Hauptmenü öffnen

Olympische Winterspiele 1956/Teilnehmer (Großbritannien)

Olympiamannschaft des Vereingiten Königreichs bei den Olympischen Winterspielen 1956
Olympische Ringe

GBR

GBR
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen

Das Vereinigte Königreich nahm unter dem Namen Großbritannien an den VII. Olympischen Winterspielen 1956 in der italienischen Gemeinde Cortina d’Ampezzo mit einer Delegation von 41 Athleten in fünf Disziplinen teil, davon 31 Männer und 10 Frauen. Keinem Athleten gelang ein Medaillengewinn.

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Bobfahrer Stuart Parkinson.

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BobBearbeiten

Männer, Zweier

Männer, Vierer

  EiskunstlaufBearbeiten

Männer

Frauen

Paare

  EisschnelllaufBearbeiten

Männer

  • Alex Connell
    500 m: 44. Platz (45,2 s)
    1500 m: 50. Platz (2:23,0 min)
    5000 m: 42. Platz (8:42,5 min)
  • Johnny Cronshey
    500 m: 21. Platz (42,9 s)
    1500 m: 19. Platz (2:15,0 min)
    5000 m: 15. Platz (8:10,1 min)
    10.000 m: 11. Platz (17:05,6 min)
  • John Hearn
    500 m: 45. Platz (45,9 s)
    1500 m: 33. Platz (2:17,5 min)
    5000 m: 26. Platz (8:21,4 min)
    10.000 m: 20. Platz (17:27,6 min)

  Ski AlpinBearbeiten

Männer

  • Nigel Gardner
    Abfahrt: 34. Platz (4:00,7 min)
    Riesenslalom: 58. Platz (3:51,8 min)
  • Noel Harrison
    Riesenslalom: 64. Platz (4:00,1 min)
    Slalom: 47. Platz (4:50,7 min)
  • Robin Hooper
    Riesenslalom: 66. Platz (4:02,2 min)
    Slalom: 50. Platz (5:02,8 min)
  • Sandy Whitelaw
    Riesenslalom: 56. Platz (3:49,4 min)
    Slalom: disqualifiziert

Frauen

  • Renate Holmes
    Abfahrt: 41. Platz (2:05,0 min)
    Riesenslalom: 38. Platz (2:19,0 min)
    Slalom: 34. Platz (2:55,9 min)
  • Zandra Nowell
    Abfahrt: 35. Platz (1:59,0 min)
    Slalom: 25. Platz (2:25,8 min)
  • Jeanne Sandford
    Abfahrt: 43. Platz (2:15,1 min)
    Riesenslalom: disqualifiziert
  • Adeline Pryor
    Riesenslalom: 21. Platz (2:03,1 min)
    Slalom: nicht zum 2. Lauf angetreten

  SkilanglaufBearbeiten

Männer

  • Aubrey Fielder
    15 km: 60. Platz (59:59 min)
    4 × 10 km Staffel: 14. Platz (2:38:44 h)
  • Maurice Gover
    15 km: 56. Platz (58:58 min)
    4 × 10 km Staffel: 14. Platz (2:38:44 h)
  • John Moore
    15 km: 58. Platz (59:31 min)
    30 km: 47. Platz (2:08:58 h)
  • Andrew Morgan
    15 km: 57. Platz (59:27 min)
    30 km: 45. Platz (2:03:55 h)
    4 × 10 km Staffel: 14. Platz (2:38:44 h)
  • Thomas Cairney
    30 km: 51. Platz (2:13:41 h)
    50 km: 28. Platz (3:44:54 h)
  • James Spencer
    30 km: 49. Platz (2:10:32 h)
    4 × 10 km Staffel: 14. Platz (2:38:44 h)

WeblinksBearbeiten