Olympische Winterspiele 1984/Skispringen

Bei den XIV. Olympischen Winterspielen 1984 in Sarajevo fanden zwei Wettbewerbe im Skispringen statt. Austragungsort waren die Igman Olympic Jumps in der Gemeinde Hadžići.

Skispringen bei den Olympischen Winterspielen 1984
Olympia 1984 Sarajevo.svg
Ski jumping pictogram.svg
Information
Austragungsort JugoslawienJugoslawien Hadžići
Wettkampfstätte Igman Olympic Jumps
Nationen 17
Athleten 65 (65 Marssymbol (männlich))
Datum 12. bis 18. Februar 1984
Entscheidungen 2
Lake Placid 1980

Die Wettbewerbe im Skispringen zählten letztmals auch als Weltmeisterschaft. Das Teamspringen, das erstmals bei den Weltmeisterschaften 1982 ausgetragen wurde, war kein Teil des olympischen Programms. Es wurde als WM-Wettbewerb in diesem Jahr zusätzlich in Engelberg ausgetragen.

BilanzBearbeiten

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land       Gesamt
1 Finnland  Finnland 1 1 1 3
2 Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR 1 1 2
3 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 1 1
Gesamt 2 2 2 6

MedaillengewinnerBearbeiten

Disziplin Gold Silber Bronze
Normalschanze Deutschland Demokratische Republik 1949  Jens Weißflog (GDR) Finnland  Matti Nykänen (FIN) Finnland  Jari Puikkonen (FIN)
Großschanze Finnland  Matti Nykänen (FIN) Deutschland Demokratische Republik 1949  Jens Weißflog (GDR) Tschechoslowakei  Pavel Ploc (TCH)

ErgebnisseBearbeiten

NormalschanzeBearbeiten

Platz Land Athlet Weiten (m) Punkte
1 Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR Jens Weißflog 90,0 / 87,0 215,2
2 Finnland  Finnland Matti Nykänen 91,0 / 84,0 214,0
3 Finnland  Finnland Jari Puikkonen 81,5 / 91,5 212,8
4 Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR Stefan Stannarius 84,0 / 89,5 211,1
5 Norwegen  Norwegen Rolf Åge Berg 86,0 / 86,5 208,5
6 Osterreich  Österreich Andreas Felder 84,0 / 87,0 205,6
7 Polen 1980  Polen Piotr Fijas 87,0 / 88,0 204,5
8 Norwegen  Norwegen Vegard Opaas 86,0 / 87,0 203,8
9 Vereinigte Staaten  USA Jeff Hastings 84,0 / 86,0 203,5
10 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Jiří Parma 81,0 / 88,5 202,7
11 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Andreas Bauer 87,0 / 83,0 202,0
12 Finnland  Finnland Pentti Kokkonen 84,0 / 84,0 201,3
13 Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR Klaus Ostwald 84,5 / 84,0 201,1
14 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Pavel Ploc 86,0 / 84,0 198,5
15 Frankreich  Frankreich Gérard Colin 84,5 / 83,0 192,5
16 Italien  Italien Massimo Rigoni 78,0 / 85,0 190,3
17 Jugoslawien  Jugoslawien Vasja Bajc 83,0 / 82,0 190,0
18 Norwegen  Norwegen Steinar Bråten 85,0 / 79,0 189,9
19 Bulgarien 1971  Bulgarien Wladimir Brejtschew 80,5 / 86,0 189,4
20 Finnland  Finnland Markku Pusenius 79,5 / 85,0 188,2
21 Italien  Italien Lido Tomasi 87,0 / 78,0 188,0
22 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Georg Waldvogel 83,0 / 80,0 187,8
22 Japan  Japan Masaru Nagaoka 85,0 / 78,0 187,8
24 Osterreich  Österreich Hans Wallner 83,0 / 79,0 186,2
25 Kanada  Kanada Steve Collins 80,0 / 80,5 184,8
26 Sowjetunion  Sowjetunion Gennadi Prokopenko 79,0 / 82,0 184,1
27 Jugoslawien  Jugoslawien Miran Tepeš 81,0 / 80,0 183,1
28 Vereinigte Staaten  USA Landis Arnold 81,0 / 79,0 182,0
29 Kanada  Kanada Ron Richards 78,5 / 83,0 180,9
30 Polen 1980  Polen Janusz Malik 78,0 / 82,5 180,8
31 Sowjetunion  Sowjetunion Waleri Sawin 76,0 / 84,0 179,5
32 Schweiz  Schweiz Hansjörg Sumi 80,0 / 80,0 178,5
33 Vereinigte Staaten  USA Dennis McGrane 86,0 / 73,0 178,4
34 Japan  Japan Satoru Matsuhashi 72,0 / 85,0 177,2
35 Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR Holger Freitag 78,0 / 77,0 173,5
36 Osterreich  Österreich Ernst Vettori 84,5 / 72,5 173,2
37 Bulgarien 1971  Bulgarien Walentin Boschkow 79,5 / 76,0 170,8
38 Kanada  Kanada Horst Bulau 76,0 / 78,0 169,4
39 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Vladimír Podzimek 79,0 / 75,0 167,4
40 Jugoslawien  Jugoslawien Bojan Globočnik 80,0 / 73,0 166,3
41 Vereinigte Staaten  USA Mike Holland 81,0 / 87,0 164,3
42 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Martin Švagerko 77,0 / 75,0 161,7
43 Italien  Italien Sandro Sambugaro 72,5 / 78,5 161,6
44 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Peter Rohwein 83,0 / 69,0 161,2
45 Japan  Japan Hiroo Shima 74,0 / 76,0 161,0
46 Norwegen  Norwegen Per Bergerud 75,0 / 78,5 160,1
47 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Thomas Klauser 77,0 / 73,5 159,3
48 Schweiz  Schweiz Christian Hauswirth 73,5/ 76,5 159,2
49 Bulgarien 1971  Bulgarien Angel Stojanow 72,5 / 77,0 157,2
50 Sowjetunion  Sowjetunion Juri Golowschtschikow 66,0 / 84,0 154,5
51 Kanada  Kanada David Brown 71,0 / 77,0 153,8
52 Osterreich  Österreich Armin Kogler 72,0 / 74,0 153,1
53 Schweiz  Schweiz Fabrice Piazzini 75,0 / 73,5 152,6
54 Spanien  Spanien José Rivera 72,5 / 70,0 141,5
55 Japan  Japan Hirokazu Yagi 75,0 / 62,0 133,2
56 Spanien  Spanien Bernat Solà 71,0 / 65,5 132,9
57 Jugoslawien  Jugoslawien Primož Ulaga 59,0 / 82,5 130,9
58 Spanien  Spanien Ángel Janiquet 64,5 / 67,5 121,7

Datum: 12. Februar 1984 K-Punkt: 90 m 58 Teilnehmer aus 17 Ländern, alle in der Wertung.

GroßschanzeBearbeiten

Platz Land Athlet Weiten (m) Punkte
1 Finnland  Finnland Matti Nykänen 116,0 / 111,0 231,2
2 Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR Jens Weißflog 107,0 / 107,5 213,7
3 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Pavel Ploc 103,5 / 109,0 202,9
4 Vereinigte Staaten  USA Jeff Hastings 102,5 / 107,0 201,2
5 Finnland  Finnland Jari Puikkonen 103,5 / 102,0 196,6
6 Osterreich  Österreich Armin Kogler 106,0 / 099,5 195,6
7 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Andreas Bauer 105,0 / 100,5 194,6
8 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Vladimír Podzimek 098,5 / 108,0 194,5
9 Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR Stefan Stannarius 101,0 / 099,5 188,6
10 Kanada  Kanada Horst Bulau 101,0 / 100,0 188,3
11 Jugoslawien  Jugoslawien Tomaž Dolar 101,5 / 100,5 185,7
12 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Ladislav Dluhoš 106,0 / 095,5 185,5
13 Jugoslawien  Jugoslawien Primož Ulaga 099,0 / 103,0 185,2
14 Finnland  Finnland Pentti Kokkonen 098,5 / 099,0 182,4
15 Jugoslawien  Jugoslawien Vasja Bajc 103,5 / 094,0 181,4
16 Finnland  Finnland Markku Pusenius 100,5 / 097,0 180,9
17 Polen 1980  Polen Piotr Fijas 103,0 / 095,0 180,6
18 Norwegen  Norwegen Ole Christian Eidhammer 100,5 / 097,0 179,9
19 Japan  Japan Hirokazu Yagi 096,5 / 099,5 179,8
20 Japan  Japan Satoru Matsuhashi 103,5 / 092,0 177,6
21 Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR Matthias Buse 102,0 / 093,0 176,9
22 Schweiz  Schweiz Hansjörg Sumi 099,0 / 098,5 176,4
23 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Jiří Parma 094,0 / 100,0 174,0
24 Osterreich  Österreich Hans Wallner 094,0 / 100,0 173,5
25 Kanada  Kanada Ron Richards 094,0 / 101,0 172,9
26 Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR Klaus Ostwald 098,5 / 095,0 171,8
27 Norwegen  Norwegen Vegard Opaas 100,0 / 095,5 171,1
28 Osterreich  Österreich Andreas Felder 094,0 / 099,5 170,3
29 Vereinigte Staaten  USA Reed Zuehlke 096,0 / 095,5 168,5
30 Sowjetunion  Sowjetunion Gennadi Prokopenko 093,5 / 097,0 167,1
31 Norwegen  Norwegen Ole Gunnar Fidjestøl 095,0 / 094,0 164,0
32 Frankreich  Frankreich Gérard Colin 090,0 / 101,0 163,8
33 Italien  Italien Lido Tomasi 100,5 / 088,0 161,3
34 Italien  Italien Massimo Rigoni 092,0 / 094,0 159,3
35 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Peter Rohwein 092,5 / 095,0 158,4
36 Kanada  Kanada Steve Collins 099,0 / 086,0 156,4
37 Vereinigte Staaten  USA Mike Holland 090,0 / 096,0 154,8
38 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Georg Waldvogel 095,0 / 089,0 154,5
39 Sowjetunion  Sowjetunion Juri Golowschtschikow 086,0 / 098,0 152,0
40 Schweiz  Schweiz Fabrice Piazzini 091,5 / 092,5 151,5
41 Osterreich  Österreich Manfred Steiner 096,0 / 084,0 149,4
42 Bulgarien 1971  Bulgarien Wladimir Brejtschew 085,0 / 092,0 139,7
43 Japan  Japan Masaru Nagaoka 092,0 / 084,0 138,8
44 Italien  Italien Sandro Sambugaro 088,0 / 088,0 138,3
45 Jugoslawien  Jugoslawien Miran Tepeš 077,0 / 095,0 130,7
46 Polen 1980  Polen Janusz Malik 085,0 / 084,0 127,5
47 Kanada  Kanada David Brown 081,0 / 084,5 121,6
48 Spanien  Spanien José Rivera 084,0 / 076,0 113,9
49 Bulgarien 1971  Bulgarien Angel Stojanow 082,0 / 077,0 108,5
50 Spanien  Spanien Bernat Solà 074,0 / 077,0 099,3
51 Japan  Japan Hiroo Shima 078,0 / 077,0 095,9
52 Norwegen  Norwegen Rolf Åge Berg 074,0 / 090,0 087,5
53 Vereinigte Staaten  USA Dennis McGrane 071,0 / 089,0 079,9

Datum: 18. Februar 1984 K-Punkt: 112 m 53 Teilnehmer aus 17 Ländern, alle in der Wertung.

WeblinksBearbeiten