Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 2004/Leichtathletik – Siebenkampf (Frauen)

Der Siebenkampf bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen wurde am 20. und 21. August 2004 im Olympiastadion Athen ausgetragen. 34 Athletinnen nahmen teil.

Olympische Ringe
2014 - Olympic Stadium (Athens).JPG
Sportart Leichtathletik
Disziplin Siebenkampf
Geschlecht Frauen
Teilnehmer 34 Athletinnen aus 26 Ländern
Wettkampfort Olympiastadion Athen
Wettkampfphase 20./21. August 2004
Medaillengewinnerinnen
Goldmedaille Carolina Klüft (SchwedenSchweden SWE)
Silbermedaille Austra Skujytė (LitauenLitauen LTU)
Bronzemedaille Kelly Sotherton (Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR)

Olympiasiegerin wurde Carolina Klüft aus Schweden. Sie gewann vor Austra Skujytė aus Litauen und der Britin Kelly Sotherton.

Mit Sonja Kesselschläger, Claudia Tonn und Karin Ertl gingen drei deutsche Teilnehmerinnen an den Start. Kesselschläger belegte Rang sechs, Tonn Rang zwölf und Ertl wurde Siebzehnte. Österreich und Liechtenstein waren nicht unter den Teilnehmern.

Aktuelle TitelträgerinnenBearbeiten

Olympiasiegerin 2000 Denise Lewis (Vereinigtes Konigreich  Großbritannien) 6584 P 2000
Weltmeisterin 2003 Carolina Klüft (Schweden  Schweden) 7001 P Paris 2003
Europameisterin 2002 Carolina Klüft (Schweden  Schweden) 6542 P München 2002
Panamerikanische Meisterin 2003 Tiffany Lott-Hogan (Vereinigte Staaten  USA) 6064 P Santo Domingo 2003
Zentralamerika und Karibik-Meisterin 2003 Wettbewerb nicht ausgetragen St. George’s 2003[1]
Südamerika-Meisterin 2003 Thaimara Rivas (Venezuela  Venezuela) 5622 P Barquisimeto 2003[2]
Asienmeisterin 2003 Irina Naumenko (Kasachstan  Kasachstan) 5845 P Manila 2003[3]
Afrikameisterin 2004 Margaret Simpson (Ghana  Ghana) 6154 P Brazzaville 2004
Ozeanienmeisterin 2002 Wettbewerb nicht ausgetragen Christchurch 2002[4]

Bestehende RekordeBearbeiten

Durchführung des WettbewerbsBearbeiten

Der Siebenkampf wurde nach denselben Regeln wie heute durchgeführt. Die sieben Disziplinen fanden auf zwei Tage verteilt statt. Gewertet wurde nach der auch heute gültigen Punktetabelle von 1985.

Anmerkungen:

TeilnehmerinnenBearbeiten

DisziplinenBearbeiten

100-Meter-HürdenlaufBearbeiten

Die Disziplin wurde in fünf Läufen durchgeführt.

Lauf 1
20. August 2004, 9:30 Uhr / Wind: + 0,2 m/s

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Perry 12,74 1164
2 Lott-Hogan 13,13 1105
3 Burrell 13,17 1099
4 Klüft 13,21 1093
5 Sotherton 13,64 1059
6 Josephs 13,69 1023
7 Hejnová 13,82 1004

Lauf 2
20. August 2004, 9:36 Uhr / Wind: 0,0 m/s

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Simpson 13,56 1049
2 Mark-Baird 13,58 1031
3 Hautala 13,99 980
4 Atroshchenko 14,10 964
5 Shen 14,18 953
DNF Gordejewa 0

Lauf 3
20. August 2004, 9:42 Uhr / Wind: - 0,4 m/s

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Lewis 13,40 1065
2 Ertl 13,52 1047
3 Shobha 13,53 1046
4 Gomes 13,58 1039
5 Collonvillé 13,65 1028
6 Wheeler 13,88 995
7 Dobrynska 13,89 994

Lauf 4
20. August 2004, 9:48 Uhr / Wind: + 0,1 m/s

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Tonn 13,90 993
2 Nakata 13,94 984
3 Skujytė 14,03 974
4 Akulenko 14,11 963
5 Naumenko 14,16 956
6 Szczepańska 14,41 921
7 Kazanina 14,99 843

Lauf 5
20. August 2004, 9:54 Uhr / Wind: - 0,1 m/s

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Kesselschläger 13,38 1068
2 Ruckstuhl 13,44 1059
3 Strataki 13,65 1028
4 Sokolova 13,70 1021
5 Sasanowitsch 13,73 1017
6 Prochorowa 13,84 1001
7 Biswas 13,86 998

Zwischenstand

Platz Name Punkte
01 Perry 1164
02 Lott-Hogan 1105
03 Burrell 1099
04 Klüft 1093
05 Kesselschläger 1068
06 Lewis 1065
07 Sotherton 1059
08 Ruckstuhl
09 Ertl 1047
10 Shobha 1046
11 Simpson 1041
12 Mark-Baird 1039
13 Gomes
14 Collonvillé 1028
15 Strataki
16 Josephs 1023
17 Sokolova 1021
18 Sasanowitsch 1017
19 Hejnová 1004
20 Prochorowa 1001
21 Biswas 998
22 Wheeler 995
23 Dobrynska 994
24 Tonn 993
25 Nakata 987
26 Hautala 980
27 Skujytė 974
28 Atroshchenko 964
29 Akulenko 963
30 Naumenko 956
31 Shen 953
32 Szczepańska 921
33 Kazanina 843
34 Gordejewa 0

HochsprungBearbeiten

20. August 2004, 10:40 Uhr
Die Disziplin wurde in zwei Gruppen durchgeführt.
Die Russin Tatjana Gordejewa trat zu dieser zweiten Disziplin nicht an.
Anmerkung: Alle Weitenangaben in Metern (m)

Gruppe A

Platz Name 1,61
1,79
1,64
1,82
1,67
1,85
1,70
1,88
1,73
1,91
1,76
1,94
Höhe Punkte
01 Klüft -
o
-
o
-
o
-
o
-
o
o
xxx
1,91 1119
02 Gomes -
o
-
o
-
o
-
xo
o
xxx
o
-
1,85 1041
Collonvillé -
o
-
o
-
o
-
xo
o
xxx
o
-
04 Dobrynska -
o
-
o
-
xxx-
-
-
o
-
o
-
1,82 1009
05 Tonn -
xo
-
xo
o
xxx
o
-
o
-
o
-
06 Naumenko -
o
-
xxx
o
-
o
-
o
-
o
-
1,79 966
07 Simpson -
o
o
xxx
o
-
o
-
o
-
xo
-
08 Wheeler -
xo
-
xxx
-
-
o
-
o
-
xo
-
09 Prochorowa -
xxo
-
xxx
o
-
o
-
o
-
xo
-
10 Skujytė -
xxx
o
-
o
-
o
-
xo
-
o
-
1,76 928
11 Kesselschläger -
xxx
-
-
o
-
o
-
o
-
xo
-
12 Ertl -
-
-
-
o
-
o
-
o
-
xxx
-
1,73 891
Shen o
-
-
-
o
-
o
-
o
-
xxx
-
14 Sokolova -
-
xo
-
o
-
xo
-
xxx
-
-
-
1,70 855
Kazanina o
-
xo
-
o
-
xo
-
xxx
-
-
-
16 Hautala -
-
-
-
o
-
xxo
-
xxx
-
-
-

Gruppe B

Platz Name 1,55
1,73
1,58
1,76
1,61
1,79
1,64
1,82
1,67
1,85
1,70
1,88
Höhe Punkte
01 Ruckstuhl -
o
-
o
-
o
o
o
o
o
o
xxx
1,85 1041
Sotherton -
o
-
o
-
o
-
o
-
o
o
xxx
03 Strataki -
o
-
o
o
o
o
xxx
o
-
o
-
1,79 966
04 Nakata -
o
-
o
-
xxx
o
-
-
-
o
-
1,76 928
Szczepańska -
o
-
o
o
xxx
o
-
o
-
o
-
06 Lewis -
o
-
xxx
-
-
-
-
o
-
o
-
1,73 891
Sasanowitsch -
o
-
xxx
-
-
-
-
o
-
o
-
08 Akulenko -
xxo
-
xxx
-
-
o
-
o
-
xo
-
09 Hejnová -
xxx
o
-
o
-
o
-
o
-
o
-
1,70 855
Josephs -
xxx
o
-
o
-
-
-
o
-
o
-
11 Perry o
xxx
-
-
xo
-
o
-
o
-
o
-
12 Mark-Baird o
xxx
o
-
o
-
xo
-
xo
-
xo
-
13 Biswas o
xxx
-
-
o
-
o
-
xo
-
xxo
-
14 Burrell o
xxx
xo
-
o
-
xxo
-
o
-
xxo
-
15 Lott-Hogan o
-
o
-
o
-
o
-
xo
-
xxx
-
1,67 818
16 Shobha -
-
o
-
xo
-
o
-
xo
-
xxx
-
17 Atroshchenko -
-
o
-
o
-
xo
-
xxx
-
-
-
1,64 783

Zwischenstand

Platz Name Punkte
01 Klüft 2212
02 Ruckstuhl 2100
Sotherton
04 Gomes 2080
05 Collonvillé 2069
06 Perry 2019
07 Simpson 2007
08 Dobrynska 1997
09 Tonn 1996
Kesselschläger
11 Strataki 1994
12 Prochorowa 1967
13 Wheeler 1961
14 Lewis 1956
15 Burrell 1954
16 Ertl 1938
17 Lott-Hogan 1923
18 Naumenko 1922
19 Nakata 1915
20 Sasanowitsch 1908
21 Skujytė 1902
22 Mark-Baird 1894
23 Josephs 1878
24 Sokolova 1876
25 Shobha 1864
26 Hejnová 1859
27 Akulenko 1854
28 Biswas 1853
29 Szczepańska 1849
30 Shen 1844
31 Hautala 1835
32 Atroshchenko 1747
33 Kazanina 1698

KugelstoßenBearbeiten

20. August 2004, 19:30 Uhr
Der Wettkampf wurde in zwei Gruppen durchgeführt.
Die Weißrussin Natallja Sasanowitsch trat zu dieser dritten Disziplin nicht an.
Anmerkung: Alle Weitenangaben in Metern (m)

Gruppe A

Platz Name 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Punkte
01 Lewis 14,30 15,33 14,53 883
02 Klüft 13,58 14,77 14,13 845
03 Dobrynska 13,96 14,34 14,70 841
04 Shen 12,87 13,69 14,22 809
05 Ertl 13,32 13,92 x 789
06 Prochorowa 13,67 13,21 x 772
07 Ruckstuhl 13,09 13,37 12,74 752
08 Wheeler 12,32 13,18 12,68 739
09 Burrell x 13,14 x 737
10 Naumenko 12,95 12,48 x 724
11 Shobha 12,52 11,91 12,39 696
12 Josephs 12,04 12,48 x 693
13 Collonvillé 12,35 11,52 11,85 684
14 Biswas 11,87 11,54 12,01 662
15 Hautala 11,56 x 11,55 632
16 Perry 11,03 x 11,28 614

Gruppe B

Platz Name 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Punkte
01 Skujytė 16,09 16,40 x 955
02 Gomes 14,43 14,71 x 841
03 Sokolova 14,61 x 14,00 835
04 Kesselschläger 14,53 13,57 13,27 829
05 Lott-Hogan 12,47 13,59 14,43 823
06 Szczepańska 13,16 13,79 13,15 780
07 Strataki 13,21 13,52 13,34 762
08 Sotherton 13,27 13,20 13,29 747
09 Akulenko 12,59 x 13,15 737
10 Simpson 11,85 12,41 x 688
11 Kazanina 12,38 x 12,15 686
12 Atroshchenko 11,83 x 12,29 680
13 Hejnová 11,43 12,13 12,12 670
14 Tonn 11,92 11,69 11,66 656
15 Nakata 10,56 10,54 11,54 631
16 Mark-Baird 11,01 10,49 11,20 608

Zwischenstand

Platz Name Punkte
01 Klüft 3057
02 Gomes 2921
03 Skujytė 2857
04 Ruckstuhl 2852
05 Sotherton 2847
06 Lewis 2839
07 Dobrynska 2838
08 Kesselschläger 2825
09 Strataki 2756
10 Collonvillé 2753
11 Lott-Hogan 2746
12 Prochorowa 2739
13 Ertl 2727
14 Sokolova 2711
15 Wheeler 2700
16 Simpson 2695
17 Burrell 2691
18 Shen 2653
19 Tonn 2652
20 Naumenko 2646
21 Perry 2633
22 Szczepańska 2629
23 Akulenko 2591
24 Josephs 2571
25 Shobha 2560
26 Nakata 2546
27 Hejnová 2529
28 Biswas 2515
29 Mark-Baird 2502
30 Hautala 2467
31 Atroshchenko 2427
32 Kazanina 2384

200-Meter-LaufBearbeiten

Die Disziplin wurde in fünf Läufen durchgeführt.

Lauf 1
20. August 2004, 20:40 Uhr / Wind: - 0,1 m/s

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Perry 22,91 1088
2 Klüft 23,27 1052
3 Josephs 23,37 1042
4 Shobha 23,41 1038
5 Sotherton 23,57 1022
6 Burrell 24,08 975
7 Prochorowa 24,71 914

Lauf 2
20. August 2004, 20:45 Uhr / Wind: + 0,1 m/s

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Sokolova 24,21 961
2 Biswas 24,50 933
3 Strataki 24,57 927
4 Ruckstuhl 22,59 925
5 Tonn 22,84 902

Lauf 3
20. August 2004, 20:50 Uhr / Wind: - 0,9 m/s

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Wheeler 24,35 947
2 Akulenko 24,57 927
3 Ertl 24,71 914
4 Naumenko 24,88 898
5 Dobrynska 25,02 885
6 Atroshchenko 25,11 877
7 Hejnová 25,36 854

Lauf 4
20. August 2004, 20:55 Uhr / Wind: - 0,1 m/s

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Simpson 24,62 922
2 Mark-Baird 25,11 877
3 Gomes 25,46 845
4 Shen 26,01 796
5 Hautala 26,10 788

Lauf 5
20. August 2004, 21:00 Uhr / Wind: - 0,2 m/s

Platz Name Zeit (s) Punkte
1 Skujytė 24,82 903
2 Lott-Hogan 24,99 888
3 Kesselschläger 25,23 866
4 Collonvillé 25,26 863
5 Szczepańska 25,29 860
6 Lewis 25,42 849
7 Nakata 25,76 818
8 Kazanina 26,31 770

Zwischenstand

Platz Name Punkte
01 Klüft 4109
02 Sotherton 3869
03 Ruckstuhl 3777
04 Gomes 3766
05 Skujytė 3760
06 Dobrynska 3723
07 Perry 3721
08 Kesselschläger 3691
09 Lewis 3688
10 Strataki 3683
11 Sokolova 3672
12 Prochorowa 3653
13 Wheeler 3647
14 Burrell 3646
15 Ertl 3641
16 Lott-Hogan 3634
17 Josephs 3623
18 Simpson 3622
19 Collonvillé 3616
20 Shobha 3598
21 Tonn 3554
22 Naumenko 3544
23 Akulenko 3518
24 Szczepańska 3489
25 Shen 3449
26 Biswas 3448
27 Hejnová 3383
28 Mark-Baird 3379
29 Nakata 3364
30 Atroshchenko 3304
31 Hautala 3255
32 Kazanina 3154

WeitsprungBearbeiten

21. August 2004, 10:00 Uhr
Der Wettkampf wurde in zwei Gruppen durchgeführt.
Der Türkin Anzhela Atroshchenko trat zu dieser fünften Disziplin nicht an.
Anmerkung: Alle Weitenangaben in Metern (m)

Gruppe A

Platz Name 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Punkte
01 Sotherton x x 6,51 1010
02 Kesselschläger 6,11 6,09 6,42 981
03 Tonn x 6,29 6,35 959
04 Skujytė 6,30 x 6,29 943
05 Mark-Baird 6,22 6,04 x 918
06 Collonvillé 6,19 x x 908
07 Lott-Hogan 5,75 5,92 6,15 896
08 Gomes 6,10 x x 880
09 Simpson x 6,02 5,85 856
10 Akulenko 6,02 x x
11 Szczepańska 5,98 x 5,89 843
12 Strataki 5,97 5,76 x 840
13 Sokolova 5,84 x x 801
14 Hejnová 5,70 5,67 x 759
ogV Kazanina x x x 0

Gruppe B

Platz Name 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Punkte
01 Klüft x 6,54 6,78 1099
02 Shobha 6,30 6,20 6,36 962
03 Wheeler x 6,36 x
04 Burrell 6,25 x 5,67 927
05 Dobrynska 6,20 x 6,23 921
06 Josephs 6,21 6,16 6,15 915
07 Prochorowa 6,04 6,21 6,04
08 Naumenko 6,16 6,06 x 899
09 Ertl x 6,03 x 859
10 Perry 5,65 5,82 6,02 856
11 Biswas| 5,83 5,86 5,92 825
12 Ruckstuhl 5,90 x x 819
13 Lewis 5,89 x 5,81 816
14 Hautala x 4,39 x 401
ogV Shen x x x 0
Nakata x x x

Zwischenstand

Platz Name Punkte
01 Klüft 5208
02 Sotherton 4879
03 Skujytė 4703
04 Kesselschläger 4672
05 Gomes 4646
06 Dobrynska 4644
07 Wheeler 4609
08 Ruckstuhl 4596
09 Burrell 4593
10 Perry 4577
11 Prochorowa 4568
12 Shobha 4560
13 Lott-Hogan 4530
14 Josephs 4528
15 Collonvillé 4524
16 Strataki 4523
17 Tonn 4513
18 Lewis 4504
19 Ertl 4500
Sokolova 4473
21 Simpson
22 Naumenko 4443
23 Akulenko 4374
24 Szczepańska 4332
25 Mark-Baird 4292
26 Biswas 4273
27 Hejnová 4142
28 Hautala 3656
29 Shen 3449
30 Nakata 3364
31 Kazanina 3154

SpeerwurfBearbeiten

Der Wettkampf wurde in zwei Gruppen durchgeführt.
Die Finnin Tiia Hautala und die Britin Denise Lewis traten zu dieser sechsten Disziplin nicht an.
Anmerkung: Alle Weitenangaben in Metern (m)

Gruppe A
21. August 2004, 18:30 Uhr

Platz Name 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Punkte
01 Klüft 43,90 41,48 48,89 839
02 Sokolova 45,51 44,48 47,68 819
03 Burrell 45,46 47,69 46,81 815
04 Shen 45,96 46,95 40,82 801
05 Prochorowa 45,58 41,61 x 775
06 Biswas 44,84 43,98 37,79 760
07 Ertl 42,04 41,85 44,45 753
08 Dobrynska 44,08 x x 746
09 Josephs 34,74 41,80 38,51 702
10 Nakata 39,75 38,79 34,89 662
11 Naumenko 37,29 37,70 39,50 658
12 Perry x 37,69 38,36 636
13 Wheeler 37,65 37,77 34,20 625
14 Ruckstuhl 34,00 36,70 36,49 604

Gruppe B
21. August 2004, 19:45 Uhr

Platz Name 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Punkte
01 Simpson 53,32 49,67 x 925
02 Mark-Baird 45,52 45,00 49,90 858
03 Skujytė 49,58 47,38 x 852
04 Collonvillé 49,14 44,98 46,63 843
05 Akulenko 42,89 48,62 45,60 833
06 Hejnová 47,06 47,93 48,22 826
07 Lott-Hogan x 41,07 45,84 780
08 Szczepańska 44,36 44,80 41,14 760
09 Shobha 44,36 x x 751
10 Strataki 43,14 42,37 43,87 742
11 Kesselschläger 39,78 42,99 40,48 725
12 Tonn 41,12 36,59 40,27 689
13 Gomes 40,75 x x 682
14 Kazanina 39,92 x x 666
15 Sotherton 35,42 37,14 37,19 613

Zwischenstand

Platz Name Punkte
01 Klüft 6047
02 Skujytė 5555
03 Sotherton 5492
04 Burrell 5408
05 Simpson 5398
06 Kesselschläger 5397
07 Dobrynska 5390
08 Collonvillé 6367
09 Prochorowa 5343
10 Gomes 5328
11 Shobha 5311
12 Lott-Hogan 5310
13 Sokolova 5292
14 Strataki 5265
15 Ertl 5253
16 Wheeler 5234
17 Josephs 5230
18 Perry 5213
19 Akulenko 5207
20 Tonn 5202
21 Ruckstuhl 5200
22 Mark-Bairs 5155
23 Naumenko 5105
24 Szczepańska 5092
25 Biswas 5033
26 Hejnová 4968
27 Shen 4250
28 Nakata 4026
29 Kazanina 3820

800-Meter-LaufBearbeiten

Die Disziplin wurde in vier Läufen durchgeführt.
Die Kasachin Svetlana Kazanina trat zu dieser siebten und letzten Disziplin nicht an.
Lauf 1
21. August 2004, 21:40 Uhr

Platz Name Zeit (min) Punkte
1 Biswas 2:12,27 932
2 Szczepańska 2:13,08 920
3 Nakata 2:18,46 845
4 Hejnová 2:25,68 748
5 Shen 2:29,50 699

Lauf 2
21. August 2004, 21:47 Uhr

Platz Name Zeit (min) Punkte
1 Tonn 2:10,77 953
2 Perry 2:13,69 911
3 Ruckstuhl 2:13,95 908
4 Naumenko 2:14,57 899
5 Josephs 2:18,47 844
6 Mark-Baird 2:21,21 807
7 Akulenko 2:22,58 789

Lauf 3
21. August 2004, 21:54 Uhr

Platz Name Zeit (min) Punkte
1 Prochorowa 2:11,31 946
2 Sokolova 2:13,23 918
3 Shobha 2:17,28 861
4 Wheeler 2:17,65 856
5 Strataki 2:17,90 852
6 Ertl 2:18,68 842
7 Gomes 2:20,05 823
8 Lott-Hogan 2:25,10 756

Lauf 4
21. August 2004, 21:47 Uhr

Platz Name Zeit (min) Punkte
1 Sotherton 2:12,27 932
2 Collonvillé 2:13,62 912
3 Klüft 2:14,15 905
4 Kesselschläger 2:15,21 890
5 Burrell 2:15,32 888
6 Skujytė 2:15,92 880
7 Dobrynska 2:17,01 865
8 Simpson 2:17,72 855

ZusammenfassungBearbeiten

Klare Favoritin für diesen Wettbewerb war die schwedische Welt- und Europameisterin Carolina Klüft. Ihre stärkste Rivalin wäre die französische Vizeweltmeisterin Eunice Barber gewesen. Doch diese trat verletzungsbedingt im Siebenkampf nicht an. Im Weitsprung, ihrer Spezialdisziplin, versuchte die Französin eine Woche später einen Start, doch sie konnte aufgrund ihres Trainingsrückstands ihr Leistungspotential nicht abrufen. Als Medaillenkandidatinnen waren die weißrussische WM- und EM-Dritte Natalja Sasanowitsch, die russische Weltmeisterin von 2001, WM-Vierte von 2003 und Silbermedaillengewinnerin der Olympischen Spiele 2000 Jelena Prochorowa, die US-amerikanische WM-Dritte von 2001 Shelia Burrell sowie die EM-Vierte und WM-Sechste von 2001 Austra Skujytė aus Litauen am Start.

Über 100 Meter Hürden, der ersten Disziplin, war die US-Amerikanerin Michelle Perry .mit 12,64 s die eindeutig schnellste Teilnehmerin. Sie war fast vier Zehntelsekunden besser als die nächstbeste Hürdensprinterin, ihre Landsfrau Tiffany Lott-Hogan. Nur knapp dahinter folgten Burrell, Klüft, die Deutsche Sonja Kesselschläger und Lewis.

Im Hochsprung erzielte Klüft mit 1,91 m die beste Leistung und lag damit sechs Zentimeter vor den nächstbesten Siebenkämpferinnen. 1,85 sprangen die Portugiesin Naide Gomes, die Französin Marie Collonvillé, die Niederländerin Karin Ruckstuhl und die Britin Kelly Sotherton. In der Zwischenwertung führte Klüft mit 2212 Punkten. Sie lag damit 112 Punkte vor Ruckstuhl und Sotherton, 132 Punkte vor Collonvillé und 143 Punkte vor Perry.

Auch im Kugelstoßen gab es mit Skujytė, der 16,09 m gelangen, eine klar stärkste Athletin. Dahinter folgten Klüft mit 14,77 m, Gomes – 14,71 m, die Ukrainerin Natalja Dobrynska – 14,70 m, die Russin Svetlana Sokolova – 14,61 m, Kesselschläger – 14,53 m – und Lott-Hogan – 14,43 m. Klüft behauptete ihre Führung mit 3057 Punkten. Die Abstände waren deutlich. Gomes war mit 136 Punkten Rückstand Zweite, dahinter folgte Skujytė als Dritte mit genau 200 Punkten Rückstand. Ruckstuhl war jetzt Vierte – 205 Punkte zurück vor Sotherton – 210 Punkte zurück. Knapp dahinter lagen Lewis, Dobrynska und Kesselschläger.

Im 200-Meter-Lauf, der abschließenden Disziplin des ersten Tages, bewies Perry noch einmal ihre Sprintqualitäten. Mit 22,91 s unterbot sie als Einzige die 23-Sekunden-Marke. Die nächstbesten Siebenkämpferinnen waren Klüft mit 23,27 s und die Südafrikanerin Janice Josephs mit 23,37 s. Nach vier Disziplinen führte Klüft mit ausgezeichneten 4109 Punkten und hatte damit einen Vorsprung von bereits 240 Punkten auf Sotherton und 332 Punkten auf Ruckstuhl. Gomes war Vierte mit 343 Punkten Rückstand auf Klüft. Weitere sechs Punkte dahinter lag Skujytė auf Rang fünf vor Dobrynska – 385 Punkte hinter Klüft.

Am zweiten Tag setzte Klüft ihren Siegeszug vom ersten Tag weiter fort. Im Weitsprung erzielte sie mit 6,78 m die größte Weite. Sotherton mit 6,51 m und Kesselschläger mit 6,42 m folgten auf den nächsten Plätzen in dieser Disziplin. Von den Mitfavoritinnen war Skujytė mit 6,30 s noch die Beste, Klüft baute somit ihre Führung weiter aus 329 Punkte lag sie jetzt vor Sotherton, sogar schon 405 Punkte vor Skujytė. Es folgten Kesselschläger, Gomes, Dobrynska und Wheeler.

Im Speerwurf warf Margaret Simpson aus Ghana mit 53,32 m am weitesten. Als einzige Athletin übertraf sie die 50-Meter-Marke. Dahinter lagen die nächstbesten Siebenkämpferinnen dicht zusammen. Marsha Mark-Baird aus Trinidad/Tobago erzielte 49,90 m, Skujytė 49,58 m, Collonvillé 49,14 m. Auch Klüft lag mit ihren 48,89 m nicht weit zurück und vergrößerte damit ihren Vorsprung sogar noch, denn Sotherton blieb bei 37,19 m hängen. Damit zog Skujytė vorbei an der Britin, Die Rückstände auf die führende Schwedin waren so groß, dass ihr der Olympiasieg vor der letzten Disziplin kaum noch zu nehmen war. Da konnten nur noch ein Sturz oder eine Verletzung dazwischenkommen. Aber der Kampf um die Medaillen und weiteren Platzierungen blieb noch offen. Skujytė hatte fast 500 Punkte Rückstand auf Klüft. Es folgte Sotherton mit 63 Punkten hinter Skujytė, Burrell war jetzt Vierte, sie lag 84 Punkte hinter Sotherton, Simpson auf Rang fünf lag weitere zehn Punkte zurück, Kesselschläger folgte nur einen weiteren Punkt dahinter.

Die Deutsche Claudia Tonn war die schnellste 800-Meter-Läuferin im Feld. Sie erzielte im zweiten Lauf 2:10,77 min. Klüft kam im vierten und letzten Rennen, in dem die bis dahin bestplatzierten Athletinnen starteten, in 2:14,15 min als Dritte ins Ziel. Sotherton gewann diesen Lauf in 2:12,27 min und lag damit 3,65 s vor Skujytė. Aber die Reihenfolge auf den Medaillenrängen änderte sich nicht mehr, Carolina Klüft wurde überlegene Olympiasiegerin mit 6952 Punkten. Austra Skujytė errang mit 6435 Punkten Silber, Kelly Sotherton wurde mit nur zehn Punkten Rückstand hinter ihr Bronzemedaillengewinnerin. Platz vier belegte Shelia Burrell. Ihr Abstand auf Sotherton betrug 129 Punkte. Jelena Prochorowa arbeitete sich am Schluss noch auf den fünften Rang vor, Sonja Kesselschläger wurde Sechste vor Marie Collonvillé und Natalja Dobrynska.

Carolina Klüft war die der erste schwedische Olympiasiegin eines Leichtathletik-Mehrkampfes.
Austra Skujytė gewann die erste Medaille für Litauen im Mehrkampf.

EndergebnisBearbeiten

Platz Name Nation Punkte Anmerkung
1 Carolina Klüft Schweden  Schweden 6952
2 Austra Skujytė Litauen  Litauen 6435
3 Kelly Sotherton Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 6425
4 Shelia Burrell Vereinigte Staaten  USA 6296
5 Jelena Prochorowa Russland  Russland 6289
6 Sonja Kesselschläger Deutschland  Deutschland 6287
7 Marie Collonvillé Frankreich  Frankreich 6279
8 Natalja Dobrynska Ukraine  Ukraine 6255
9 Margaret Simpson Ghana  Ghana 6253
10 Svetlana Sokolova Russland  Russland 6210
11 J. J. Shobha Indien  Indien 6172
12 Claudia Tonn Deutschland  Deutschland 6155
13 Naide Gomes Portugal  Portugal 6151
14 Michelle Perry Vereinigte Staaten  USA 6124
15 Argyro Strataki Griechenland  Griechenland 6117
16 Karin Ruckstuhl Niederlande  Niederlande 6108
17 Karin Ertl Deutschland  Deutschland 6095
18 Kylie Wheeler Australien  Australien 6090
19 Janice Josephs Sudafrika  Südafrika 6074
20 Tiffany Lott-Hogan Vereinigte Staaten  USA 6066
21 Magdalena Szczepańska Polen  Polen 6012
22 Irina Naumenko Kasachstan  Kasachstan 6000
23 Julija Akulenko Ukraine  Ukraine 5996
24 Soma Biswas Indien  Indien 5965
25 Marsha Mark-Baird Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 5962
26 Michaela Hejnová Tschechien  Tschechien 5716
27 Shen Shengfei China Volksrepublik  Volksrepublik China 4949
28 Yuki Nakata Japan  Japan 4871

VideoBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Central American and Caribbean Championships (Women) auf gbrathletics.com, abgerufen am 21. Mai 2018
  2. South American Championships (Women) auf gbrathletics.com, abgerufen am 21. Mai 2018
  3. Asian Championships auf gbrathletics.com, abgerufen am 21. Mai 2018
  4. Oceania Championships auf gbrathletics.com, abgerufen am 21. Mai 2018
  5. IAAF Weltrekorde, Siebenkampf Frauen, abgerufen am 21. Mai 2018