Oliver Plaschka

deutscher Fantasy-Schriftsteller

Oliver Plaschka (* 1975 in Speyer) ist ein deutscher Schriftsteller und Übersetzer.

LebenBearbeiten

Plaschka studierte Anglistik und Ethnologie in Heidelberg und schloss sein Studium 2009 mit einer Promotion über pastorale Motive in der fantastischen Literatur ab.[1] Er arbeitete als Lehrbeauftragter an der Universität Heidelberg. Seit 2013 schreibt er auch für Perry Rhodan Neo.[2] 2015 war er Gast des Erlanger Poetik-Kollegs.[3]

BibliographieBearbeiten

Übersetzungen (Auswahl)Bearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

  • 2008 Deutscher Phantastik Preis: bestes deutschsprachiges Romandebüt für Fairwater[4]
  • 2014 Deutscher Phantastik Preis: Shortlist-Nominierung für Das Licht hinter den Wolken[5]
  • 2014 Phantastik-Literaturpreis Seraph: Shortlist-Nominierung für Das Licht hinter den Wolken[6]
  • 2016 Deutscher Phantastik Preis: beste deutschsprachige Kurzgeschichte für Das öde Land[7]
  • 2017 Goldener Homer in der Kategorie Historische Biografie für Marco Polo: Bis ans Ende der Welt[8]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Oliver Plaschka: Verlorene Arkadien: Das pastorale Motiv in der englischen und amerikanischen fantastischen Literatur – H.P. Lovecraft, James Branch Cabell, Mervyn Peake, William Gibson. Abgerufen am 12. Dezember 2016.
  2. Oliver Plaschka – Perrypedia. In: www.perrypedia.proc.org. Abgerufen am 12. Dezember 2016.
  3. Erlanger Poetik-Kolleg: Startseite. In: poetik-kolleg.phil.uni-erlangen.de. Abgerufen am 12. Dezember 2016.
  4. Deutscher Phantastik Preis. Abgerufen am 7. Juni 2019.
  5. Die Gewinner 2014 | Deutscher Phantastik Preis. 22. April 2016, abgerufen am 7. Juni 2019.
  6. phantastische-akademie.de
  7. Die Gewinner 2016 | Deutscher Phantastik Preis. 31. August 2017, abgerufen am 7. Juni 2019.
  8. Die HOMER-Gala 2017. 26. Februar 2018, abgerufen am 7. Juni 2019.

WeblinksBearbeiten