Hauptmenü öffnen

Opel Astra K

Pkw-Modell der Kompaktklasse von Opel

Der Opel Astra K ist ein Pkw-Modell der Kompaktklasse des Automobilherstellers Opel und der Nachfolger des Opel Astra J. Der Wagen wurde der Öffentlichkeit auf der IAA 2015 in Frankfurt am Main vorgestellt. Produziert wird das Fahrzeug seit Juli 2015[2] in den Opel/Vauxhall-Werken im britischen Ellesmere Port und im polnischen Gleiwitz.[3] Im November 2015 wurde er mit dem goldenen Lenkrad in der Klasse Kompaktwagen ausgezeichnet.[4] 2016 wurde der Astra außerdem als europäisches Auto des Jahres (Car of the Year) ausgezeichnet, dem wichtigsten europäischen Automobilpreis. In China wird das Fahrzeug als Buick Verano, in Australien als Holden Astra verkauft.

Opel
Opel Astra 1.6 CDTI ecoFLEX Dynamic (2015–2019)
Opel Astra 1.6 CDTI ecoFLEX Dynamic
(2015–2019)
Astra K
Produktionszeitraum: seit 2015
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Kombilimousine, Kombi
Motoren: Ottomotoren:
1,0–1,6 Liter
(66–147 kW)
Dieselmotoren:
1,5–1,6 Liter
(70–118 kW)
Länge: 4370–4702 mm
Breite: 1814 mm
Höhe: 1485–1510 mm
Radstand: 2662 mm
Leergewicht: 1248–1465 kg
Vorgängermodell Opel Astra J
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest (2015)[1] 5 Sterne im Euro-NCAP-Crashtest

2019 wurde der Astra K überarbeitet.[5]

GeschichteBearbeiten

Die fünfte Astra-Generation feierte ihre Weltpremiere auf der IAA im September 2015. Zeitgleich mit dem Fünftürer präsentierte Opel auf der Ausstellung auch die Sports Tourer genannte Kombiversion, die seit dem 10. Oktober 2015 bei den Opel-Fachhändlern bestellt werden kann.[6] Eine Limousine (Stufenheck) des Astra K gibt es nicht mehr. Es wurde bis 2018 weiterhin die Limousine des Vorgängers Astra J verkauft, danach wurde die Limousine ersatzlos eingestellt.

Im September 2017 hat der Astra europaweit Platz 2, in manchen Ländern sogar Platz 1, bei den Zulassungen erreicht.[7]

Am 3. Juli 2019 hat Opel das Facelift-Modell des Astra K vorgestellt.[8]

Opel hat bereits Ende Juni 2019 mitgeteilt, dass das Nachfolgemodell 2021 auf den Markt kommen soll und wie der Astra J wieder in Rüsselsheim gebaut werden wird, er soll auch weiterhin in Ellesmere Port gebaut werden. Der Nachfolger wird erstmalig auf einer PSA-Plattform aufbauen.[9]

ModellvariantenBearbeiten

  • fünftüriges Schrägheck (seit Juli 2015)
  • fünftüriger Kombi (Sports Tourer; seit Oktober 2015)[10]

TechnikBearbeiten

Durch Leichtbau konnten 120[2] bis 200 kg Gewicht eingespart werden, beim Sports Tourer 1.4 Ecotec DI Turbo (Direct Injection Turbo) beispielsweise insgesamt rund 135 Kilogramm. Für die Sicherheit sorgen ultrahochfeste Stähle, die gleichzeitig zur Gewichtsreduzierung beitragen, definierte Lastpfade,[A 1] und Seitenaufprallschutz,[11] vgl. Fünf-Sterne-Ergebnis des NCAP-Crashtests.[1] Vom Sports Tourer ist der cw-Wert von 0,272 bekannt.[11] Mit der Modellpflege 2019 konnte der Wert auf 0,25 verbessert werden (Fließheck 0,26).[5]

Die Motoren B14XFL und T, eine Vierzylinder-Neukonstruktion von ca. 1,4 l Hubraum vollständig aus Aluminium, nutzen Turboaufladung und Direkteinspritzung. Auch ist ein aufgeladener 3-Zylinder-Ottomotor mit ca. 1 l Hubraum[2] („B10XFL“) und mit dem B14XE ein Motor ohne Aufladung im Programm.[12] Darüber hinaus stehen auch Dieselmotoren zur Wahl, siehe Technische Daten, die eine B- oder A+-Einstufung bzgl. der Effizienz erreichen.[13] Mit der Modellpflege 2019 werden neue Dreizylindermotoren eingesetzt, die alle die Euro 6d-Abgasnorm erfüllen.[5]

Die Batterie wurde für eine bessere Gewichtsverteilung im Kofferraum platziert. Die elektrische Lenkung arbeitet geschwindigkeitsabhängig.[11] Ab 125 PS setzt Opel eine Hinterachse mit Watt-Gestänge ein.[14]

AusstattungBearbeiten

Als Sonderausstattung sind ein adaptives LED-Frontlichtsystem mit intelligentem Fernlicht („IntelliLux Matrix-Licht“)[11] sowie LED-Rücklichter erhältlich. Es gibt ein Infotainmentsystem mit Touchscreen in den Größen von 7 und 8 Zoll. Es arbeitet mit Android- und Apple-Smartphones über Android Auto und Apple Car Play.

Dienste

Der Astra K kann um den Online-Dienst OnStar, mit dem Opel verschiedene Dienste wie einen Notfallruf und weitere Services, unter anderem Parkhaus- oder Hotelsuche, anbietet, erweitert werden.[2]

Der Dienst wird zum 31. Dezember 2020 eingestellt, da es sich hierbei noch um einen GM-Dienst handelt und Opel seit 2017 zu PSA gehört.

Anstelle dessen wird Opel den Astra K Facelift ab 2019 mit dem Dienst Opel Connect starten, der über die gleichen Funktionen wie OnStar verfügt.

Sonstiges

Für Fahrer und Beifahrer ist ein Ergonomiesitz mit Gütesiegel AGR (Aktion Gesunder Rücken e. V.) (in den meisten Versionen Sonderausstattung) erhältlich.[13]

AusstattungsvariantenBearbeiten

Je nach Auslieferungsland unterscheiden sich Ausstattungsumfang und Preis. In Deutschland werden/wurden folgende Ausstattungen angeboten:

  • Selection (07/2015–07/2019; Basisausstattung)
  • Business (07/2015–07/2019)
  • Edition (seit 07/2015)
  • Business Edition (seit 08/2019)
  • Active (06/2016–2018)
  • Dynamic (07/2015–2018)
  • Innovation (07/2015–07/2019)
  • ON (07/2017–2018)
  • Astra (seit 08/2019; Basisausstattung)
  • Ultimate (07/2017–07/2019)
  • 120 Jahre Opel (01/2019–11/2019)
  • Opel 2020 (seit 11/2019)
  • GS-Line (08/2019–11/2019)
  • Elegance (seit 08/2019)
  • Business Elegance (seit 08/2019)

Technische DatenBearbeiten

OttomotorenBearbeiten

1.0 Turbo (EDIT) 1 ecoFLEX 1.2 Turbo 1.4 Turbo 1.4 1.4 Turbo (EDIT) 1 (ecoFLEX) 1.4 Turbo (EDIT) 1 (ecoFLEX) 1.6 Turbo (EDIT) 1 ecoFLEX
Bauzeitraum 06/2018–07/2019 07/2015–06/2018 06/2018–07/2019 seit 08/2019 07/2015–06/2018 06/2018–07/2019 07/2015–06/2018 06/2018–07/2019 10/2015–06/2018 04/2018–04/2019
Motorbauart und Zylinderanzahl R3-Ottomotor mit Turbolader und Direkteinspritzung R3-Ottomotor mit Turbolader R4-Ottomotor mit Multi-Point-Einspritzung R4-Ottomotor mit Turbolader und Direkteinspritzung
Motorkennzeichnung D10XFL B10XFL D10XFL B14XE B14XFL D14XFL B14XFT D14XFT B16SHT D16SHT
Hubraum 998 cm³ 1199 cm³ 1342 cm³ 1399 cm³ 1598 cm³
max. Leistung bei 1/min 66 kW
(90 PS)/
3700–6000
77 kW
(105 PS)/
5500
77 kW
(105 PS)/
4300–6000
81 kW (110 PS)/
4500
96 kW (130 PS)/
5500
107 kW (145 PS)/
5500
107 kW (145 PS)/
5000–6000
74 kW
(100 PS)/
6000
92 kW
(125 PS)/
4000–5600
110 kW
(150 PS)/
5000–5600
147 kW
(200 PS)/
4700–5500
147 kW
(200 PS)/
5500
max. Drehmoment bei 1/min 170 Nm/
1800–3700
170 Nm/
1800–4250
170 Nm/
1800–4300
195 Nm/
2000–3500
225 Nm/
2000–3500
236 Nm/
1500–3500
130 Nm/
4300
245 Nm/
2000–3500
(230 Nm/
2000–4000)
245 Nm/
2000–3500
(230 Nm/
2000–3500)
245 Nm/
2000–4000
(230 Nm/
2000–4000)
[235 Nm/
2000–4000]
245 Nm/
2000–4000
(230 Nm/
2000–4000)
300 Nm/
1700–4700
300 Nm/
1650–4500
Getriebe, serienmäßig 5-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-Schaltgetriebe 7-Stufen-CVT 6-Gang-Schaltgetriebe
Getriebe, optional 5-Gang-Easytronic 6-Stufen-Automatik
Höchstgeschwindigkeit 187–188 km/h 195 km/h
[200 km/h]
195 km/h 200 km/h 215 km/h 220 km/h 210 km/h 185 km/h 205 km/h 215 km/h
(215 km/h)
[210 km/h]
235 km/h
[235 km/h]
Beschleunigung,
0–100 km/h,
Schrägheck
(12,2 s) (11,2 s)
[12,7 s]
(11,6 s) (10,4 s) (9,9 s) (9,4 s) (9,6 s) 13,4 s 9,2 s
(9,5 s)
8,3 s
(8,5 s)
[8,9 s]
8,3 s
(8,5 s)
[8,7 s]
(7,0 s)
[7,2 s]
(7,8 s)
[7,8 s]
Beschleunigung,
0–100 km/h,
Sports Tourer
(12,5 s) (11,7 s)
[12,9 s]
(11,8 s) (10,6 s) (10,1 s) (9,6 s) (9,8 s) 13,9 s 9,6 s
(9,9 s)
8,7 s
(8,9 s)
[9,4 s]
8,7 s
(8,9 s)
[9,1 s]
(7,7 s)
[7,9 s]
(7,9 s)
[7,9 s]
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
(4,6–5,0 l) (4,3–4,4 l)
[4,2–4,3 l]
(4,6–5,0 l) (4,3–4,6 l) (4,3–4,5 l) (4,3–4,6 l) (4,8–5,0 l) 5,4–5,5 l 5,4–5,5 l
(4,9–5,1 l)
5,8–6,1 l
(5,4–5,7 l)
5,4–5,5 l
(4,9–5,1 l)
[5,4 l]
5,8–6,2 l
(5,4–5,7 l)
[5,7–6,1 l]
(6,0–6,1 l) (6,3–6,6 l)
[6,4–6,7 l]
CO2-Emission (kombiniert) (107–115 g/km) (99–102 g/km)
[96–99 g/km]
(107–115 g/km) (99–105 g/km) (99–104 g/km) (99–105 g/km) (112–116 g/km) 124 g/km 124–128 g/km
(114–117 g/km)
133–141 g/km
(125–131 g/km)
124–128 g/km
(114–117 g/km)
[125 g/km]
134–141 g/km
(125–131 g/km)
[130–139 g/km]
(139–142 g/km) (144–151 g/km)
[146–154 g/km]
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6d-TEMP Euro 6 Euro 6d-TEMP Euro 6d[5] Euro 6 Euro 6d-TEMP Euro 6 Euro 6d-TEMP Euro 6 Euro 6d-TEMP
  • Werte in eckigen Klammern für Modelle mit Automatikgetriebe
  • Werte in runden Klammern für Modelle mit Start-Stopp-System
  • 1 EDIT – ECOTEC Direct Injection Turbo

DieselmotorenBearbeiten

1.5 Diesel 1.6 CDTI 1.6 CDTI (ecoFLEX) 1.6 Diesel 1.6 CDTI ecoFLEX 1.6 Diesel 1.6 BiTurbo Diesel 1.6 BiTurbo CDTI ecoFLEX
Bauzeitraum seit 08/2019 07/2015–06/2018 06/2018–07/2019 07/2015–06/2018 06/2018–07/2019 06/2018–04/2019 10/2015–06/2018
Motorbauart und Zylinderanzahl R3-Dieselmotor mit Turbolader R4-Dieselmotor mit Turbolader und Common-Rail-Einspritzung R4-Dieselmotor mit Registeraufladung
und Common-Rail-Einspritzung
Motorkennzeichnung B16DTC B16DTU / B16DTE D16DTI B16DTH D16DTH D16DTR B16DTR
Hubraum 1496 cm³ 1598 cm³
max. Leistung bei 1/min 77 kW
(105 PS)/
3250
90 kW
(122 PS)/
3500
70 kW
(95 PS)/
3500
81 kW
(110 PS)/
3500
100 kW
(136 PS)/
3500–4000
110 kW
(150 PS)/
4000
118 kW
(160 PS)/
4000
max. Drehmoment bei 1/min 260 Nm/
1500–2500
300 Nm/
1750–2500
285 Nm/
1500–2750
280 Nm/
1500–1750
300 Nm/
1750–2000
320 Nm/
2000–2250
350 Nm/
1500–2250
Getriebe, serienmäßig 6-Gang-Schaltgetriebe 9-Stufen-Automatik 6-Gang-Schaltgetriebe
Getriebe, optional 6-Stufen-Automatik
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h 210 km/h 205 km/h 185 km/h 195 km/h 200 km/h 205 km/h 212–213 km/h
[207–208 km/h]
222–225 km/h 218–220 km/h
Beschleunigung,
0–100 km/h,
Schrägheck
(10,6 s) (10,2 s) (10,6 s) 12,7 s 11,0 s (11,2 s) (9,6 s)
[9,7 s]
(9,4 s)
[10,0 s]
(9,0 s) (8,6 s)
Beschleunigung,
0–100 km/h,
Sports Tourer
(10,8 s) (10,4 s) (10,8 s) 12,9 s 11,4 s (11,5 s) (10,1 s) (9,6 s)
[10,2 s]
(9,2 s) (8,9 s)
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
(3,6–3,8 l) (4,6–4,7 l) 3,6–3,7 l 3,6–3,7 l
(3,4–3,5 l)
(4,4–4,7 l) (3,7–3,9 l)
[4,3–4,5 l]
(4,4–4,7 l)
[4,6–5,1 l]
(4,8–5,2 l) (4,2 l)
CO2-Emission (kombiniert) (94–100 g/km) (120–125 g/km) 95–97 g/km 95–97 g/km
(90–93 g/km)
(115–125 g/km) (99–103 g/km)
[115–118 g/km]
(116–125 g/km)
[122–134 g/km]
(127–137 g/km) (99–103 g/km)
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6d[5] Euro 6 Euro 6d-TEMP Euro 6 Euro 6d-TEMP Euro 6
  • Werte in eckigen Klammern für Modelle mit Automatikgetriebe
  • Werte in runden Klammern für Modelle mit Start-Stopp-System

WeblinksBearbeiten

  Commons: Opel Astra K – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

BemerkungenBearbeiten

  1. Ein Lastpfad ist der „Pfad“, den die Kraft bei einem Fahrzeugaufprall nimmt.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Ergebnis des Opel Astra beim Euro-NCAP-Crashtest. (2015)
  2. a b c d Der Tagesspiegel vom 10. Juli 2015, Vorstellung Opel Astra; abrufbar auch 11. Mai 2018
  3. Handelsblatt (2013): Opel zieht die Astra-Produktion früher aus Deutschland ab.
  4. Das goldene Lenkrad 2015. 10. November 2015, auch 11. Mai 2018 abrufbar.
  5. a b c d e auto-motor-und-sport.de vom 21. August 2019 über das Astra Facelift 2019, abgerufen am 29. August 2019.
  6. autobild.de: Opel-Neuheiten bis 2019. 11. September 2015, abgerufen am 12. Oktober 2015.
  7. motorsport-total.com: Opel Astra K 2017 kaufen: Schon 500.000 haben bestellt von 20. September 2017, abgerufen 11. Mai 2018.
  8. Opel Astra - Runde frei für das Facelift. 4. Juli 2019, abgerufen am 5. August 2019 (deutsch).
  9. Opel Astra: Nächster Opel Astra kommt 2021. Abgerufen am 5. August 2019.
  10. Das kostet der Astra als Kombi.
  11. a b c d auto-redaktion.de: Sportlicher Fahrkomfort vom Allerfeinsten, vom 1. Juni 2017, abgerufen am 11. Mai 2018.
  12. faz.net: Opels Lichtblick. 9. Juni 2015, abgerufen am 11. Mai 2018.
  13. a b Konfigurator für den Astra bei www.opel.de, abgerufen 11. Mai 2018.
  14. autobild.de: Fahrbericht vom 22. September 2015, abgerufen am 12. Mai 2018.