Olympische Sommerspiele 2016/Gewichtheben – Halbschwergewicht (Männer)

Das Gewichtheben der Männer in der Klasse bis 85 kg (Halbschwergewicht) bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro fand am 12. August 2016 in der zweiten Halle des Riocentro statt. Es traten 24 Sportler aus 22 Ländern an.

Olympische Ringe
Kianoush Rostami at the 2016 Summer Olympics (3).jpg
Sportart Gewichtheben
Disziplin Halbschwergewicht bis 85 kg
Geschlecht Männer
Teilnehmer 24 Athleten aus 22 Nationen
Wettkampfort Riocentro
Wettkampfphase 12. August 2016
Medaillengewinner
Goldmedaille IranIran Kianoush Rostami (IRI)
Silbermedaille China VolksrepublikVolksrepublik China Tian Tao (CHN)
Bronzemedaille KasachstanKasachstan Denis Ulanow (KAZ)
2012 2020
GewichthebenWettbewerbe im Gewichtheben
bei den Olympischen Spielen 2016
Frauen Männer
Bantamgewicht -48 kg -56 kg
Federgewicht -53 kg -62 kg
Leichtgewicht -58 kg -69 kg
Mittelgewicht -63 kg -77 kg
Halbschwergewicht -69 kg -85 kg
Mittelschwergewicht -94 kg
Schwergewicht -75 kg -105 kg
Superschwergewicht +75 kg +105 kg
Die Medaillengewinner

Der Wettbewerb bestand aus zwei Teilen: Reißen (Snatch) und Stoßen (Clean and Jerk). Die Teilnehmer traten in zwei Gruppen zuerst im Reißen an, bei dem sie drei Versuche hatten. Wer ohne gültigen Versuch blieb, schied aus. Im Stoßen hatte wieder jeder Starter drei Versuche. Der Sportler mit dem höchsten zusammenaddierten Gewicht gewann. Im Falle eines Gleichstandes gab das geringere Körpergewicht den Ausschlag.

TitelträgerBearbeiten

Weltmeister Reißen China Volksrepublik  Tian Tao 178 kg WM 2015 in Houston
Stoßen Russland  Artjom Okulow 215 kg WM 2015 in Houston
Zweikampf Russland  Artjom Okulow 391 kg WM 2015 in Houston
Olympiasieger Zweikampf Polen  Adrian Zieliński 385 kg London in 2012

RekordeBearbeiten

Bestehende RekordeBearbeiten

Weltrekord Reißen Weissrussland  Andrej Rybakou 187 kg Chiang Mai, Thailand 22. September 2007
Stoßen Iran  Kianoush Rostami 220 kg Teheran, Iran 31. Mai 2016
Zweikampf Iran  Kianoush Rostami 395 kg Teheran, Iran 31. Mai 2016
Olympischer Rekord Reißen Georgien  Giorgi Assanidse 180 kg Sydney, Australien 23. September 2000
Stoßen Griechenland  Pyrros Dimas 215 kg Sydney, Australien 23. September 2000
Zweikampf China Volksrepublik  Lu Yong 394 kg Peking, China 15. August 2008

Neue RekordeBearbeiten

Olympischer Rekord Stoßen China Volksrepublik  Tian Tao 217 kg Rio de Janeiro, Brasilien 12. August 2016
Zweikampf China Volksrepublik  Tian Tao 395 kg
Weltrekord Zweikampf Iran  Kianoush Rostami 396 kg

ZeitplanBearbeiten

  • Gruppe A: 12. August 2016, 19:00 Uhr (Ortszeit)
  • Gruppe B: 12. August 2016, 10:00 Uhr (Ortszeit)

EndergebnisBearbeiten

Rang Athlet Nation Gr. Kgw. Reißen (kg) Stoßen (kg) Zweikampf
1 2 3 Gesamt 1 2 3 Gesamt
1 Kianoush Rostami Iran  Iran A 84,26 174 179 182 179 215 215 217 217 396
2 Tian Tao China Volksrepublik  China A 84,85 173 178 178 178 210 210 217 217 395
3 Denis Ulanow Kasachstan  Kasachstan A 84,95 170 175 175 175 215 215 215 215 390
4 Oleksandr Pjeljeschenko Ukraine  Ukraine A 84,73 170 173 175 175 210 210 212 210 385
5 Pjotr Assajonak Weissrussland  Weißrussland A 84,24 165 170 173 170 201 207 215 207 377
6 Pawel Chadassewitsch Weissrussland  Weißrussland A 84,47 166 170 173 170 195 201 201 195 365
7 Faris Ibrahim Katar  Katar A 84,79 151 155 158 158 197 203 208 203 361
8 Giovanni Bardis Frankreich  Frankreich B 84,63 160 160 165 165 185 190 192 192 357
9 Benjamin Hennequin Frankreich  Frankreich A 84,43 155 160 160 155 195 202 202 195 350
10 Yoelmis Hernández Kuba  Kuba A 84,49 150 150 150 150 200 205 205 200 350
11 Theodoros Iakovidis Griechenland  Griechenland B 84,58 151 156 160 160 186 190 197 190 350
12 Pascal Plamondon Kanada  Kanada B 85,00 150 155 155 155 185 185 190 190 345
13 Yu Dong-ju Korea Sud  Südkorea B 84,44 150 157 157 150 190 195 195 190 340
14 Amar Musić Kroatien  Kroatien B 84,58 140 145 150 150 180 180 186 186 336
15 Richard Patterson Neuseeland  Neuseeland B 84,13 145 149 149 149 181 186 187 181 330
16 Hoàng Tấn Tài Vietnam  Vietnam B 84,27 135 140 145 145 172 180 185 180 325
17 Welisson Silva Brasilien  Brasilien B 84,69 140 145 150 145 180 190 190 180 325
18 Milko Tokola Finnland  Finnland B 84,79 140 145 148 145 170 175 175 175 320
19 Khalid El-Aabidi Marokko  Marokko B 80,57 120 127 130 120 153 160 165 165 285
20 Christian Amoah Ghana  Ghana B 83,52 121 125 130 130 153 153 157 153 283
21 Kyle Micallef Malta  Malta B 84,87 118 118 118 DNF
22 Arakel Mirsojan Armenien  Armenien A 83,67 158 158 160 158 DNF
3 Gabriel Sîncrăian Rumänien  Rumänien A 84,33 167 171 173 173 204 212 217 217 390

Der rumänische Gewichtheber Gabriel Sîncrăian, der Bronze gewonnen hatte, wurde im Dezember 2016 wegen Dopingvergehens disqualifiziert und verlor seine Medaille,[1] Bereits im Vorfeld der Olympischen Spiele wurde der Zypriote Antonis Martasidis aufgrund eines positiven Dopingtests von den Spielen ausgeschlossen,[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. THE ANTI-DOPING DIVISION OF THE COURT OF ARBITRATION FOR SPORT ISSUES DECISIONS IN THE CASES OF GABRIEL SINCRAIAN (ROM/WEIGHTLIFTING -85KG) AND MISHA ALOIAN (RUS/BOXING -52KG). Abgerufen am 2. Februar 2021.
  2. Cypriot weightlifter and Greek expelled from Olympics after drugs tests. Abgerufen am 2. Februar 2021.