Olympische Sommerspiele 1956/Leichtathletik – 20 km Gehen (Männer)

Das 20-km-Straßengehen der Männer bei den Olympischen Spielen 1956 in Melbourne wurde am 28. November 1956 ausgetragen. 21 Athleten nahmen teil, von denen 17 das Ziel erreichten. Start und Ziel waren der Melbourne Cricket Ground. Dieser Wettbewerb wurde das erste Mal bei Olympischen Spielen ausgetragen. Er ersetzte das 10-km-Bahngehen.

Olympische Ringe
MCG (Melbourne Cricket Ground).jpg
Sportart Leichtathletik
Disziplin 20-km-Gehen
Geschlecht Männer
Teilnehmer 21 Athleten aus 10 Ländern
Wettkampfort Melbourne Cricket Ground
(Start und Ziel)
Wettkampfphase 28. November 1956
Medaillengewinner
Goldmedaille Leonid Spirin (Sowjetunion 1955Sowjetunion URS)
Silbermedaille Antanas Mikėnas (Sowjetunion 1955Sowjetunion URS)
Bronzemedaille Bruno Junk (Sowjetunion 1955Sowjetunion URS)
Der Schwede John Ljunggren, 1948 Olympiasieger über 50 km, wurde Vierter.
Henry Laskau (USA) kam als 12. ins Ziel.

Die sowjetischen Geher erreichten einen Dreifacherfolg. Leonid Spirin siegte vor Antanas Mikėnas und Bruno Junk.

Schweizer und österreichische Geher nahmen nicht teil. Der deutsche Geher Dieter Lindner wurde disqualifiziert.

Bestehende RekordeBearbeiten

Weltbestleistung 1:30:00 h Josef Doležal Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Prag, Tschechoslowakei 25. Juli 1956[1]
Olympischer Rekord Disziplin erstmals olympisch – deshalb bislang kein olympischer Rekord aufgestellt

Anmerkung: Weltrekorde werden im Straßengehen wegen der unterschiedlichen Streckenbeschaffenheiten nicht geführt.

RennverlaufBearbeiten

Datum: 28. November 1956, 14.50 Uhr[2]

Die Geher verließen nach einer Runde auf der Aschenbahn das Stadion und hatten nun acht Runden auf den Straßen rund um das Stadion zu absolvieren. Anschließend ging es zum Zieleinlauf wieder ins Stadion. Erster Olympiasieger auf dieser Distanz wurde der sowjetische Geher Leonid Spirin mit einer Siegerzeit, die nur knapp eineinhalb Minuten über der Weltbestzeit des Europameisters von Bern 1954 über die 10-km-Distanz, Josef Doležal, lag. Doležal selber, in Melbourne als einer der Favoriten angetreten, musste das Rennen aufgeben. Silber und Bronze gingen an Antanas Mikėnas und Bruno Junk, beide Landsleute des Olympiasiegers, sodass es hier einen sowjetischen Dreifacherfolg gab.[3]

Die Sowjet-Geher schafften den einzigen Dreifacherfolg in diesem olympischen Gehen.

ErgebnisBearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Leonid Spirin Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1:31:27,4 h erster OR
2 Antanas Mikėnas Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1:32:03,0 h
3 Bruno Junk Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1:32:12,0 h
4 John Ljunggren Schweden  Schweden 1:32:24,0 h
5 Stan Vickers Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 1:32:34,2 h
6 Donald Keane Australien  Australien 1:33:52,0 h
7 George Coleman Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 1:34:01,8 h
8 Roland Hardy Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 1:34:40,4 h
9 Giuseppe Dordoni Italien  Italien 1:35:00,4 h
10 Ted Allsopp Australien  Australien 1:35:43,0 h
11 Abdon Pamich Italien  Italien 1:36:03,6 h
12 Henry Laskau Vereinigte Staaten 48  USA 1:38:46,8 h
13 Ronald Crawford Australien  Australien 1:39:35,0 h
14 Dumitru Paraschivescu Rumänien 1952  Rumänien 1:39:35,0 h
15 Ion Barbu Rumänien 1952  Rumänien 1:41:37,8 h
16 Bruce MacDonald Vereinigte Staaten 48  USA 1:43:25,6 h
17 James Hewson Vereinigte Staaten 48  USA 1:46:24,8 h
DSQ Josef Doležal Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
Lars Hindmar Schweden  Schweden
Dieter Lindner Deutschland Mannschaft Gesamtdeutsch 1956  Deutschland
Alex Oakley Kanada 1921  Kanada

LiteraturBearbeiten

  • Ekkehard zur Megede, Die Geschichte der olympischen Leichtathletik, Band 2: 1948–1968, Verlag Bartels & Wernitz KG, Berlin, 1. Auflage 1969, S. 138

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. IAAF Statistics Handbook, Berlin 2009 Seite 566 (engl.) (Memento vom 29. Juni 2011 im Internet Archive)
  2. Offizieller Bericht S. 284, engl. (PDF), abgerufen am 5. Oktober 2017
  3. Offizieller Bericht S. 319, engl. (PDF), abgerufen am 5. Oktober 2017