Olympische Sommerspiele 1928/Leichtathletik – 1500 m (Männer)

Wettbewerb bei den Olympischen Sommerspielen 1928

Der 1500-Meter-Lauf der Männer bei den Olympischen Spielen 1928 in Amsterdam wurde am 1. und 2. August 1928 im Olympiastadion Amsterdam ausgetragen. 44 Athleten nahmen teil.

Olympische Ringe
Olympic Stadium Amsterdam 1928 (large).jpg
Sportart Leichtathletik
Disziplin 1500-Meter-Lauf
Geschlecht Männer
Teilnehmer 44 Athleten aus 18 Ländern
Wettkampfort Olympiastadion Amsterdam
Wettkampfphase 1. August 1928 (Vorläufe)
2. August 1928 (Finale)
Medaillengewinner
Goldmedaille Harri Larva (FinnlandFinnland FIN)
Silbermedaille Jules Ladoumègue (Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik FRA)
Bronzemedaille Eino Purje (FinnlandFinnland FIN)

Olympiasieger wurde der Finne Harri Larva. Er gewann vor dem Franzosen Jules Ladoumègue. Bronze ging an den Finnen Eino Purje.

Bestehende RekordeBearbeiten

Durchführung des WettbewerbsBearbeiten

Die Läufer traten am 1. August zu sechs Vorläufen an. Die jeweils zwei besten Athleten qualifizierten sich für das Finale, das am nächsten Tag stattfand.

Anmerkung: Die qualifizierten Athleten sind hellblau unterlegt.

VorläufeBearbeiten

 
Olympiasieger Harri Larva (FIN)
 
Jules Ladoumègue (FRA), Gewinner der Silbermedaille

Datum: 1. August 1928

Es sind nicht alle Zeiten überliefert.

Vorlauf 1Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Hans Wichmann Deutsches Reich  Deutsches Reich 4:03,0 min
2 Adolf Kittel Tschechoslowakei 1920  Tschechoslowakei k. A.
3 József Marton Ungarn 1918  Ungarn k. A.
4 Luigi Becalli Italien 1861  Italien
5 Guus Zeegers Niederlande  Niederlande
6 George Hyde Australien  Australien
7 Józef Jaworski Polen 1928  Polen 4:14,0 min
8 Séra Martin Dritte Französische Republik  Frankreich k. A.

Vorlauf 2Bearbeiten

 
Der Weltrekordhalter Otto Peltzer (DEU) scheiterte in seinem Vorlauf.
 
Auch der Schwede Edvin Wide schied aus.
Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Herbert Böcher Deutsches Reich  Deutsches Reich 3:59,6 min
2 William Whyte Australien  Australien 3:59,9 min
3 Armas Kinnunen Finnland  Finnland 4:01,5 min
4 Albert Larsen Danemark  Dänemark 4:01,5 min
5 Reidar Jørgensen Norwegen  Norwegen 4:01,6 min
6 Jack Walter Kanada 1921  Kanada k. A.
DNF Gyula Belloni Ungarn 1918  Ungarn
Lloyd Hahn Vereinigte Staaten 48  USA
Frédéric du Hen Dritte Französische Republik  Frankreich

Vorlauf 3Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Eino Purje Finnland  Finnland 4:00,8 min
2 Jules Ladoumègue Dritte Französische Republik  Frankreich k. A.
3 Stanley Ashbey Vereinigtes Konigreich  Großbritannien k. A.
4 Vilém Šindler Tschechoslowakei 1920  Tschechoslowakei
5 Serafín Dengra Argentinien  Argentinien
6 Luka Predanić Jugoslawien Konigreich 1918  Jugoslawien 4:27,0 min
7 Pete Walter Kanada 1921  Kanada k. A.
8 Jan Zeegers Niederlande  Niederlande

Vorlauf 4Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Paul Martin Schweiz  Schweiz 4:00,8 min
2 Harri Larva Finnland  Finnland 4:02,0 min
3 Reg Thomas Vereinigtes Konigreich  Großbritannien k. A.
4 David Griffin Kanada 1921  Kanada
5 Leopoldo Ledesma Argentinien  Argentinien
DNF Sid Robinson Vereinigte Staaten 48  USA

Vorlauf 5Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Ray Conger Vereinigte Staaten 48  USA 4:02,6 min
2 Jean Keller Dritte Französische Republik  Frankreich 4:02,7 min
3 Edvin Wide Schweden  Schweden k. A.
4 Otto Peltzer Deutsches Reich  Deutsches Reich
5 Alex Docherty Kanada 1921  Kanada
6 Reggie Bell Vereinigtes Konigreich  Großbritannien

Vorlauf 6Bearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Cyril Ellis Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 4:01,8 min
2 Helmuth Krause Deutsches Reich  Deutsches Reich k. A.
3 Nick Carter Vereinigte Staaten 48  USA k. A.
4 Leo Helgas Finnland  Finnland 4:06,0 min
5 Danie Jacobs Sudafrika 1928  Südafrikanische Union k. A.
6 Czesław Foryś Polen 1928  Polen 4:11,5 min
7 Wim Effern Niederlande  Niederlande k. A.

FinaleBearbeiten

Platz Name Nation Zeit Anmerkung
1 Harri Larva Finnland  Finnland 3:53,2 min OR
2 Jules Ladoumègue Dritte Französische Republik  Frankreich 3:53,8 min
3 Eino Purje Finnland  Finnland 3:56,4 min
4 Hans Wichmann Deutsches Reich  Deutsches Reich 3:56,8 min
5 Cyril Ellis Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 3:57,6 min
6 Paul Martin Schweiz  Schweiz 3:58,4 min
7 Helmuth Krause Deutsches Reich  Deutsches Reich 3:59,0 min
8 Adolf Kittel Tschechoslowakei 1920  Tschechoslowakei 4:00,4 min
9 William Whyte Australien  Australien 4:00,4 min
10 Ray Conger Vereinigte Staaten 48  USA k. A.
11 Jean Keller Dritte Französische Republik  Frankreich
DNF Herbert Böcher Deutsches Reich  Deutsches Reich

Datum: 2. August 1928

Zu den Favoriten über 1500 Meter zählten der Franzose Jules Ladoumègue sowie die beiden Finnen Eino Purje und Harri Larva. Der Weltrekordläufer, der Deutsche Otto Peltzer, war überraschend im Vorlauf gescheitert – er hatte sich beim Handballspielen verletzt. Das Rennen begann langsam. Nachdem die drei deutschen Finalteilnehmer das Feld angeführt hatten, gingen die beiden Finnen, nun an der Spitze, bei 2:04 Minuten durch die 800-Meter-Marke. Auf der Gegengeraden der letzten Runde übernahm Ladoumègue die Führung, nur Larva konnte folgen. Erst 20 Meter vor der Ziellinie setzte sich Larva durch und sicherte sich so die Goldmedaille in olympischer Rekordzeit. Bronze ging an Purje, der Deutsche Meister Hans Wichmann wurde Vierter.[2]

LiteraturBearbeiten

  • Ekkehard zur Megede, Die Geschichte der olympischen Leichtathletik, Band 1: 1896–1936, Verlag Bartels & Wernitz KG, Berlin, 2. Auflage 1970, S. 195f

WeblinksBearbeiten

VideoBearbeiten

  • Amsterdam 1928 osa 3, Bereich 0:00 min bis 1:12 min, veröffentlicht am 28. Mai 2009 auf youtube.com, abgerufen am 12. September 2017

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ekkehard zur Megede, Die Geschichte der olympischen Leichtathletik, Band 1: 1896–1936, Verlag Bartels & Wernitz KG, Berlin, 2. Auflage 1970, S. 196
  2. SportsReference (engl.)