Olympische Jugend-Sommerspiele 2014/Teilnehmer (Schweiz)

Wikimedia-Liste
Logo der II. Olympische Jugend-Sommerspiele

Die Schweizer Jugend-Olympiamannschaft bestand aus 19 Athleten (7 Männer / 12 Frauen) für die II. Olympischen Jugend-Sommerspiele vom 16. bis 28. August in Nanjing (Volksrepublik China).[1]

Die Schweiz erzielte drei Gold- und eine Silbermedaille sowie weitere sieben Top 8 Platzierungen.[2] Von den Goldmedaillen wurde eine im Gemischten Team (Jil Teichmann mit dem Polen Jan Zieliński im Tennis-Doppel) errungen.

Athleten nach SportartBearbeiten

  BeachvolleyballBearbeiten

Dunja Gerson, 13. Februar 1996, Kanton Bern
Esther Rohrer, 11. Mai 1996, Kanton Obwalden

  BogenschießenBearbeiten

Florian Faber, 5. Oktober 1997, Kanton Basel-Stadt

  GolfBearbeiten

Azelia Meichtry, 25. Januar 1997, Kanton Wallis

  LeichtathletikBearbeiten

Tom Elmer, 1. April 1997, Kanton Glarus
Salome Lang, 18. November 1997, Kanton Basel-Stadt
Angelica Moser, 9. Oktober 1997, Kanton Zürich
Michelle Müller, 9. Oktober 1997, Kanton Basel-Landschaft

  SchießenBearbeiten

Sarah Hornung, 18. April 1996, Kanton Bern

  SchwimmenBearbeiten

Nils Liess, 24. August 1996, Kanton Genf, Lancy Natation
Lisa Mamié, 27. Oktober 1998, Kanton Zürich
Luca Pfyffer, 11. Mai 1996, Kanton Luzern
Svenja Stoffel, 26. Juli 1997, Kanton Graubünden

  TennisBearbeiten

Jil Teichmann, 15. Juli 1997, Kanton Bern

  TischtennisBearbeiten

Elia Schmid, 22. Mai 1996, Kanton Bern

  TurnenBearbeiten

Gaia Nesurini, 4. Dezember 1999, Kanton Tessin
Marco Pfyl, 5. November 1997, Kanton Schwyz

  WasserspringenBearbeiten

Vivian Barth, 15. Januar 1997, Kanton Aargau
Guillaume Dutoit, 18. Januar 1996, Kanton Waadt, Lausanne Natation

WeblinksBearbeiten

Commons: Olympische Jugend-Sommerspiele 2014 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Schweizer Delegation gerüstet für Nanjing, auf: swissolympicteam.ch, vom 8. August 2014, abgerufen 24. Mai 2017
  2. Senta Prandini: Die Schweiz gewinnt vier Medaillen an den Youth Olympic Games 2014, auf: swissolympicteam.ch, vom 28. August 2014, abgerufen 29. Mai 2017