Hauptmenü öffnen
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
One Love
Studioalbum von David Guetta
Cover

Veröffent-
lichung(en)

24. August 2009

Aufnahme

2008–2009

Label(s)

Format(e)

Genre(s)

Titel (Anzahl)

19

Laufzeit

55:18

Produktion

Chronologie
Pop Life
(2007)
One Love One More Love
(2010)
Singleauskopplungen
21. April 2009 When Love Takes Over
24. Juli 2009 Sexy Bitch
23. Oktober 2009 One Love
15. März 2010 Memories
12. April 2010 Gettin’ Over You

One Love ist das vierte Studioalbum des französischen DJs David Guetta. Es wurde am 24. Juli 2009 von den Labeln EMI France und Virgin Records veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Kritische RezeptionBearbeiten

Professionelle Bewertungen
Durchschnittsbewertung
Quelle Bewertung
Metacritic 66 %[1]
Bewertungen
Quelle Bewertung
Allmusic      [2]
Billboard (positiv)[3]
Digital Spy      [4]
Entertainment Weekly (B)[5]
The Guardian      [6]
Los Angeles Times      [7]
musicOMH      [8]
Now      [9]
PopMatters           [10]
CDstarts.de           [11]
The Times      [12]

Nach der Veröffentlichung von One Love erhielt das Album im Allgemeinen positive Kritiken. Das Album bekam 66 von 100 Punkten von Metacritic. Die britische Entertaimentseite Digital Spy gab dem Album eine positive Bewertung mit       möglichen Sternen. Die Los Angeles Times gab dem Album       Sterne mit dem Zitat.

“Guetta is at his best (and his most commercial) when he’s equipped with a melody as chewy as his beats.”

Ginger Clemens vom Billboard Magazin gab dem Album eine positive Bewertung. Das Unternehmen Allmusic gab       möglichen Sternen, mit dem Kommentar.

“Even if everything seems built for the 12" format and then landed on an album anyway, Guetta’s fans get all the well-done house music they desire, and then some.”

Caroline Sullivan von The Guardian gab dem Album eine Rezension mit      . Dabei erwähnte sie, dass sie viele Songs als angenehm empfinde. Dazu erwähnte sie, dass die Sängerin Estelle eine besondere Erwähnung verdient hat.[15]

SingleauskopplungenBearbeiten

When Love Takes OverBearbeiten

 
Cover der Single „When Love Takes Over

When Love Takes Over ist die erste Singleauskopplung aus dem Album One Love. Die Single wurde am 21. April 2009 veröffentlicht. Sie wurde von Guetta und Frédéric Riesterer produziert. Aufgenommen wurde das Lied mit der US-amerikanischen Sängerin Kelly Rowland.

Charts Chartplatzierungen
Deutschland  Deutschland
[16]
2
(41 Wo.)
Osterreich  Österreich
[17]
3
(40 Wo.)
Schweiz  Schweiz
[18]
1
(55 Wo.)
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
[19]
1
(20 Wo.)
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
[20]
76
(9 Wo.)
Frankreich  Frankreich
[21]
2
(37 Wo.)

Sexy BitchBearbeiten

 
Cover der Single „Sexy Bitch“

Sexy Bitch ist die zweite Singleauskopplung aus dem Album One Love. Die Single wurde am 24. Juli 2009 veröffentlicht. Sie wurde von David Guetta, Sandy Vee und Jean-Claude Sindres produziert. Aufgenommen wurde das Lied mit dem US-amerikanischen Sänger Akon.

Charts Chartplatzierungen
Deutschland  Deutschland
[22]
1
(60 Wo.)
Osterreich  Österreich
[23]
1
(55 Wo.)
Schweiz  Schweiz
[24]
2
(77 Wo.)
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
[25]
1
(40 Wo.)
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
[26]
5
(40 Wo.)
Frankreich  Frankreich
[27]
2
(45 Wo.)

One LoveBearbeiten

 
Cover der Single „One Love“

One Love ist die dritte Singleauskopplung aus dem Album One Love. Die Single wurde am 21. August 2009 auf Itunes veröffentlicht. Sie wurde von David Guetta produziert. Aufgenommen wurde das Lied mit der britischen Sängerin Estelle.

Charts Chartplatzierungen
Deutschland  Deutschland
[28]
18
(25 Wo.)
Osterreich  Österreich
[29]
20
(14 Wo.)
Schweiz  Schweiz
[30]
48
(8 Wo.)
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
[31]
46
(4 Wo.)

MemoriesBearbeiten

Memories ist die vierte Singleauskopplung aus dem Album One Love. Die Single wurde am 29. März 2010 veröffentlicht. Sie wurde von David Guetta und Frédéric Riesterer produziert. Aufgenommen wurde das Lied mit dem US-amerikanischen Rapper Kid Cudi.

Charts Chartplatzierungen
Deutschland  Deutschland
[32]
6
(51 Wo.)
Osterreich  Österreich
[33]
2
(35 Wo.)
Schweiz  Schweiz
[34]
7
(41 Wo.)
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
[35]
15
(28 Wo.)
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
[36]
46
(18 Wo.)
Frankreich  Frankreich
[37]
5
(38 Wo.)

Gettin’ Over YouBearbeiten

Gettin’ Over You ist die fünfte Singleauskopplung aus dem Album One Love. Die Single wurde am 12. April 2010 veröffentlicht. Sie wurde von David Guetta, Jean-Claude Sindres, Sandy Vee und Frédéric Riesterer produziert. Aufgenommen wurde das Lied mit Fergie, Chris Willis und LMFAO.

Charts Chartplatzierungen
Deutschland  Deutschland
[38]
15
(30 Wo.)
Osterreich  Österreich
[39]
4
(32 Wo.)
Schweiz  Schweiz
[40]
11
(24 Wo.)
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
[41]
1
(16 Wo.)
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
[42]
31
(20 Wo.)
Frankreich  Frankreich
[43]
1
(35 Wo.)

TitellisteBearbeiten

# Titel Songschreiber Produzent(en) Länge
1 When Love Takes Over
(feat. Kelly Rowland)
Miriam Nervo, Olivia Nervo, Kelly Rowland, David Guetta,
Frédéric Riesterer
David Guetta, Frédéric Riesterer 3:12
2 Gettin’ Over
(feat. Chris Willis)
Chris Willis, will.i.am, Fergie, Red Foo, Sky Blu,
David Guetta, Jean-Claude Sindres, Frédéric Riesterer,
Sandy Vee
David Guetta, Jean-Claude Sindres,
Sandy Vee, Frédéric Riesterer
3:00
3 Sexy Bitch
(feat. Akon)
David Guetta, Akon, Giorgio Tuinfort & Jean-Claude Sindres David Guetta, Sandy Vee, Jean-Claude Sindres 3:16
4 Memories
(feat. Kid Cudi)
Scott Mescudi, David Guetta, Frédéric Riesterer David Guetta, Frédéric Riesterer 3:30
5 On the Dancefloor
(feat. will.i.am & apl.de.ap)
William Adams, Allan Pineda, Sindres, Vee Vee, Sindres 3:45
6 It’s the Way You Love Me
(feat. Kelly Rowland)
Miriam & Olivia Nervo, Riesterer Frédéric Riesterer 4:10
7 Missing You
(feat. Novel)
Alonzo Stephenson. Sindres, Vee Vee, Sindres 3:07
8 Choose
(feat. Ne-Yo & Kelly Rowland)
Riesterer, Shaffer Smith Riesterer 3:57
9 How Soon Is Now
(feat. Julie McKnight)
Jason Sealee, Riesterer, Ingrosso, Dragan Roganovic Dirty South, Ingrosso, Riesterer 4:09
10 I Gotta Feeling
(mit The Black Eyed Peas)
The Black Eyed Peas, David Guetta, Frédéric Riesterer Riesterer 3:54
11 One Love
(feat. Estelle)
David Guetta, Jean-Claude Sindres, Sandy Vee,
Estelle Swaray
David Guetta 4:01
12 I Wanna Go Crazy
(feat. Will.i.am)
David Guetta, Jean Claude Sindres & Sandy Vee,
William Adams
David Guetta 3:24
13 Sound of Letting Go
(feat. Chris Willis)
Miriam & Olivia Nervo, Roman de Garcez Tocadisco 3:46
14 Toyfriend
(feat. Wynter Gordon)
Steven Battey, Carlos Battey Afrojack 3:17
15 If We Ever
(feat. Makeba)
Makeba Riddick, Riesterer, Vee, Sindres Vee, Sindres, Riesterer 4:40
Itunes Bonus Tracks
# Titel Songschreiber Produzent(en) Länge
16 I Need You Now (European iTunes Bonus Track)
(feat. Laidback Luke & Samantha Jade)
Samantha Jade David Guetta, Laidback Luke 3:36
17 It’s Your Life (European iTunes Bonus Track)
(feat. Chris Willis)
Miriam Nervo, Olivia Nervo David Guetta, Jean-Claude Sindres, Sandy Vee 3:44
16 Montenegro
(Mexican iTunes Bonus Track)
5:58
17 GRRRR
(Mexican iTunes Bonus Track)
7:29

Kommerzieller ErfolgBearbeiten

ChartplatzierungenBearbeiten

Charts Chartplatzierungen
Deutschland  Deutschland
[44]
2
(102 Wo.)
Osterreich  Österreich
[45]
3
(75 Wo.)
Schweiz  Schweiz
[46]
2
(74 Wo.)
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
[47]
2
(55 Wo.)
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
[48]
70
(13 Wo.)
Frankreich  Frankreich
[49]
1
(76 Wo.)

JahreschartsBearbeiten

Charts Chartplatzierungen
Deutschland  Deutschland
[50]
50
(2009)
Deutschland  Deutschland
[51]
14
(2010)
Osterreich  Österreich
[52]
22
(2009)
Osterreich  Österreich
[53]
2
(2010)
Schweiz  Schweiz
[54]
13
(2009)
Schweiz  Schweiz
[55]
8
(2010)

One More LoveBearbeiten

One More Love
Kompilationsalbum von David Guetta

Veröffent-
lichung(en)

26. November 2010

Label(s)

Format(e)

Genre(s)

Titel (Anzahl)

28

Laufzeit

103:48

Chronologie
One Love
(2009)
One More Love Nothing but the Beat
(2011)
Singleauskopplungen
17. Juli 2010 Commander
22. November 2010 Who’s That Chick?

One More Love ist ein Kompilationsalbum, das alle Songs des Albums One Love und zusätzlich noch 13 weitere Songs enthält. Es wurde am 26. November 2010 von den Labels EMI France und Virgin Records veröffentlicht.

TitellisteBearbeiten

CD 1Bearbeiten

# Titel Songschreiber Produzent(en) Länge
1 When Love Takes Over
(feat. Kelly Rowland)
Miriam Nervo, Olivia Nervo, Kelly Rowland,
David Guetta, Frédéric Riesterer
David Guetta, Frédéric Riesterer 3:12
2 Gettin’ Over
(feat. Chris Willis)
Chris Willis, will.i.am, Fergie, Red Foo, Sky Blu,
David Guetta, Jean-Claude Sindres, Frédéric Riesterer,
Sandy Vee
David Guetta, Jean-Claude Sindres,
Sandy Vee, Frédéric Riesterer
3:00
3 Sexy Bitch
(feat. Akon)
David Guetta, Akon, Giorgio Tuinfort,
Jean-Claude Sindres
David Guetta, Sandy Vee,
Jean-Claude Sindres
3:16
4 Memories
(feat. Kid Cudi)
Scott Mescudi, David Guetta, Frédéric Riesterer David Guetta, Frédéric Riesterer 3:30
5 On the Dancefloor
(feat. will.i.am & apl.de.ap)
William Adams, Allan Pineda, Sindres, Vee Vee, Sindres 3:45
6 It’s the Way You Love Me
(feat. Kelly Rowland)
Miriam & Olivia Nervo, Riesterer Frédéric Riesterer 4:10
7 Missing You
(feat. Novel)
Alonzo Stephenson. Sindres, Vee Vee, Sindres 3:07
8 Choose
(feat. Ne-Yo & Kelly Rowland)
Riesterer, Shaffer Smith Riesterer 3:57
9 How Soon Is Now
(feat. Julie McKnight)
Jason Sealee, Riesterer, Ingrosso, Dragan Roganovic Dirty South, Ingrosso, Riesterer 4:09
10 I Gotta Feeling
(feat. The Black Eyed Peas)
The Black Eyed Peas, David Guetta, Frédéric Riesterer Riesterer 3:54
11 One Love
(feat. Estelle)
David Guetta, Jean-Claude Sindres, Sandy Vee,
Estelle Swaray
David Guetta 4:01
12 I Wanna Go Crazy
(feat. Will.i.am)
David Guetta, Jean Claude Sindres & Sandy Vee,
William Adams
David Guetta 3:24
13 Sound of Letting Go
(feat. Chris Willis)
Miriam & Olivia Nervo, Roman de Garcez Tocadisco 3:46
14 Toyfriend
(feat. Wynter Gordon)
Steven Battey, Carlos Battey Afrojack 3:17
15 If We Ever
(feat. Makeba)
Makeba Riddick, Riesterer, Vee, Sindres Vee, Sindres, Riesterer 4:40

CD 2Bearbeiten

# Titel Songschreiber Produzent(en) Länge
16 Who’s That Chick?
(feat. Rihanna)
Kinda “Kee” Hamid, David Guetta,
Giorgio Tuinfort, Frédéric Riesterer
David Guetta, Giorgio Tuinfort,
Frédéric Riesterer
2:46
17 Gettin’ Over You
(feat. Fergie, Chris Willis & LMFAO)
Chris Willis, will.i.am, Fergie, Red Foo, Sky Blu,
David Guetta, Jean-Claude Sindres, Frédéric Riesterer,
Sandy Vee
David Guetta, Jean-Claude Sindres,
Sandy Vee, Frédéric Riesterer
3:08
18 Revolver (One Love Remix)
(David Guetta vs. Madonna feat. Lil Wayne)
Madonna, Carlos Battey, Steven Battey, David Guetta,
Dwayne Carter, Justin Franks, Brandon Kitchen
Madonna, Frank E, David Guetta 3:40
19 Commander
(feat. Kelly Rowland)
David Guetta, Sandy Wilhelm, Richard Butler, Jr. David Guetta 3:41
20 Acapella
(feat. Kelis)
Kelis, David Guetta, Frédéric Riesterer,
Jean Baptiste, Makeba Riddick
David Guetta, Frédéric Riesterer 4:28
21 Missing You (New Version)
(feat. Novel)
Alonzo Stephenson. Sindres, Vee Vee, Sindres 3:07
22 Louder Than Words
(feat. Afrojack & Niles Mason)
3:06
23 Freak
(feat. Estelle)
Estelle Swaray, Jason Harrow, David Guetta,
Nick Van De Wall, Ruben Fernhout, Beresford Romeo
David Guetta, Nick Van De Wall (aka Afrojack) 3:41
24 Sexy Bitch (Chuckie & Lil Jon Remix)
(feat. Akon)
David Guetta, Jean Claude Sindres,
Sandy Vee, William Adams
David Guetta 3:32
25 GRRRR
(Mexican iTunes Bonus Track)
7:29
26 Love Don’t Let Me Go
(David Guetta VS. The Egg)
David Guetta, Ned Scott, Benji Vaughan, Chris Willis,
Jean-Charles Carré, Joachim Garraud,
Maff Scott, Matt White
David Guetta 3:16
27 The World Is Mine
(feat. JD Davis)
3:40
28 Love Is Gone
(feat. Chris Willis)
Chris Willis, Frédéric Riesterer,
Joachim Garraud, David Guetta
Frédéric Riesterer, Joachim Garraud,
David Guetta
3:08

SingleauskopplungenBearbeiten

CommanderBearbeiten

Commander ist die erste Singleauskopplung aus dem Album One More Love. Die Single wurde am 17. Mai 2010 veröffentlicht. Sie wurde von Guetta produziert. Aufgenommen wurde das Lied mit der US-amerikanischen Sängerin Kelly Rowland, auf deren Album Here I am sich der Song ebenfalls befindet.

Charts Chartplatzierungen
Deutschland  Deutschland
[59]
16
(13 Wo.)
Osterreich  Österreich
[60]
23
(14 Wo.)
Schweiz  Schweiz
[61]
46
(7 Wo.)
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
[62]
9
(19 Wo.)

Who’s That Chick?Bearbeiten

 
Cover der Single „Who’s That Chick?

Who’s That Chick? ist die zweite Singleauskopplung aus dem Album One More Love. Die Single wurde am 22. November 2010 veröffentlicht. Sie wurde von David Guetta, Giorgio Tuinfort und Frédéric Riesterer produziert. Aufgenommen wurde das Lied mit der barbadischen Sängerin Rihanna.

Charts Chartplatzierungen
Deutschland  Deutschland
[63]
6
(38 Wo.)
Osterreich  Österreich
[64]
4
(27 Wo.)
Schweiz  Schweiz
[65]
8
(33 Wo.)
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
[66]
6
(36 Wo.)
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
[67]
51
(9 Wo.)
Frankreich  Frankreich
[68]
5
(28 Wo.)

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Land Auszeichnung Verkäufe
Australien  Australien 2× Platin 140.000
Belgien  Belgien 2× Platin 60.000
Deutschland  Deutschland 5× Gold 500.000
Frankreich  Frankreich Diamant 500.000
Golf-Kooperationsrat  GCC Platin 6.000
Italien  Italien Platin 60.000
Kanada  Kanada 2× Platin 160.000
Osterreich  Österreich 2× Platin 30.000
Spanien  Spanien Platin 60.000
Schweiz  Schweiz 2× Platin 60.000
Ungarn  Ungarn Platin 6.000
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Platin 300.000
Insgesamt
  • 5× Gold
  • 16× Platin
  • 1× Diamant
1.882.000

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bewertung von metacritic (One Love)
  2. Bewertung von Allmusic (One Love)
  3. Bewertung von Billboard (One Love)
  4. Bewertung von Digital Spy (One Love)
  5. Bewertung von Entertainment Weekly (One Love)
  6. Bewertung von The Guardian (One Love)
  7. Bewertung von Los Angeles Times (One Love)
  8. Bewertung von musicOMH (One Love)
  9. Bewertung von NOW (One Love)
  10. Bewertung von PopMatters(One Love)
  11. cdstarts.de
  12. Bewertung von The Times (One Love)
  13. Zitat der Los Angeles Times
  14. Zital von Allmusic
  15. Zitat von Caroline Sullivan (The Guardian)
  16. Chartplatzierung der Single When Love Takes Over in Deutschland
  17. Chartplatzierung der Single When Love Takes Over in Österreich
  18. Chartplatzierung der Single When Love Takes Over in der Schweiz
  19. When Love Takes Over in den Official UK Charts (englisch)
  20. Chartplatzierung der Single When Love Takes Over in den Vereinigten Staaten
  21. Chartplatzierung der Single When Love Takes Over in Frankreich
  22. Chartplatzierung der Single Sexy Bitch in Deutschland
  23. Chartplatzierung der Single Sexy Bitch in Österreich
  24. Chartplatzierung der Single Sexy Bitch in der Schweiz
  25. Chartplatzierung der Single Sexy Chick in den britischen Charts
  26. Chartplatzierung der Single Sexy Chick in den Vereinigten Staaten
  27. Chartplatzierung der Single Sexy Bitch in Frankreich
  28. Chartplatzierung der Single One Love in Deutschland
  29. Chartplatzierung der Single One Love in Österreich
  30. Chartplatzierung der Single One Love in der Schweiz
  31. Alle Singles von David Guetta in den Official UK Charts (englisch)
  32. Chartplatzierung der Single Memories in Deutschland
  33. Chartplatzierung der Single Memories in Österreich
  34. Chartplatzierung der Single Memories in der Schweiz
  35. Chartplatzierung der Single Memories in den britischen Charts
  36. Chartplatzierung der Single Memories in den Vereinigten Staaten
  37. Chartplatzierung der Single Memories in Frankreich
  38. Chartplatzierung der Single Gettin’ Over You in Deutschland
  39. Chartplatzierung der Single Gettin’ Over You in Österreich
  40. Chartplatzierung der Single Gettin’ Over You in der Schweiz
  41. Gettin’ Over You in den Official UK Charts (englisch)
  42. Chartplatzierung der Single Gettin’ Over You in den Vereinigten Staaten
  43. Chartplatzierung der Single Gettin’ Over You in Frankreich
  44. Chartplatzierung in Deutschland (One Love)
  45. Chartplatzierung in Österreich (One Love)
  46. Chartplatzierung in der Schweiz (One Love)
  47. One Love in den Official UK Charts (englisch)
  48. One Love in den US-Albumcharts
  49. Chartplatzierung in Frankreich (One Love)
  50. Chartplatzierung in Deutschland 2009 (One Love) (Memento des Originals vom 28. August 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.viva.tv (Jahrescharts)
  51. Chartplatzierung in Deutschland 2010 (One Love) (Jahrescharts)
  52. Chartplatzierung in Österreich 2009 (One Love) (Jahrescharts)
  53. Chartplatzierung in Österreich 2010 (One Love) (Jahrescharts)
  54. Chartplatzierung in der Schweiz 2009 (One Love) (Jahrescharts)
  55. Chartplatzierung in der Schweiz 2010 (One Love) (Jahrescharts)
  56. Label des Albums One More Love (Virgin Records)
  57. Label des Albums One More Love (EMI France)
  58. Musikgenre des Albums One More Love auf allmusic.com
  59. Chartplatzierung der Single Commander in Deutschland
  60. Chartplatzierung der Single Commander in Österreich
  61. Chartplatzierung der Single Commander in der Schweiz
  62. Chartplatzierung der Single Commander in den britischen Charts
  63. Chartplatzierung der Single Who’s That Chick? in Deutschland
  64. Chartplatzierung der Single Who’s That Chick? in Österreich
  65. Chartplatzierung der Single Who’s That Chick? in der Schweiz
  66. Chartplatzierung der Single Who’s That Chick? in den britischen Charts
  67. Chartplatzierung der Single Who’s That Chick? in den Vereinigten Staaten
  68. Chartplatzierung der Single Who’s That Chick? in Frankreich