Hauptmenü öffnen

Oleksandr Areschtschenko

ukrainischer Schachspieler
(Weitergeleitet von Olexander Areschtschenko)
AlexanderAreshchenko12a.jpg
Oleksandr Areschtschenko, 2012
Verband UkraineUkraine Ukraine
Geboren 15. Juni 1986
Luhansk
Titel Internationaler Meister (2001)
Großmeister (2002)
Aktuelle Elo‑Zahl 2675 (September 2019)
Beste Elo‑Zahl 2720 (Dez. 2012 – Mrz. 2013 und Nov. 2013)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

Oleksandr Walentynowytsch Areschtschenko (ukrainisch Олександр Валентинович Арещенко; * 15. Juni 1986 in Luhansk) ist ein ukrainischer Schachmeister.

2000 wurde er Jugendweltmeister bei den U14 in Oropesa del Mar. Er ist seit 2001 Internationaler Meister und seit 2002 Großmeister. 2005 wurde er ukrainischer Meister in der Einzelkonkurrenz. 2009 konnte er ein Open in Mumbai und eines in Zürich jeweils im Tie-Break gewinnen. Areschtschenko konnte sich zweimal für den Schach-Weltpokal qualifizieren und erreichte sowohl 2005 als auch 2009 die dritte Runde. Im November 2017 erklärte er seine Profi-Karriere für beendet.

Inhaltsverzeichnis

MannschaftsschachBearbeiten

NationalmannschaftBearbeiten

Während Areschtschenko noch an keiner Schacholympiade teilgenommen hat, gehörte er bei den Mannschaftsweltmeisterschaften 2011, 2013 (bei denen die ukrainische Mannschaft jeweils den dritten Platz erreichte) und 2017[1] sowie bei den Mannschaftseuropameisterschaften 2007, 2013 und 2015 zur ukrainischen Auswahl.[2]

VereinsschachBearbeiten

Areschtschenko wurde viermal ukrainischer Mannschaftsmeister, nämlich 2002 mit Kramatorsk, 2007 mit Keystone Kiew sowie 2008 und 2009 mit PVK Kiew.[3] Die russische Mannschaftsmeisterschaft gewann er 2012 mit Tomsk-400. In der deutschen Schachbundesliga spielt er seit 2005 für Werder Bremen, in der polnischen Ekstraliga gehört er seit 2013 der Mannschaft von KSz HetMaN Szopienice (seit 2015 WASKO HETMAN Katowice) an, mit der er 2013, 2015, 2016 und 2017 Meister wurde. In Spanien spielte er 2007 für CA La Caja Las Palmas und 2017 für Mérida Patrimonio de la Humanidad Ajoblanco[4], in Ungarn in der Saison 2016/17 für DVTK Sport Korlátolt Felelősségű Társaság und in Frankreich 2017 für Grasse Echecs. Areschtschenko nahm neunmal am European Club Cup teil, dabei erreichte er 2008 mit PVK Kiew den dritten Platz, während er in der Einzelwertung 2011 das beste Ergebnis am vierten Brett erzielte, 2003 am dritten sowie 2008 am vierten Brett jeweils das drittbeste Ergebnis.[5]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Olexander Areschtschenko – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Olexander Areschtschenkos Ergebnisse bei Mannschaftsweltmeisterschaften auf olimpbase.org (englisch)
  2. Olexander Areschtschenkos Ergebnisse bei Mannschaftseuropameisterschaften auf olimpbase.org (englisch)
  3. Olexander Areschtschenkos Ergebnisse bei ukrainischen Mannschaftsmeisterschaften auf olimpbase.org (englisch)
  4. Olexander Areschtschenkos Ergebnisse bei spanischen Mannschaftsmeisterschaften auf olimpbase.org (englisch)
  5. Olexander Areschtschenkos Ergebnisse bei European Club Cups auf olimpbase.org (englisch)