Olympische Sommerspiele 1988/Bogenschießen – Mannschaft (Männer)

Erstmals in der Geschichte wurde ein Mannschaftswettbewerb im Bogenschießen der Männer bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul vom 27. September bis 1. Oktober auf dem Hwarang Archery Field ausgetragen.

Olympische Ringe
Sportart Bogenschießen
Disziplin Mannschaftswettbewerb
Geschlecht Männer
Teilnehmer 66 Athleten aus 22 Ländern
Wettkampfort Hwarang Archery Field
Wettkampfphase 27. September – 1. Oktober 1988
Medaillengewinner
Goldmedaille Korea Sud 1949Südkorea Südkorea
Park, Chun, Lee
Silbermedaille Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Barrs, McKinney, Pace
Bronzemedaille Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
Watson, Hallard, Priestman
1992
Bogenschießen Bogenschießwettbewerbe bei den
Olympischen Spielen 1988
Einzel Frauen Männer
Mannschaft Frauen Männer

WettkampfformatBearbeiten

Es traten 22 Nationen mit jeweils drei Athleten an. In der ersten Runde wurden die Punktzahlen der drei Schützen aus der ersten Runde des Einzelwettbewerbs zusammen addiert. Die besten zwölf Nationen qualifizierten sich für das Halbfinale. Nach Abschluss des Halbfinales qualifizierten die besten acht Mannschaften für das Finale.

ErgebnisseBearbeiten

Rang Nation Athleten 1. Runde Halbfinale Finale
Punkte Rang Punkte Rang Punkte
  Korea Sud 1949  Südkorea Chun In-soo
Lee Han-sup
Park Sung-soo
3862 1 960 6 986
  Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Jay Barrs
Richard McKinney
Darrell Pace
3839 2 992 1 972
  Vereinigtes Konigreich  Großbritannien Steven Hallard
Richard Priestman
Leroy Watson
3733 8 965 4 968
4 Finnland  Finnland Ismo Falck
Tomi Poikolainen
Pentti Vikström
3797 4 960 7 956
5 Sowjetunion  Sowjetunion Konstantin Schkolny
Wladimir Jeschejew
Juri Leontjew
3799 3 976 2 949
6 Japan  Japan Terushi Furuhashi
Takayoshi Matsushita
Hiroshi Yamamoto
3766 5 958 8 948
7 Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh Chiu Ping-kun
Hu Pei-wen
Yen Man-sung
3693 11 968 3 937
8 Schweden  Schweden Gert Bjerendal
Göran Bjerendal
Mats Nordlander
3759 6 964 5 925
9 Italien  Italien Ilario Di Buò
Giancarlo Ferrari
Andrea Parenti
3733 7 957 9
10 Frankreich  Frankreich Claude Franclet
Olivier Heck
Thierry Venant
3691 12 948 10
11 Danemark  Dänemark Ole Nielsen
Jan Jacobsen
Henrik Kromann Toft
3714 9 938 11
12 Mexiko  Mexiko Andrés Anchondo
Omar Bustani
Adolfo González
3695 10 917 12
13 Australien  Australien Christopher Blake
Simon Fairweather
Rodney Wagner
3688 13
14 Turkei  Türkei İzzet Avcı
Vedat Erbay
Kerem Ersü
3686 14
15 Belgien  Belgien Patrick DeKoning
Francis Notenboom
Paul Vermeiren
3684 15
16 Kanada  Kanada Denis Canuel
Daniel Desnoyers
John McDonald
3679 16
17 Spanien  Spanien Juan Holgado
Manuel Jiménez
Antonio Vázquez
3664 17
18 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Manfred Barth
Detlef Kahlert
Bernhard Schulkowski
3659 18
19 China Volksrepublik  China Duoji Qiuyun
Liang Qiuzhong
Ru Guang
3644 19
20 Indien  Indien Limba Ram
Shyam Lal Meena
Sanjeev Singh
3615 20
21 Simbabwe  Simbabwe Paul Bamber
Alan Bryant
Wrex Tarr
3438 21
22 Bhutan  Bhutan Thinley Dorji
Jigme Tshering
Pema Tshering
3338 22

WeblinksBearbeiten

  • Ergebnisse in der Datenbank von Sports-Reference (englisch; archiviert vom Original), abgerufen am 1. August 2016.