Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 1900/Bogenschießen

Wettbewerb bei den Olympischen Sommerspielen 1900

Die in Paris im Rahmen der Weltausstellung (Exposition Universelle et Internationale de Paris) ausgetragenen Internationalen Wettbewerbe für Leibesübungen und Sport (Concours Internationaux d’Exercices Physiques et de Sports) umfassten Wettbewerbe im Bogenschießen, die Bestandteil der Olympischen Sommerspiele 1900 (Spiele der II. Olympiade) waren.

Bogenschießen bei den
II. Olympischen Spielen
Olympic rings without rims.svg
Archery pictogram.svg
Information
Austragungsort FrankreichFrankreich Paris
Wettkampfstätte Bois de Vincennes
Nationen 3
Athleten 23 (23 Männer)
Datum 27. Mai – 14. August 1900
Entscheidungen 6

AnmerkungenBearbeiten

 
Bogenschütze bei den
Olympischen Spielen 1900

Die Wettbewerbe im Bogenschießen bestanden aus einer Vielzahl von Wettkämpfen ohne internationale Beteiligung. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) ordnete sechs Wettbewerbe im Bogenschießen dem olympischen Programm der Spiele der II. Olympiade zu, denn nach Vorstellung von Pierre de Coubertin, dem Begründer der modernen Olympischen Spiele, und nach Maßgabe des IOCs ist die internationale Beteiligung eine Grundvoraussetzung für einen olympischen Wettbewerb.

Das Bogenschießen war zu jener Zeit ein beliebter Sport und wurde deshalb mit einer großen Parade eröffnet, an der 1723 Schützen teilnahmen. An den gesamten Konkurrenzen nahmen 5254 Schützen teil. Bei den sechs Wettbewerben des olympischen Programms sind nur die Namen von 17 Teilnehmern bekannt, die aus Frankreich und Belgien stammten. Es beteiligten sich jedoch erheblich mehr Schützen an diesen Wettbewerben. Sporthistoriker beziffern die Gesamtzahl aller Teilnehmer auf 153, darunter auch Sportler aus den Niederlanden.

Die Wettbewerbe im Scheibenschießen fanden im alten Radstadion im Bois de Vincennes statt, die im Mastschießen außerhalb des Stadions auf einem Grasplatz. Franzosen und Belgier gewannen jeweils drei Wettbewerbe, die Franzosen belegten jedoch zwei Drittel aller Medaillenplatzierungen.

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land     Dritter Gesamt
1 Frankreich  Frankreich 3 5 4 12
2 Belgien  Belgien 3 2 1 6

ErgebnisseBearbeiten

Au cordon doré (50 m Scheibenschießen)Bearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 Frankreich  FRA Henri Hérouin 31
2 Belgien  BEL Hubert Van Innis 29
3 Frankreich  FRA Émile Fisseux 28
4 Frankreich  FRA Henri Helle 27
5 Frankreich  FRA Édouard Beaudoin 26
6 Frankreich  FRA Denet 26
7 Frankreich  FRA Galinard 26
8 Frankreich  FRA Lecomte 25

Datum: 28. Mai 1900
8 Teilnehmer aus 2 Ländern

Der Name des Wettbewerbs cordon doré bezeichnet die Siegerpreise, um die geschossen wurde, goldfarbene Schärpen.

Au cordon doré (33 m Scheibenschießen)Bearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 Belgien  BEL Hubert Van Innis k. A.
2 Frankreich  FRA Victor Thibaud k. A.
3 Frankreich  FRA Charles Frédéric Petit k. A.
4–8 unbekannte Teilnehmer k. A.

Datum: 28. Mai 1900
8 Teilnehmer aus 2 Ländern

Der Name des Wettbewerbs cordon doré bezeichnet die Siegerpreise, um die geschossen wurde, goldfarbene Schärpen.

Au chapelet (50 m Scheibenschießen)Bearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 Frankreich  FRA Eugène Mougin k. A.
2 Frankreich  FRA Henri Helle k. A.
3 Frankreich  FRA Émile Mercier k. A.
4 Belgien  BEL Hubert Van Innis k. A.
5–6 unbekannte Teilnehmer k. A.

Datum: 28. Mai 1900
6 Teilnehmer aus 2 Ländern

Der Name des Wettbewerbs chapelet bezeichnet die Siegerpreise, um die geschossen wurde, Rosenkränze.

Au chapelet (33 m Scheibenschießen)Bearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 Belgien  BEL Hubert Van Innis k. A.
2 Frankreich  FRA Victor Thibaud k. A.
3 Frankreich  FRA Charles Frédéric Petit k. A.
4–6 unbekannte Teilnehmer k. A.
 
Hubert Van Innis

Datum: 28. Mai 1900
6 Teilnehmer aus 2 Ländern

Der Name des Wettbewerbs chapelet bezeichnet die Siegerpreise, um die geschossen wurde, Rosenkränze.

Sur la perche à la herse (Mastschießen)Bearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 Belgien  BEL Emmanuel Foulon k. A.
2 Frankreich  FRA Auguste Serrurier k. A.
Belgien  BEL Émile Druart k. A.

Datum: 15. Mai 1900
129 Teilnehmer aus 3 Ländern

Das Ziel war ein auf der Spitze eines zehn Meter hohen Mastes befestigter Hahn, sowie jeweils zwei Hühner auf zwei Querstangen darunter und acht Küken auf einer weiteren Querstange darunter. Der zweite Platz wurde doppelt vergeben, dafür entfiel der dritte Platz.

Sur la perche à la pyramide (Mastschießen)Bearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 Frankreich  FRA Émile Grumiaux k. A.
2 Frankreich  FRA Auguste Serrurier k. A.
3 Belgien  BEL Louis Glineux k. A.

Datum: 15. Mai 1900
129 Teilnehmer aus 3 Ländern

Ziel war ein auf der Spitze einer Pyramide befestigter vergoldeter Metallvogel.

Nichtolympischer Wettbewerb (offiziell umstritten)Bearbeiten

Die vom IOC festgestellte Anzahl von sechs olympischen Wettbewerben ist umstritten. In manchen Veröffentlichungen und nach Auffassung namhafter Sporthistoriker (z. B. Bill Mallon) wird ein weiterer Wettbewerb zum Programm der Olympischen Sommerspiele 1900 hinzugezählt.

Die gesamten Wettkämpfe im Bogenschießen zogen sich drei Monate bis zum 26. August hin. Am Abschlusstag wurde ein letzter Wettbewerb im Scheibenschießen auf 50 m au cordon doré ausgetragen, an dem nur die Besten der vorangegangenen Wettbewerbe teilnehmen durften. Der Wettbewerb war als Weltmeisterschaft (championnat du monde) ausgeschrieben, wobei es sich jedoch nach allgemeiner Auffassung um einen inoffiziellen Titel handelte. Dennoch wird dieser Wettbewerb vom IOC nicht als olympisch angesehen.

Au cordon doré (50 m Scheibenschießen) – championnat du mondeBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 FRA Henri Hérouin 23
2 BEL Hubert Van Innis 16
3–8 FRA unbekannte Teilnehmer k. A.

Datum: 26. August 1900

LiteraturBearbeiten

  • Volker Kluge: Olympische Sommerspiele. Die Chronik I. Athen 1896 – Berlin 1936. Sportverlag Berlin, Berlin 1997, ISBN 3-328-00715-6.
  • Karl Lennartz, Walter Teutenberg: II. Olympische Spiele 1900 in Paris. Darstellung und Quellen. AGON Sportverlag, Kassel 1995, ISBN 3-928562-20-7.
  • Bill Mallon: The 1900 Olympic Games. McFarland & Company, Inc., Jefferson, North Carolina 1998, CIP 97-36094.

WeblinksBearbeiten