Olaf Glöckner

deutscher Historiker

Olaf Glöckner (* 1965 in Karl-Marx-Stadt) ist ein deutscher Historiker, spezialisiert auf Jüdische Geschichte.

LebenBearbeiten

Olaf Glöckner studierte Israelwissenschaften, Neuere Geschichte und Jüdische Studien an der Humboldt-Universität Berlin und der Universität Potsdam (M.A.). Danach führten ihn längere Forschungsaufenthalte und journalistische Reisen nach Israel. 1998 war er Mitarbeiter am Neuen Lexikon des Judentums. Seit 2003 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien in Potsdam, wo er den Forschungsschwerpunkt „Soziologie des Judentums“ betreut und sich u. a. mit moderner jüdischer Migration, deutsch-israelischen Beziehungen und neuen Formen von Antisemitismus beschäftigt. 2010 wurde er an der Universität Potsdam mit der Dissertation Immigrated Russian Jewish Elites in Israel and Germany. Integration, Self-Image and Role in Community Building zum Dr. phil. promoviert. An der Universität Potsdam lehrt Glöckner am Historischen Institut und am Institut für Jüdische Studien und Religionswissenschaften. Glöckner ist Autor von Büchern und Fachaufsätzen und schrieb auch für das Dossier „Israel“ der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb).

Veröffentlichungen (Auswahl)Bearbeiten

  • Integrationsbedarfe und Einstellungsmuster von Geflüchteten im Land Brandenburg (Eine Studie des Moses Mendelssohn Zentrums), zus. mit Wahied Wahdat-Hagh, Universitätsverlag Potsdam 2019.
  • Das neue Unbehagen. Antisemitismus in Deutschlande heute (hrsg. zus. mit Günther Jikeli); Olms, Hildesheim 2019.
  • David Friedländer: Aufklärer, Brückenbauer, Philanthrop. Hentrich & Hentrich, Leipzig 2018.
  • Deutschsprachige jüdische Migration nach Schweden. 1774–1945. De Gruyter, Berlin/Boston 2017 (hrsg. zusammen mit Helmut Müssener).
  • Das Zeitalter der Genozide. Ursprünge, Formen und Folgen politischer Gewalt im 20. Jahrhundert. Duncker & Humblot, Berlin 2017.
  • Handbook of Israel. Major Debates. De Gruyter, Berlin/Boston 2016 (ed. together with Eliezer Ben-Rafael, Julius H. Schoeps, and Yitzhak Sternberg).
  • Deutschland, die Juden und der Staat Israel. Eine politische Bestandsaufnahme (hrsg. zus. mit Julius H. Schoeps); Olms, Hildesheim 2016.
  • Being Jewish in 21st Century Germany. Ed. together with Haim Fireberg, de Gruyter, Berlin/Boston 2015.
  • Juden in Sachsen. Edition Leipzig / Henschel. Leipzig 2013 (hrsg. zus. mit Gunda Ulbricht).

LiteraturBearbeiten

  • Julius H. Schoeps: Deutsch-jüdische Geschichte durch drei Jahrhunderte. Ergänzungsband 1: Die späten Jahre. Im Gespräch mit Olaf Glöckner. Bibliographie. Olms, Hildesheim 2013, ISBN 978-3-487-14891-5.

WeblinksBearbeiten