Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 1952/Teilnehmer (Südafrikanische Union)

Liste der Teilnehmer aus Südafrika

FlaggenträgerBearbeiten

Der Leichtathlet Schalk Booysen trug die Flagge Südafrikas während der Eröffnungsfeier im Olympiastadion.

MedaillengewinnerBearbeiten

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BoxenBearbeiten

Fliegengewicht (bis 51 kg)

Bantamgewicht (bis 54 kg)

Federgewicht (bis 57 kg)

Leichtgewicht (bis 60 kg)

Halbweltergewicht (bis 63,5 kg)

Weltergewicht (bis 67 kg)

Halbmittelgewicht (bis 71 kg)

Schwergewicht (bis 81 kg)

  GewichthebenBearbeiten

Federgewicht (bis 60 kg)

  • James van Rensburg
    Finale: 285,0 kg, Rang 18
    Militärpresse: 87,5 kg, Rang 12
    Reißen: 87,5 kg, Rang 17
    Stoßen: 110,0 kg, Rang 18

Leichtgewicht (bis 67,5 kg)

  • Barrie Engelbrecht
    Finale: 315,0 kg, Rang 13
    Militärpresse: 95,0 kg, Rang 11
    Reißen: 97,5 kg, Rang 12
    Stoßen: 122,5 kg, Rang 13

Leichtschwergewicht (bis 82,5 kg)

  • Isadore Bloomberg
    Finale: 327,5 kg, Rang 14
    Militärpresse:105,0 kg, Rang 6
    Reißen: 97,5 kg, Rang 17
    Stoßen: 125,0 kg, Rang 14

Mittelschwergewicht (bis 90 kg)

  • Theunis Jonck
    Finale: 367,5 kg, Rang 8
    Militärpresse: 112,5 kg, Rang 5
    Reißen: 110,0 kg, Rang 11
    Stoßen: 145,0 kg, Rang 9

  LeichtathletikBearbeiten

FrauenBearbeiten

100 m

  • Edna Maskell
    Vorläufe: in Lauf 12 (Rang 1) für die nächste Runde qualifiziert, 11,9 s (handgestoppt), 12,26 s (automatisch gestoppt)
    Viertelfinale: ausgeschieden in Lauf 4 (Rang 5), 11,2 s (handgestoppt), 12,38 s (automatisch gestoppt)
  • Daphne Robb-Hasenjäger
    Vorläufe: in Lauf 10 (Rang 1) für das Viertelfinale qualifiziert, 11,9 s (handgestoppt), 12,16 s (automatisch gestoppt)
    Viertelfinale: in Lauf 3 (Rang 1) für das Halbfinale qualifiziert, 12,0 s (handgestoppt), 12,19 s (automatisch gestoppt)
    Halbfinale: in Lauf 2 (Rang 1) für das Finale qualifiziert, 11,9 s (handgestoppt), 12,13 s (automatisch gestoppt)
    Finale: 11,8 s (handgestoppt), 12,05 s (automatisch gestoppt)
    Rang 2  

200 m

  • Daphne Robb-Hasenjäger
    Vorläufe: in Lauf 6 (Rang 1) für das Halbfinale qualifiziert, 24,4 s (handgestoppt), 24,58 s (automatisch gestoppt)
    Halbfinale: in Lauf 1 (Rang 3) für das Finale qualifiziert, 24,4 s (handgestoppt), 24,60 s (automatisch gestoppt)
    Finale: 24,6 s (handgestoppt), 24,72 s (automatisch gestoppt)
    Rang 6

80 Meter Hürden

  • Edna Maskell
    Vorläufe: in Lauf 2 (Rang 2) für die nächste Runde qualifiziert, 11,6 s (handgestoppt), 11,80 s (automatisch gestoppt)
    Halbfinale: ausgeschieden in Lauf 1 (Rang 5), 11,2 s (handgestoppt), 11,50 s (automatisch gestoppt)

Hochsprung

  • Esther Brand
    Finale: 1,67 m, Rang 1  
    1,35 m: ausgelassen
    1,40 m: ohne Fehlversuch gültig
    1,45 m: ohne Fehlversuch gültig
    1,50 m: ohne Fehlversuch gültig
    1,55 m: ohne Fehlversuch gültig
    1,58 m: ohne Fehlversuch gültig
    1,61 m: ohne Fehlversuch gültig
    1,63 m: mit einem Fehlversuch gültig
    1,65 m: mit einem Fehlversuch gültig
    1,67 m: mit zwei Fehlversuchen gültig
    1,69 m: mit drei Fehlversuchen ungültig

Diskuswurf

  • Esther Brand
    Qualifikationsrunde: 34,18 m, Rang 20, ausgeschieden
    1. Wurf: ungültig
    2. Wurf: keine Weite
    3. Wurf: 34,18 m

MännerBearbeiten

200 m

  • Schalk Booysen
    Vorläufe: in Lauf 11 (Rang 1) für die nächste Runde qualifiziert, 21,8 s (handgestoppt), 22,03 s (automatisch gestoppt)
    Viertelfinale: ausgeschieden in Lauf 3 (Rang 4), 21,9 s (handgestoppt), 22,09 s (automatisch gestoppt)

400 m

  • John Anderton
    Vorläufe: ausgeschieden in Lauf 2 (Rang 5), 50,3 s (handgestoppt), 50,35 s (automatisch gestoppt)
  • Louis van Biljon
    Vorläufe: in Lauf 5 (Rang 2) für die nächste Runde qualifiziert, 48,1 s (handgestoppt), 48,31 s (automatisch gestoppt)
    Viertelfinale: ausgeschieden in Lauf 3 (Rang 4), 48,5 s (handgestoppt), 48,63 s (automatisch gestoppt)
  • Schalk Booysen
    Vorläufe: ausgeschieden in Lauf 12 (Rang 4), 49,0 s (handgestoppt), 49,17 s (automatisch gestoppt)

1.500 m

  • Athol Jennings
    Vorläufe: ausgeschieden in Lauf 3 (Rang 6), 3:55,4 Min. (handgestoppt), 3:55,69 Min. (automatisch gestoppt)

10.000 m

Marathon

400 m Hürden

  • Peter Ronald Wilkie
    Vorläufe: in Lauf 5 (Rang 1) für die nächste Runde qualifiziert, 54,5 s (handgestoppt)
    Viertelfinale: ausgeschieden in Lauf 3 (Rang 5), 54,5 s (handgestoppt), 54,76 s (automatisch gestoppt)

4 × 400 m-Staffel

Weitsprung

  • Neville Price
    Qualifikationsrunde: Gruppe B, 7,36 m, Rang 1, Gesamtrang 3, für Finale qualifiziert
    1. Sprung: ungültig
    2. Sprung: 7,11 m
    3. Sprung: 7,36 m
    Finalrunde: 6,40 m, Rang 11
    4. Sprung: 6,40 m
    5. Sprung: ungültig
    6. Sprung: ungültig

  Moderner FünfkampfBearbeiten

Einzel

  • Harry Schmidt
    Finale: 226 Punkte, Rang 50
    Degenfechten: 20 Duelle gewonnen – fünf Remis, Rang 32
    Pistolenschießen: 135 Punkte, 17 Treffer, Rang 48
    Querfeldeinlauf: 17:59,3 Minuten, Rang 47
    Schwimmen: Wettkampf nicht beendet (DNF)
    Springreiten: Wettkampf nicht beendet (DNF)

  RadsportBearbeiten

BahnBearbeiten

Sprint

  • Ray Robinson
    1. Runde: ausgeschieden in Lauf 8 (Rang 2)
    1. Runde, Hoffnungslauf: in Lauf 4 (Rang 1) für das Viertelfinale qualifiziert, 12,3 s
    Viertelfinale: ausgeschieden in Lauf 1 (Rang 2)
    Viertelfinale, Hoffnungslauf: in Lauf 1 (Rang 1) für das Halbfinale qualifiziert, 11,8 s
    Halbfinale: ausgeschieden in Lauf 1 (Rang 2)
    Halbfinale, Hoffnungslauf: ausgeschieden (Rang 3)
    Gesamtrang 5

1.000 m Zeitfahren

Tandem

  • Ray Robinson und Tommy Shardelow
    1. Runde: in Lauf 1 (Rang 1) für das Viertelfinale qualifiziert, 10,6 s
    Viertelfinale: in Lauf 4 (Rang 1) für das Halbfinale qualifiziert, 10,5 s
    Halbfinale: in Lauf 2 (Rang 1) für das Finale qualifiziert
    Finale: gegen Australien unterlegen
    Rang 2  

4.000 m Mannschaftsverfolgung

  • George Estman, Robert Fowler, Tommy Shardelow und Jimmy Swift
    Qualifikationsrunde: 4:53,8 Min., Rang 4, für Viertelfinale qualifiziert
    Viertelfinale: in Lauf 4 (Rang 1) für Halbfinale qualifiziert, 4:50,6 Min.
    Halbfinale: in Lauf 2 (Rang 1) für Finale qualifiziert, 4:41,2 Min.
    Finale: gegen Italien unterlegen, 4:53,6 Min.
    Rang 2  

StraßenrennenBearbeiten

Einzelwertung (190,4 km)

Mannschaftswertung (190,4 km)

  RingenBearbeiten

Freistil

Fliegengewicht (bis 52 kg)

Leichtgewicht (bis 67 kg)

Weltergewicht (bis 73 kg)

Mittelgewicht (bis 79 kg)

Halbschwergewicht (bis 87 kg)

  RudernBearbeiten

Einer

  • Ian Stephen
    Vorläufe: in Lauf 1 (Rang 2) in das Halbfinale eingezogen, 7:47,7 Min.
    Halbfinale: in Lauf 2 (Rang 3) gescheitert, 8:02,3 Min.
    Halbfinale, Hoffnungslauf: in Lauf 3 (Rang 1) für das Finale qualifiziert, 7:38,6 Min.
    Finale: 8:31,4 Min., Rang 5

Vierer ohne Steuermann

  SchießenBearbeiten

Kleinkaliber liegend

  • William Murless
    Finale: 393 Punkte, 18 Mitteltreffer, Rang 34
    1. Runde: 98 Punkte, Rang 31
    2. Runde: 99 Punkte, Rang 16
    3. Runde: 96 Punkte, Rang 50
    4. Runde: 100 Punkte, Rang 1

  SchwimmenBearbeiten

FrauenBearbeiten

100 m Freistil

  • Joan Harrison
    Vorläufe: in Lauf 4 (Rang 1) durchgesetzt, 1:06,5 Min.
    Halbfinale: in Lauf 2 (Rang 1) durchgesetzt, 1:07,2 Min.
    Finale: 1:07,1 Min., Rang 4

400 m Freistil

  • Joan Harrison
    Vorläufe: in Lauf 4 (Rang 3) durchgesetzt, 5:21,8 Min.
    Halbfinale: ausgeschieden in Lauf 1 (Rang 5), 5:23,1 Min.

100 m Rücken

  • Joan Harrison
    Vorläufe: in Lauf 3 (Rang 1) durchgesetzt, 1:14,7 Min.
    Finale: 1:14,3 Min., Rang 1  

MännerBearbeiten

100 m Freistil

  • John Durr
    Vorläufe: in Lauf 3 (Rang 4) durchgesetzt, 1:00,0 Min.
    Halbfinale: ausgeschieden in Lauf 2 (Rang 6), 1:00,2 Min.
  • Dennis Ford
    Vorläufe: ausgeschieden in Lauf 8 (Rang 4), 1:01,3 Min.

400 m Freistil

  • Peter Duncan
    Vorläufe: in Lauf 8 (Rang 2) durchgesetzt, 4:44,0 Min.
    Halbfinale: in Lauf 3 (Rang 2) durchgesetzt, 4:41,7 Min,
    Finale:4:37,9 Min., Rang 4
  • Dennis Ford
    Vorläufe: in Lauf 3 (Rang 2) durchgesetzt, 4:50,2 Min.
    Halbfinale: ausgeschieden in Lauf 2 (Rang 5), 4:53,6 Min.
  • Graham Johnston
    Vorläufe: in Lauf 4 (Rang 2) durchgesetzt, 4:52,3 Min.
    Halbfinale: ausgeschieden in Lauf 1 (Rang 5), 4:45,5 Min.

1.500 m Freistil

  • Peter Duncan
    Vorläufe: in Lauf 6 (Rang 1) durchgesetzt, 19:03,5 Min.
    Finale: 19:12,1 Min., Rang 7
  • Dennis Ford
    Vorläufe: ausgeschieden in Lauf 5 (Rang 3), 19:27,6 Min.
  • Graham Johnston
    Vorläufe: ausgeschieden in Lauf 1 (Rang 5), 19:27,1 Min.

100 m Rücken

  • Nicolaas Meiring
    Vorläufe: in Lauf 4 (Rang 2) durchgesetzt, 1:08,5 Min.
    Halbfinale: in Lauf 2 (Rang 3) durchgesetzt, 1:07,6 Min.
    Finale: 1:08,3 Min., Rang 8

4 × 200 m Freistil

  • Peter Duncan, John Durr, Dennis Ford und Graham Johnston
    Vorläufe: in Lauf 2 (Rang 3) durchgesetzt, 8:58,7 Min. (Graham Johnston 2:15,3 Min., Dennis Ford 2:14,0 Min., John Durr 2:17,7 Min., Peter Duncan 2:11, 7 Min.)
    Finale: 8:55,1 Min., Rang 7 (Graham Johnston 2:14,7 Min., Dennis Ford 2:14,7 Min., John Durr 2:15,6 Min., Peter Duncan 2:10,1 Min.)

  SegelnBearbeiten

Finn-Dinghy

  • Hellmut Stauch
    Finale: 3130 Punkte, Rang 16
    1. Rennen: 0469 Punkte, 1:24:17 Std., Rang 12
    2. Rennen: 1071 Punkte, 1:47:20 Std., Rang 03
    3. Rennen: 0247 Punkte, 1:30:24 Std., Rang 20
    4. Rennen: 0594 Punkte, 1:22:14 Std., Rang 09
    5. Rennen: 0269 Punkte, 1:33:12 Std., Rang 19
    6. Rennen: 0293 Punkte, 1:27:51 Std., Rang 18
    7. Rennen: 0434 Punkte, 1:29:00 Std., Rang 13

5,5-m-R-Klasse

  • Eric Beningfield, Joseph Ellis-Brown und Noel Horsfield
    Finale: 3338 Punkte, Rang 7
    1. Rennen: 226 Punkte, 2:44:27 Std., Rang 12
    2. Rennen: 191 Punkte, 3:30:56 Std., Rang 13
    3. Rennen: 828 Punkte, 2:37:35 Std., Rang 03
    4. Rennen: 527 Punkte, 3:02:39 Std., Rang 06
    5. Rennen: 527 Punkte, 3:02:24 Std., Rang 06
    6. Rennen: 828 Punkte, 2:48:53 Std., Rang 03
    7. Rennen: 402 Punkte, 3:28:02 Std., Rang 08

  TurnenBearbeiten

Einzelmehrkampf

  • Ronnie Lombard
    Finale: 94,55 Punkte (47,80 Punkte Pflicht – 46,75 Punkte Kür), Rang 139
    Barren: 15,05 Punkte (8,05 Punkte Pflicht – 7,00 Punkte Kür), Rang 163
    Bodenturnen: 14,80 Punkte (7,80 Punkte Pflicht – 7,00 Punkte Kür), Rang 164
    Pferdesprung: 17,95 Punkte (9,05 Punkte Pflicht – 8,90 Punkte Kür), Rang 98
    Reck: 17,00 Punkte (8,40 Punkte Pflicht – 8,60 Punkte Kür), Rang 98
    Ringe: 14,70 Punkte (6,70 Punkte Pflicht – 8,00 Punkte Kür), Rang 163
    Seitpferd: 15,05 Punkte (7,80 Punkte Pflicht – 7,25 Punkte Kür), Rang 129
  • John Wells
    Finale: 85,90 Punkte (42,50 Punkte Pflicht – 43,40 Punkte Kür), Rang 169
    Barren: 13,25 Punkte (7,70 Punkte Pflicht – 5,55 Punkte Kür), Rang 173
    Bodenturnen: 14,75 Punkte (5,50 Punkte Pflicht – 9,25 Punkte Kür), Rang 166
    Pferdesprung: 18,15 Punkte (7,05 Punkte Pflicht – 11,10 Punkte Kür), Rang 79
    Reck: 12,55 Punkte (7,60 Punkte Pflicht – 4,95 Punkte Kür), Rang 166
    Ringe: 15,65 Punkte (7,65 Punkte Pflicht – 8,00 Punkte Kür), Rang 147
    Seitpferd: 11,55 Punkte (7,00 Punkte Pflicht – 4,55 Punkte Kür), Rang 168
  • Rolf Yelseth
    Finale: 85,65 Punkte (45,70 Punkte Pflicht – 39,95 Punkte Kür), Rang 171
    Barren: 15,20 Punkte (8,25 Punkte Pflicht – 6,95 Punkte Kür), Rang 161
    Bodenturnen: 12,25 Punkte (7,70 Punkte Pflicht – 4,55 Punkte Kür), Rang 177
    Pferdesprung: 14,40 Punkte (9,10 Punkte Pflicht – 5,30 Punkte Kür), Rang 174
    Reck: 15,40 Punkte (6,45 Punkte Pflicht – 8,95 Punkte Kür), Rang 141
    Ringe: 16,15 Punkte (7,40 Punkte Pflicht – 8,75 Punkte Kür), Rang 127
    Seitpferd: 12,25 Punkte (6,80 Punkte Pflicht – 5,45 Punkte Kür), Rang 162

  WasserballBearbeiten

Herren-Turnier, Gesamtrang 9

  WasserspringenBearbeiten

Kunstspringen 3 m

  • Willie Welgemoed
    Finale: 61,64 Punkte, Rang 22
    1. Sprung: 10,20 Punkte, Rang 21
    2. Sprung: 10,54 Punkte, Rang 12
    3. Sprung: 08,74 Punkte, Rang 31
    4. Sprung: 07,56 Punkte, Rang 28
    5. Sprung: 10,92 Punkte, Rang 23
    6. Sprung: 13,68 Punkte, Rang 09

WeblinksBearbeiten