On the Turning Away

Lied von Pink Floyd
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

"On the Turning Away" ist ein Stück der britischen Rock Band Pink Floyd, das auf dem Album, A Momentary Lapse of Reason aus dem Jahr 1987 veröffentlicht wurde.

On the Turning Away
Pink Floyd
Veröffentlichung 14. Dezember 1987
Länge 5:42 (Album)
4:43 (Single)
Genre(s) Rock, Progressive Rock
Text David Gilmour, Anthony Moore
Album A Momentary Lapse of Reason

Das Stück wurde häufig auf der Pink Floyd World Tour zwischen 1987 und 1989 gespielt, und die Band führte den Song auch auf der Tour zum Album The Division Bell im Jahr 1994 auf. On the Turning Away wurde einmalig auch auf David Gilmours On an Island Tour 2006 gespielt. Live-Aufnahmen des Stückes finden sich auf den Alben Delicate Sound of Thunder (1988) und Live in Gdansk (2008).

VeröffentlichungBearbeiten

On the Turning Away wurde als zweite Single zum Album A Momentary Lapse of Reason im Dezember 1987 veröffentlicht.

Text und MusikBearbeiten

Der Song, eine Ballade, setzt sich mit Fragen von Armut und Unterdrückung auseinander und beklagt die Tendenz der Menschen, sich von denen, die unter solchen Bedingungen leiden, abzuwenden. Das Stück endet mit der Frage "Is it only a dream that there'll be no more turning away?" auf einer bestimmten Note, gefolgt von einem Gitarrensolo David Gilmours.

VideoBearbeiten

Der Musikvideo für das Stück zeigt Aufnahmen aus dem Live-Konzert im The Omni in Atlanta, Georgia im November 1987. Regie führte Lawrence Jordan, der auch Regisseur bei Konzertfilmen von Rush, Mariah Carey und Billy Joel war. Das Filmmaterial aus diesem Konzert wurde auch für die Videos von "The Dogs of War" und "One Slip" aus demselben Album genutzt.

BesetzungBearbeiten

Pink Floyd

Zusätzliche Musiker