Hauptmenü öffnen

Open Parc Auvergne-Rhône-Alpes Lyon 2017

Tennisturnier der ATP Tour
Open Parc Auvergne-Rhône-Alpes Lyon 2017
Datum 21.5.2017 – 27.5.2017
Auflage 1
Navigation  2017 ► 2018
ATP World Tour
Austragungsort Lyon
FrankreichFrankreich Frankreich
Turniernummer 7694
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 482.060 
Finanz. Verpflichtung 540.310 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) erste Austragung
Vorjahressieger (Doppel) erste Austragung
Sieger (Einzel) FrankreichFrankreich Jo-Wilfried Tsonga
Sieger (Doppel) ArgentinienArgentinien Andrés Molteni
KanadaKanada Adil Shamasdin
Turnierdirektor Thierry Ascione
Turnier-Supervisor Thomas Karlberg
Letzte direkte Annahme Moldau RepublikRepublik Moldau Radu Albot (83)
Stand: 19. Mai 2017

Die Geneva Open 2017 waren ein Tennisturnier, welches vom 21. bis 27. Mai 2017 in Lyon stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2017 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Genf die Banque Eric Sturdza Geneva Open gespielt, die genau wie die Open Parc Auvergne-Rhône-Alpes Lyon zur Kategorie ATP World Tour 250 zählten.

Das Turnier wurde 2017 zum ersten Mal ausgetragen und ersetzte das Turnier in Nizza.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel erhielten jeweils ein Freilos in der ersten Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 482.060 Euro; die finanziellen Verpflichtungen beliefen sich auf 540.310 Euro.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand am 19. und 20. Mai 2017 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Vereinigtes Konigreich  Kyle Edmund
Korea Sud  Chung Hyeon
Argentinien  Nicolás Kicker
Portugal  Gastão Elias

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelwettbewerb gelten pro Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 85.945 €
Finale 150 45.265 €
Halbfinale 90 24.520 €
Viertelfinale 45 13.970 €
Achtelfinale 20 8.230 €
Erste Runde 0 4.875 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 2.195 €
Erste Runde 0 1.100 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 26.110 €
Finale 150 13.730 €
Halbfinale 90 7.440 €
Viertelfinale 45 4.260 €
Erste Runde 0 2.490 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Kanada  Milos Raonic Halbfinale
02. Frankreich  Jo-Wilfried Tsonga Sieg
03. Tschechien  Tomáš Berdych Finale
04. Australien  Nick Kyrgios Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Frankreich  Gilles Simon Viertelfinale

06. Argentinien  Juan Martín del Potro Achtelfinale

07. Kroatien  Borna Ćorić 1. Runde

08. Frankreich  Benoît Paire 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Kanada  M. Raonic 6 6
PR  Australien  T. Kokkinakis 3 4      Usbekistan  D. Istomin 4 3  
 Usbekistan  D. Istomin 6 6     1  Kanada  M. Raonic 6 6
Q  Portugal  G. Elias 2 6 6       Q  Portugal  G. Elias 4 3  
 Moldau Republik  R. Albot 6 4 2     Q  Portugal  G. Elias 7 6
 Spanien  M. Granollers 5 4     6 WC  Argentinien  J. M. del Potro 60 4  
6 WC  Argentinien  J. M. del Potro 7 6     1  Kanada  M. Raonic 65 62
      3 WC  Tschechien  T. Berdych 7 7  
  3 WC  Tschechien  T. Berdych 6 7
 Korea Sud  H. Chung 6 6      Korea Sud  H. Chung 3 5  
 Vereinigte Staaten  D. Young 2 3     3 WC  Tschechien  T. Berdych 6 6
 Brasilien  T. Monteiro 6 4 1       5 WC  Frankreich  G. Simon 4 0  
Q  Vereinigtes Konigreich  K. Edmund 2 6 6     Q  Vereinigtes Konigreich  K. Edmund 6 5 4
 Russland  D. Medwedew 5 7 2     5 WC  Frankreich  G. Simon 3 7 6  
5 WC  Frankreich  G. Simon 7 65 6     3 WC  Tschechien  T. Berdych 62 5
7  Kroatien  B. Ćorić 4 7 4       2  Frankreich  J.-W. Tsonga 7 7
 Georgien  N. Bassilaschwili 6 5 6      Georgien  N. Bassilaschwili 6 6
 Italien  A. Seppi 7 6      Italien  A. Seppi 4 4  
 Bosnien und Herzegowina  D. Džumhur 65 4      Georgien  N. Bassilaschwili 6 6
 Deutschland  D. Brown 4 4       Q  Argentinien  N. Kicker 3 1  
Q  Argentinien  N. Kicker 6 6     Q  Argentinien  N. Kicker 2 6 6
  4  Australien  N. Kyrgios 6 4 2  
     Georgien  N. Bassilaschwili 2 6 1
8  Frankreich  B. Paire 7 65 4       2  Frankreich  J.-W. Tsonga 6 3 6  
 Australien  J. Thompson 63 7 6      Australien  J. Thompson 2 63
LL  Argentinien  R. Olivo 2 4      Russland  K. Chatschanow 6 7  
 Russland  K. Chatschanow 6 6      Russland  K. Chatschanow 0 4
 Argentinien  C. Berlocq 6 6       2  Frankreich  J.-W. Tsonga 6 6  
LL  Vereinigte Staaten  T. Sandgren 2 4      Argentinien  C. Berlocq 7 2 3
  2  Frankreich  J.-W. Tsonga 62 6 6  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Kroatien  Ivan Dodig
Spanien  Marcel Granollers
Rückzug
02. Frankreich  Fabrice Martin
Kanada  Daniel Nestor
1. Runde
03. Osterreich  Oliver Marach
Kroatien  Mate Pavić
Halbfinale
04. Vereinigte Staaten  Brian Baker
Kroatien  Nikola Mektić
Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
ALT  Argentinien  C. Berlocq
 Italien  A. Seppi
6 3 [10]        
 Mexiko  S. González
 Vereinigte Staaten  D. Young
0 6 [4]     ALT  Argentinien  C. Berlocq
 Italien  A. Seppi
2 3  
 Vereinigte Staaten  N. Monroe
 Neuseeland  A. Sitak
6 4 [8]    Argentinien  A. Molteni
 Kanada  A. Shamasdin
6 6  
 Argentinien  A. Molteni
 Kanada  A. Shamasdin
4 6 [10]        Argentinien  A. Molteni
 Kanada  A. Shamasdin
6 7  
3  Osterreich  O. Marach
 Kroatien  M. Pavić
7 6     3  Osterreich  O. Marach
 Kroatien  M. Pavić
4 61  
 Israel  J. Erlich
 Brasilien  A. Sá
66 1     3  Osterreich  O. Marach
 Kroatien  M. Pavić
6 1 [13]  
 Indien  P. Raja
 Indien  D. Sharan
6 2 [2]   WC  Frankreich  B. Paire
 Frankreich  T. Paire
4 6 [11]  
WC  Frankreich  B. Paire
 Frankreich  T. Paire
3 6 [10]        Argentinien  A. Molteni
 Kanada  A. Shamasdin
6 3 [10]
WC  Indien  J. Nedunchezhiyan
 Indonesien  C. Rungkat
3 6 [5]      Neuseeland  M. Daniell
 Brasilien  M. Demoliner
3 6 [5]
 Australien  N. Kyrgios
 Australien  M. Reid
6 3 [10]      Australien  N. Kyrgios
 Australien  M. Reid
7 3 [11]    
 Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Tschechien  R. Jebavý
3 7 [11]   4  Vereinigte Staaten  B. Baker
 Kroatien  N. Mektić
64 6 [9]  
4  Vereinigte Staaten  B. Baker
 Kroatien  N. Mektić
6 65 [13]        Australien  N. Kyrgios
 Australien  M. Reid
3 1
 Weissrussland  M. Mirny
 Russland  M. Juschny
1 5      Neuseeland  M. Daniell
 Brasilien  M. Demoliner
6 6  
 Deutschland  A. Begemann
 Osterreich  P. Oswald
6 7      Deutschland  A. Begemann
 Osterreich  P. Oswald
64 7 [8]  
 Neuseeland  M. Daniell
 Brasilien  M. Demoliner
7 6    Neuseeland  M. Daniell
 Brasilien  M. Demoliner
7 5 [10]  
2  Frankreich  F. Martin
 Kanada  D. Nestor
68 5    

Weblinks und QuellenBearbeiten