Olympische Sommerspiele 1896/Radsport – 100 km Bahn (Männer)

Das erste 100-km-Rennen im Bahnradsport der Männer in der olympischen Geschichte bei den Olympischen Spielen 1896 in Athen fand am 8. April 1896 statt. Insgesamt mussten im Velodrom Neo Faliro 300 Runden absolviert werden. Von den zehn gestarteten Fahrern erreichten nur zwei das Ziel.

Olympische Ringe
Podhlatodromio karaiskakh 1896.jpg
Sportart Radsport
Disziplin 100 km Bahn
Geschlecht Männer
Teilnehmer 9 Athleten aus 5 Ländern
Wettkampfort Velodrom Neo Faliro
Wettkampfphase 8. April 1896
Siegerzeit 3:08:19,2 h
Medaillengewinner
Goldmedaille
Silbermedaille Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Léon Flameng
Bronzemedaille Königreich GriechenlandKönigreich Griechenland Georgios Kolettis
Radsportwettbewerbe bei den
Olympischen Spielen 1896
Straßenradsport Straßenradsport
Straßenrennen Männer
Bahnradsport Bahnradsport
Zeitfahren Männer
Sprint Männer
10 km Männer
100 km Männer
12-Stunden-Rennen Männer

Während des Rennens ging das Fahrrad des Griechen Georgios Kolettis zu Bruch, der Franzose Léon Flameng blieb stehen und wartete darauf, dass das Fahrrad von Kolettis repariert wurde, bis er das Rennen fortsetzte. Flameng stürzte im weiteren Verlauf, überquerte aber trotzdem mit der französischen Flagge, die er sich um sein Bein gewickelt hatte, als Erster die Ziellinie. Kolettis, der zu diesem Zeitpunkt 289 Runden absolviert hatte erhielt die Bronzemedaille für den Zweitplatzierten.

ErgebnisseBearbeiten

Rang Athlet Nation Zeit
1 Léon Flameng Dritte Französische Republik  Frankreich 3:08:19,2 h
2 Georgios Kolettis Königreich Griechenland  Griechenland unbekannt
Bernard Knubel Deutsches Reich  Deutsches Reich DNF
Theodor Leupold Deutsches Reich  Deutsches Reich DNF
Edward Battel Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien DNF
Aristidis Konstantinidis Königreich Griechenland  Griechenland DNF
Joseph Welzenbacher Deutsches Reich  Deutsches Reich DNF
Adolf Schmal Osterreich Cisleithanien  Österreich DNF
Joseph Welzenbacher Deutsches Reich  Deutsches Reich DNF
Georgios Aspiotis Königreich Griechenland  Griechenland DNF

WeblinksBearbeiten