Oliver Blume (Manager)

Manager

Oliver Blume (* 6. Juni 1968 in Braunschweig)[1] ist ein deutscher Manager und Vorstandsvorsitzender der Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG.

Oliver Blume (2013)

WerdegangBearbeiten

Nach seinem Abitur in Braunschweig folgte ein Maschinenbaustudium an der Technischen Universität in Braunschweig.[1] 1994 absolvierte Blume ein internationales Trainee-Programm bei Audi. Mit 28 Jahren war er Planer für Karosseriebau und die Lackiererei bei Audi, drei Jahre später übernahm er dort die Verantwortung für den Karosseriebau des Audi A3 und weitere zwei Jahre später stieg er zum Vorstandsassistenten Produktion bei Audi auf. Seine Promotion machte er zum Thema Fahrzeugtechnik. Fünf Jahre lang war Blume in der Produktionsplanung von Seat, weitere fünf Jahre bei der Marke Volkswagen.[2]

2013 wurde Blume in den Vorstand der Volkswagen-Konzerntochter Porsche AG berufen, wo er für den Bereich Produktion und Logistik[3] zuständig ist. Der Aufsichtsrat des Unternehmens berief ihn am 30. September 2015 zum Vorsitzenden des Vorstandes ab 1. Oktober 2015. Blume ersetzt Matthias Müller, der im Zuge der Abgasaffäre an die VW-Konzernspitze gerückt war.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Lea Weidner: Lebensläufe Vorstände Porsche. Porsche AG, 29. Oktober 2014, abgerufen am 30. September 2015.
  2. Susanne Preuß: Automobilindustrie Blume heißt der neue Mr. Porsche. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 25. September 2015, ISSN 0174-4909 (online [abgerufen am 30. September 2015]).
  3. Der Vorstand der Porsche AG – Alle Mitglieder des Vorstandes – Porsche Deutschland. In: Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG – Porsche Deutschland. Abgerufen am 30. September 2015.
  4. Oliver Blume ist neuer Porsche-Chef. In: sueddeutsche.de. ISSN 0174-4917 (online [abgerufen am 30. September 2015]).