Olympische Winterspiele 2022/Ski Alpin – Super-G (Männer)

Der Super-G der Männer bei den Olympischen Winterspielen 2022 wurde am 8. Februar auf der Piste „Rock“ im Nationalen Ski-Alpin-Zentrum Xiaohaituo ausgetragen.

Sportart Ski Alpin
Disziplin Super-G
Geschlecht Männer
Teilnehmer 47 Athleten aus 21 Ländern
Wettkampfort Nationales Ski-Alpin-Zentrum Xiaohaituo
Wettkampfphase 8. Februar 2022
Siegerzeit 1:19,94 min
Medaillengewinner
OsterreichÖsterreich Matthias Mayer (AUT)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Cochran-Siegle (USA)
Norwegen Aleksander Aamodt Kilde (NOR)
2018 2026
Wettbewerbe im Ski Alpin bei den
Olympischen Winterspielen 2022
Qualifikation
Abfahrt Frauen Männer
Super-G Frauen Männer
Riesenslalom Frauen Männer
Slalom Frauen Männer
Alpine Kombination Frauen Männer
Mannschaftswettbewerb Mixed

Die Siegerehrung fand im Anschluss an das Rennen im Zielbereich des Kurses statt. Die Medaillen überreichte die Italienerin Federica Pellegrini als Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees. Begleitet wurde sie dabei von Johan Eliasch aus Großbritannien, dem Präsidenten der FIS. Dieser übergab die Blumen an die Medaillengewinner.[1] Im Anschluss wurde die Österreichische Bundeshymne zu Ehren des Siegers gespielt.

StreckeBearbeiten

Kursname: Rock
Höhe Start: 1930 m
Höhe Ziel: 1285 m
Höhenunterschied: 645 m
Länge: 2267 m
Kursetzer: Schweiz  Reto Nydegger
Tore: 45

ErgebnisseBearbeiten

Rang # Athlet Land Zeit (min) Defizit (s)
1 13 Matthias Mayer Osterreich  Österreich 1:19,94
2 14 Ryan Cochran-Siegle Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:19,98 +0,04
3 7 Aleksander Aamodt Kilde Norwegen  Norwegen 1:20,36 +0,42
4 10 Adrian Smiseth Sejersted Norwegen  Norwegen 1:20,68 +0,74
5 11 Vincent Kriechmayr Osterreich  Österreich 1:20,70 +0,76
6 16 James Crawford Kanada  Kanada 1:20,79 +0,85
7 8 Romed Baumann Deutschland  Deutschland 1:21,10 +1,16
8 17 Andreas Sander Deutschland  Deutschland 1:21,21 +1,27
9 28 Blaise Giezendanner Frankreich  Frankreich 1:21,26 +1,32
10 25 Trevor Philp Kanada  Kanada 1:21:34 +1,40
11 3 Alexis Pinturault Frankreich  Frankreich 1:21,36 +1,42
12 5 Travis Ganong Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:21,37 +1,43
13 21 Simon Jocher Deutschland  Deutschland 1:21,52 +1,58
14 1 Stefan Rogentin Schweiz  Schweiz 1:21,57 +1,63
15 33 River Radamus Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:21,63 +1,69
16 4 Gino Caviezel Schweiz  Schweiz 1:21,76 +1,82
17 22 Bryce Bennett Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:21,80 +1,86
18 23 Matteo Marsaglia Italien  Italien 1:22,16 +2,22
12 Josef Ferstl Deutschland  Deutschland
20 32 Boštjan Kline Slowenien  Slowenien 1:22,55 +2,61
21 6 Dominik Paris Italien  Italien 1:22,62 +2,68
22 40 Joan Verdú Sánchez Andorra  Andorra 1:22,92 +2,98
23 24 Kjetil Jansrud Norwegen  Norwegen 1:23,00 +3,06
24 38 Nejc Naraločnik Slowenien  Slowenien 1:23,08 +3,14
25 36 Jan Zabystřan Tschechien  Tschechien 1:23,09 +3,15
26 27 Nils Allègre Frankreich  Frankreich 1:23,24 +3,30
27 34 Henrik von Appen Chile  Chile 1:23,55 +3,61
28 37 Marco Pfiffner Liechtenstein  Liechtenstein 1:23,66 +3,72
29 31 Rasmus Windingstad Norwegen  Norwegen 1:24,15 +4,21
30 43 Barnabás Szőllős Israel  Israel 1:24,28 +4,34
31 41 Arnaud Alessandria Monaco  Monaco 1:24,68 +4,74
32 45 Iwan Kowbasnjuk Ukraine  Ukraine 1:25,56 +5,62
33 46 Zhang Yangming China Volksrepublik  China 1:29,39 +9,45
34 35 Marko Vukićević Serbien  Serbien 1:29,45 +9,51
2 Matthieu Bailet Frankreich  Frankreich DNF
9 Marco Odermatt Schweiz  Schweiz
15 Beat Feuz Schweiz  Schweiz
18 Christof Innerhofer Italien  Italien
19 Raphael Haaser Osterreich  Österreich
20 Max Franz Osterreich  Österreich
26 Broderick Thompson Kanada  Kanada
29 Brodie Seger Kanada  Kanada
30 Miha Hrobat Slowenien  Slowenien
39 Jack Gower Irland  Irland
42 Adur Etxezarreta Spanien  Spanien
44 Simon Breitfuss Kammerlander Bolivien  Bolivien
47 Xu Mingfu China Volksrepublik  China

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Victory Ceremony Presenters. (Nicht mehr online verfügbar.) In: olympics.com. 8. Februar 2022, archiviert vom Original am 20. Februar 2022; abgerufen am 20. Februar 2022 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/olympics.com