Opel Maxx

Konzeptfahrzeug des deutschen Autoherstellers Opel

Der Opel Maxx ist ein Konzeptfahrzeug des deutschen Autoherstellers Opel. Seine Premiere feierte er auf dem Genfer Auto-Salon 1995; der britische Ableger Vauxhall Maxx wurde auf der London Motor Show desselben Jahres vorgestellt.[1]

Der Maxx 2 wurde im darauffolgenden Jahr mit einem neuen Dreizylinderottomotor vorgestellt. Der 997 cm³ große, 50 PS leistende Motor sollte den Wagen in 12,1 Sekunden von null auf 100 beschleunigen können.

Der 3-Türer mit 2 Sitzen war im kompakten Design entworfen und war dem 1994 vorgestellten Micro Car Company Eco-speedster sehr ähnlich; dieser gilt als Vorläufer zum Smart Fortwo.

Der Maxx wurde von Danny Larson[2] und Frank Leopold[3] entworfen.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beauties and the beasts. In: Auto Express. Nr. 369, 27. Oktober 1995, S. 8 (englisch).
  2. Opel tests Maxx for fun, maybe profit: aluminum space-frame concept car is powered by new 3-cylinder engine. In: Automotive News. 16. März 1996, abgerufen am 18. April 2020 (englisch).
  3. James Mills: Driving Vauxhall's new baby. In: Auto Express. Nr. 386, 1. März 1996, S. 20–21 (englisch).