastián Cabal
KolumbienKolumbien Robert Farah
Turnierdirektor Jean-François Caujolle
Turnier-Supervisor Thomas Karlberg
Letzte direkte Annahme Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Taylor Harry Fritz (79)
Stand: 10. Mai 2016

Die Open de Nice Côte d’Azur 2016 waren ein Tennisturnier, welches vom 15. bis 21. Mai 2016 in Nizza stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2016 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Genf die Banque Eric Sturdza Geneva Open gespielt, die genau wie die Open de Nice Côte d’Azur zur Kategorie ATP World Tour 250 zählten.

Titelverteidiger waren Dominic Thiem im Einzel sowie Mate Pavić und Michael Venus im Doppel.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 463.520 Euro; die finanziellen Verpflichtungen beliefen sich auf 520.070 Euro.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation für die Open de Nice Côte d’Azur 2016 fand am 13. und 14. Mai 2016 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Argentinien  Diego Schwartzman
Vereinigte Staaten  Donald Young
Vereinigtes Konigreich  Kyle Edmund
Russland  Daniil Medwedew

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Bei den Open de Nice Côte d’Azur 2016 wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen (Preisgelder für den Doppelwettbewerb pro Team).

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 82.450 €
Finale 150 43.430 €
Halbfinale 90 23.525 €
Viertelfinale 45 13.400 €
Achtelfinale 20 7.900 €
Erste Runde 0 4.680 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 2.105 €
Erste Runde 0 1.055 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 25.070 €
Finale 150 13.170 €
Halbfinale 90 7.140 €
Viertelfinale 45 4.080 €
Erste Runde 0 2.390 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Osterreich  Dominic Thiem Sieg
02. Frankreich  Gilles Simon Viertelfinale
03. Sudafrika  Kevin Anderson Viertelfinale
04. Frankreich  Benoît Paire Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Portugal  João Sousa Halbfinale

06. Italien  Fabio Fognini 1. Runde

07. Italien  Andreas Seppi Viertelfinale

08. Deutschland  Alexander Zverev Finale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Osterreich  D. Thiem 6 6
 Tschechien  J. Veselý 65 6 3      Argentinien  L. Mayer 3 0  
 Argentinien  L. Mayer 7 3 6     1  Osterreich  D. Thiem 6 6
 Korea Sud  H. Chung 63 3       7  Italien  A. Seppi 3 3  
 Frankreich  P.-H. Mathieu 7 6      Frankreich  P.-H. Mathieu 6 2 4
 Spanien  D. Muñoz de La Nava 7 5 4     7  Italien  A. Seppi 4 6 6  
7  Italien  A. Seppi 64 7 6     1  Osterreich  D. Thiem 6 6
       Frankreich  A. Mannarino 1 3  
  4  Frankreich  B. Paire 3 0
 Niederlande  R. Haase 7 3 4      Frankreich  A. Mannarino 6 6  
 Frankreich  A. Mannarino 64 6 6      Frankreich  A. Mannarino 5 7 6
Q  Russland  D. Medwedew 1 7 65        Argentinien  G. Pella 7 64 1  
 Argentinien  G. Pella 6 64 7      Argentinien  G. Pella 6 6
Q  Vereinigte Staaten  D. Young 4 6 6     Q  Vereinigte Staaten  D. Young 3 0  
6 WC  Italien  F. Fognini 6 3 3     1  Osterreich  D. Thiem 6 3 6
5  Portugal  J. Sousa 5 6 6       8  Deutschland  A. Zverev 4 6 0
WC  Frankreich  Q. Halys 7 4 4     5  Portugal  J. Sousa 3 6 6
 Dominikanische Republik  V. Estrella 6 6      Dominikanische Republik  V. Estrella 6 4 4  
 Vereinigte Staaten  D. Kudla 3 2     5  Portugal  J. Sousa 7 7
Q  Argentinien  D. Schwartzman 7 6       3 WC  Sudafrika  K. Anderson 5 5  
 Spanien  F. Verdasco 65 1     Q  Argentinien  D. Schwartzman 64 3
  3 WC  Sudafrika  K. Anderson 7 6  
    5  Portugal  J. Sousa 4 6 2
8  Deutschland  A. Zverev 5 7       8  Deutschland  A. Zverev 6 4 6  
Q  Vereinigtes Konigreich  K. Edmund 7 5 r     8  Deutschland  A. Zverev 7 63 6
 Spanien  M. Granollers 6 6      Spanien  M. Granollers 5 7 2  
PR  Vereinigte Staaten  B. Baker 3 1     8  Deutschland  A. Zverev 6 66 7
 Vereinigte Staaten  T. H. Fritz 7 6       2  Frankreich  G. Simon 3 7 61  
 Ukraine  I. Martschenko 64 4      Vereinigte Staaten  T. H. Fritz 4 4
  2  Frankreich  G. Simon 6 6  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Kolumbien  Juan Sebastián Cabal
Kolumbien  Robert Farah
Sieg
02. Kroatien  Mate Pavić
Australien  Michael Venus
Finale
03. Vereinigte Staaten  Eric Butorac
Vereinigte Staaten  Scott Lipsky
Halbfinale
04. Australien  Chris Guccione
Brasilien  André Sá
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Kolumbien  J. S. Cabal
 Kolumbien  R. Farah
4 6 [10]        
 Frankreich  P.-H. Mathieu
 Tschechien  J. Veselý
6 3 [6]     1  Kolumbien  J. S. Cabal
 Kolumbien  R. Farah
7 6  
ALT  Dominikanische Republik  V. Estrella
 Spanien  D. Muñoz de La Nava
3 0    Vereinigte Staaten  N. Monroe
 Vereinigte Staaten  D. Young
64 4  
 Vereinigte Staaten  N. Monroe
 Vereinigte Staaten  D. Young
6 6       1  Kolumbien  J. S. Cabal
 Kolumbien  R. Farah
6 6  
3  Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Vereinigte Staaten  S. Lipsky
3 6 [10]     3  Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Vereinigte Staaten  S. Lipsky
2 3  
WC  Chinesisch Taipeh  C.-p. Hsieh
 Chinesisch Taipeh  T.-h. Yang
6 3 [5]     3  Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Vereinigte Staaten  S. Lipsky
6 7  
 Weissrussland  S. Betau
 Ukraine  I. Martschenko
6 6    Weissrussland  S. Betau
 Ukraine  I. Martschenko
1 63  
WC  Frankreich  M. Bourgue
 Frankreich  Q. Halys
3 4       1  Kolumbien  J. S. Cabal
 Kolumbien  R. Farah
4 6 [10]
 Vereinigte Staaten  D. Kudla
 Chile  J. Peralta
6 4 [10]     2  Kroatien  M. Pavić
 Australien  M. Venus
6 4 [8]
 Italien  M. Cecchinato
 Italien  A. Seppi
2 6 [6]      Vereinigte Staaten  D. Kudla
 Chile  J. Peralta
   
 Schweden  J. Brunström
 Schweden  A. Siljeström
6 5 [10]    Schweden  J. Brunström
 Schweden  A. Siljeström
w. o.  
4  Australien  C. Guccione
 Brasilien  A. Sá
2 7 [3]        Schweden  J. Brunström
 Schweden  A. Siljeström
66 3
 Argentinien  G. Durán
 Argentinien  A. Molteni
6 6     2  Kroatien  M. Pavić
 Australien  M. Venus
7 6  
 Niederlande  R. Haase
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
3 4      Argentinien  G. Durán
 Argentinien  A. Molteni
4 64  
 Spanien  D. Marrero
 Spanien  F. Verdasco
7 65 [7]   2  Kroatien  M. Pavić
 Australien  M. Venus
6 7  
2  Kroatien  M. Pavić
 Australien  M. Venus
67 7 [10]    

Weblinks und QuellenBearbeiten